Tag Archive for ‘Start-up’

Hufeld: Versicherer vom Brexit nicht stark betroffen

Die Versicherer mussten bei ihren Aktieninvestitionen Verluste durch die Brexit-Entscheidung hinnehmen. Operativ sind sie aber nicht so stark betroffen wie die Banken, sagte BaFin-Chef Felix Hufeld bei der ersten Fintech-Konferenz der BaFin. Die Behörde wolle die Geschäftsmodelle der Start-ups im Banken- und Versicherungsbereich nicht durch aufsichtsrechtliche Maßnahmen im Keim ersticken. Eine Aufsicht light für Fintechs soll es aber auch nicht geben. Hufeld rechnet damit, dass bald mehr Fintechs im Versicherungsbereich auch in die Risikotragung gehen werden. … Lesen Sie mehr ›

Insurtechs: „Das ist erst der Anfang“

Der Hype um Versicherungs-Start-ups in den USA ist erst am Anfang, glauben Tianxiang Zhuo und Erin Shipley vom Private Equity-Unternehmen Karlin Asset Management in Los Angeles. Sie haben in eine Reihe von Insurtechs investiert. Die Versicherungsbranche ist deshalb für Start-ups und Investoren so interessant, weil sie sehr groß ist und sehr alt ist – und deshalb viele Angriffspunkte für digitale Newcomer bietet, schreiben die beiden in einem Aufsatz im US-Onlinemagazin Techcrunch. … Lesen Sie mehr ›

Angriff der Insurtechs

 The Long View – Der Hintergrund  Digitale Start-ups greifen die Versicherungsbranche mittlerweile auf allen Wertschöpfungsstufen an. Im Vertrieb, aber auch in der Preisgestaltung und der Risikoselektion gibt es vielfältige Initiativen und einen beachtlichen Innovationsgrad. Wie gefährlich sind diese Insurtechs? Sie greifen an, sie sind schnell und zudem gut finanziert. Langsam wird die Lage für die etablierten Versicherer ungemütlich. … Lesen Sie mehr ›

Assekuranz fördert Insurtechs in München

Allianz, Generali und acht weitere Versicherungsgesellschaften finanzieren ein Förderprogramm für junge Insurtechs beim Münchener Inkubator Werk1. So sollen mehr innovative Gründer in die bayerische Hauptstadt gelockt werden. Bewerben können sich auch internationale Start-ups. Ab 20. Juni startet das Programm mit den fünf Gründern, die die überzeugendsten Ideen vorweisen konnten. … Lesen Sie mehr ›

Barmenia sucht digitales Wachstum

Das Hauptproblem der Barmenia liegt auf der Hand: Zuviel Kranken- und Lebensversicherung, zu wenig Schadenversicherung. Mit einer Wachstumsoffensive versucht das Unternehmen, hier aufzuholen. Billig ist das nicht, die Kostenquoten sind hoch. Dennoch zeigt sich der Vorstand unter Konzernchef Andreas Eurich zufrieden mit der Entwicklung, denn Umsatz und Gewinn steigen. Er sieht das Unternehmen als digitalen Vorreiter. Zur geplanten Kooperation mit anderen privaten Krankenversicherern wollten die Vorstände nichts sagen. … Lesen Sie mehr ›

Start-up Financefox holt Makler ins Boot

Jung, digital und per App erreichbar. Financefox ist ein typisches Insurtech-Start-up – mit einem Unterschied: Anders als Konkurrenten wie Getsafe, Knip und Clark suchen die Berliner den Schulterschluss mit konventionellen Maklern. Die können ihren Bestand auf die Financefox-Plattform übertragen und fortan ihren Kunden eine Versicherungs-App anbieten. Das Start-up hat starke Investoren, ambitionierte Ziele und steht unmittelbar vor einer großen Offensive. In Kürze laufen erste Fernsehwerbespots mit prominenten Gesichtern. … Lesen Sie mehr ›

Bildergalerie: Versicherungsmonitor Breakfast Briefing

Am vergangenen Freitag hat der Versicherungsmonitor seine erste Kurzkonferenz im Dorint-Hotel in Köln-Deutz veranstaltet. Thema waren Fintechs in der Versicherungsbranche. Ausgewiesene Branchenkenner wie Henrich Blase, Gründer und Vorstand von Check24, Xing-Gründer und Finanzinvestor Lars Hinrichs und Arag-Vorstand Matthias Maslaton diskutierten darüber, ob die Start-ups Angreifer oder Partner der Versicherer sind. In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen Impressionen der Veranstaltung. … Lesen Sie mehr ›

Klagen gegen Start-ups ist nicht die klügste Lösung

Im Streit zwischen neuen Online-Vermittlern und den klassischen Vermittlern haben sich jetzt auch Außenstehende aus der Branche geäußert. Der Gang vor Gericht oder der Ruf nach mehr Regulierung der neuen Anbieter sei zwar eine Möglichkeit, auf die Wettbewerber zu reagieren, aber sicherlich nicht die klügste, hieß es auf einer Fachkonferenz in Köln. Denn die Digitalisierung lässt sich nicht zurückdrehen. Statt die beleidigte Leberwurst zu spielen, sollten die klassischen Akteure lieber selbst an ihrem Geschäftsmodell arbeiten. … Lesen Sie mehr ›

Rückversicherer stützen Versicherungs-Start-up

Das US-Versicherungs-Start-up Lemonade existiert derzeit zwar nur auf dem Papier, kann aber bereits den zweiten Erfolg vermelden. Die New Yorker haben eine ganze Reihe namhafter Rückversicherer inklusive Munich Re zur Absicherung ihres Geschäfts gewonnen. Damit sei das Kundenvertrauen gesichert und die Aufnahme der Geschäftstätigkeit in greifbarer Nähe, teilte das Management mit. Lemonade war erstmals vergangenes Jahr in den Schlagzeilen, als das Unternehmen bei Investoren 13 Mio. Dollar einsammelte. … Lesen Sie mehr ›

W&W: Per Versuchsballon zur Digitalisierung

Der schwäbische Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) treibt seine Digitalisierung von Berlin-Mitte aus voran. Im November hat die unternehmenseigene Digitalschmiede in der auch bei Start-ups angesagten Hauptstadt ihre Arbeit aufgenommen. Der Versicherungsmonitor war vor Ort und hat die beiden Geschäftsführer der W&W Digital GmbH interviewt. Carolin Kröger und Nils-Christoph Ebsen sprachen über erste konkrete Projekte, die zentrale Bedeutung von Kundenbefragungen und digitale Versuchsballons. … Lesen Sie mehr ›