Archiv ‘Venture Capital’

Kapital und Know-how für junge Insurtechs

 Exklusiv  Der Firmeninkubator Crossbuilders hat sich mit vier Versicherern zusammengetan und den Insurtech-Fonds „Venpace“ aufgelegt. Junge Unternehmen im Versicherungsumfeld, die sich noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden, können darüber bis zu 500.000 Euro und bei Bedarf eine Anschlussfinanzierung erhalten. Mit Blick auf die starke Konkurrenz unter den Investoren im Insurtech-Bereich will Venpace mit einem stark partnerschaftlichen Ansatz punkten. Wie das funktionieren soll, erklären Geschäftsführer Ingo Küpper und Walter Botermann, der auch Aufsichtsratschef der Alte Leipziger-Hallesche Gruppe ist, im Interview mit dem Versicherungsmonitor. … Lesen Sie mehr ›

Viele offene Fragen beim „Zukunftsfonds“

Die Bundesregierung muss beim geplanten „Zukunftsfonds“ für Beteiligungen an Jungunternehmen eine schnellere Gangart vorlegen. Das fordert die FDP in einer Kleinen Anfrage. Es geht um einen bis zu 10 Mrd. Euro schweren Fonds, der Versicherer und andere Investoren zu mehr Engagement im Bereich Wagniskapital bewegen könnte. Die Maßnahmen sollen 2021 in Kraft treten, schreibt die Regierung. Über die konkrete Ausgestaltung werde noch gesprochen. Die Versicherer sind angesichts der Niedrigzinsen sehr an alternativen Anlagemöglichkeiten interessiert. … Lesen Sie mehr ›

Coya: „Gefahr des Scheiterns ist relativ hoch“

Das Insurtech Coya, das einen europäischen Sachversicherer aufbauen will, gehört zu den am besten finanzierten Start-ups in der Versicherungswirtschaft. Einer der frühen Investoren ist der Wagniskapitalgeber E.Ventures. Christian Miele, Principal bei E.Ventures und im Aufsichtsrat von Coya, erklärte jetzt auf einer Fachkonferenz, warum er glaubt, dass die Neugründung einer der führenden Schadenversicherer in Europa werden kann. Außerdem äußerte er sich zur Gefahr des Scheiterns und dazu, warum es Sinn macht, die Profitabilität von Start-ups so lange wie möglich hinauszuzögern. … Lesen Sie mehr ›