Tag Archive for ‘Vertrieb’

SV: Serviceangebote funktionieren nicht

Wie andere Gesellschaften hat auch die SV Sparkassenversicherung sich bemüht, Kfz-Kunden mit zusätzlichen Serviceangeboten zu ködern, von einer kostenlosen Fahrzeugbewertung und Rabatten bei Fahrradläden bis hin zu automatischen Unfallmeldern und einem Telematikangebot, das Kunden mit Tankgutscheinen belohnt. Aus Sicht von Ralf Mertes, Hauptabteilungsleiter Kraftfahrt bei dem Versicherer, war das vergebene Liebesmüh, die Kunden nahmen die Angebote nicht an. Schuld ist aus seiner Sicht das schlechte Image der Branche. … Lesen Sie mehr ›

Allianz: Autohaus-Vertrieb muss besser werden

Auf der Kfz-Jahrestagung von Businessforum21 gab sich Allianz-Vorstand Jörg Hipp selbstkritisch. Der Vertrieb über Autohäuser funktioniere längst nicht so gut, wie er sollte. Der Marktanteil des Kfz-Geschäfts über Autohändler sinke seit Jahren. „Wir sind zwar vor Ort präsent, schaffen es aber nicht, die Autoverkäufer dazu zu bewegen, den Kunden ein Angebot zu machen“, sagte er. Die Produkte müssten radikal vereinfacht werden, um den Händlern den Versicherungsverkauf zu erleichtern. Auch an der Bepreisung der Policen müssten die Versicherer arbeiten. … Lesen Sie mehr ›

Donnet: Zukunft liegt in Europa

Während andere europäische Versicherer vor allem in Asien wachsen wollen, setzt Generali auf den europäischen Markt. Konzernchef Philippe Donnet sieht dort noch großes Wachstumspotenzial. Bei der Vorabendveranstaltung des SZ-Versicherungstags stellte er auch andere Mantras der Branche infrage. So glaubt Donnet nach wie vor an den Vertrieb über Vertreter und geißelt den einseitigen Fokus vieler Anbieter auf die Schaden- und Unfallversicherung, Leben habe eine große Zukunft. Er gab sich in Bergisch-Gladbach betont optimistisch, was die Zukunft der Branche angeht. … Lesen Sie mehr ›

Wechselbereitschaft in der Kfz-Versicherung steigt

Immer mehr Kunden denken über den Wechsel ihres Kfz-Versicherers nach. Laut einer Umfrage des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov ist der Anteil der Wechselwilligen im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,1 Prozentpunkte auf 22,9 Prozent gestiegen. Bei 44 Millionen Kfz-Versicherten in Deutschland entspricht das einer Zunahme um rund 900.000 auf gut 10 Millionen Kunden. Dominierendes Motiv für einen Wechsel sind geringere Beiträge. Fast drei Viertel der befragten Wechselwilligen sind bei einem Versicherer mit eigenem Ausschließlichkeitsvertrieb Kunde. Knapp jeder Zweite von … Lesen Sie mehr ›

Verkauf von Lebensversicherungen schwächelt weiter

Das Neugeschäft läuft in der deutschen Lebensversicherung immer schleppender. Laut einer Studie des Beraters und Maklers Willis Towers Watson ist das Volumen 2017 gegenüber dem Vorjahr um knapp drei Prozent auf 7,6 Mrd. Euro geschrumpft. Der Trend, dass immer weniger große Anbieter einen immer größeren Teil des Marktes kontrollieren, setzt sich fort. Bei der Verteilung auf die Vertriebswege gab es kaum Veränderungen: Ausschließlichkeitsvermittler haben mit knapp einem Drittel den größten Anteil, gefolgt von Maklern und Mehrfachagenten sowie von Banken. Den … Lesen Sie mehr ›

Barmenia ersetzt VKB bei der Bayerischen

Die Bayerische wird ab 2019 exklusiv die privaten Krankenvolltarife der Barmenia vertreiben. Damit hat der Versicherer einen Nachfolger für die Versicherungskammer Bayern (VKB) gefunden. Den Kooperationsvertrag mit der VKB hatte die Bayerische im Zuge des Namensstreits zum Ende des Jahres gekündigt. Anfangs wird die Bayerische ausschließlich Vollversicherungen der Barmenia anbieten, später sollen weitere Policen hinzukommen, vor allem im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Bäte: Allianz braucht globale Produkte

Nachdem die Allianz am Freitagmorgen die Verlängerung von Oliver Bätes Amtszeit als Vorstandsvorsitzender der Allianz SE bekanntgegeben hat, erläutert der Konzernchef in München auf einer Konferenz, wie er die Allianz in den kommenden Jahren führen will. Veränderungen über Technologie voranzutreiben kann nicht funktionieren, warnt Bäte. Skalierbare Produkte seien der Schlüssel. Die Allianz wird ab sofort nur noch Produkte entwickeln, die sich für die globalen Märkte des Versicherers skalieren lassen, sagte er. … Lesen Sie mehr ›

Vorsicht bei Vergütungsanreizen im Vertrieb

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Laut der Vermittlerrichtlinie IDD müssen Versicherer Fehlanreize im Vertrieb verhindern. Das hat weitreichende Folgen. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass alles verboten ist, was einen Anreiz setzt, dass Vermittler ein Produkt empfehlen, obwohl ein anderes besser geeignet ist. Das können zum Beispiel Provisionen sein, die an bestimmte Verkaufsvolumina geknüpft sind. Für die Versicherer bedeutet das, dass sie Vertragsbeziehungen durchleuchten und kritische Fälle ermitteln müssen. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer mit neuen Key-Account-Managern

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Gothaer Vertriebs-Service AG hat zwei neue Key-Account-Manager: Martina Weißhaar-Olaynig und Helmer Holzschneider wechseln von Amlin Deutschland zu dem vertrieblichen Dienstleister der Gothaer für technische Makler. Amlin zieht sich derzeit aus dem deutschen Industrieversicherungsmarkt zurück. Zudem hat die Rating-Agentur Assekurata den langjährigen Versicherungsmanager Walter Botermann für ihr Rating-Komitee gewinnen können. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Problemkind Biometrie

 Herbert Frommes Kolumne  Die Vertriebszahlen für biometrische Lebensversicherungsangebote stagnieren, während die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland steigt. In der Lebensversicherung läuft das Neugeschäft, wenn überhaupt, vor allem mit Anlageprodukten und hier vor allem im Einmalgeschäft. Das macht die Behauptung der Versicherer unglaubwürdig, sie agierten vor allem als Lebensbegleiter im Kundeninteresse. Nötig sind neue Initiativen, die Berufsunfähigkeitspolicen wieder interessant machen – auch für den Vertrieb. Aber möglicherweise machen neue Trends in der Selbstanalyse des Gesundheitszustandes die Versicherung von biometrischen Risiken … Lesen Sie mehr ›

Versicherer setzen auf persönliche Beratung

Die Beratung und der Vertrieb von Policen durch Versicherungsvermittler haben auch im Zeitalter der Digitalisierung und zunehmender Online-Abschlüsse eine Daseinsberechtigung. Davon zeigten sich die Vorstandschefs großer deutscher Versicherer in einer Diskussionsrunde auf der Vermittlermesse DKM in Dortmund überzeugt. Vertreter und Makler riefen sie dazu auf, die neuen Technologien nicht als Feind ihres Geschäftsmodells zu betrachten. Sie sollten sie vielmehr als Hilfsmittel begreifen, um Kunden, die trotz ihrer Online-Affinität einen unverändert hohen persönlichen Beratungsbedarf haben, in ihrer digitalen Umwelt auf Augenhöhe … Lesen Sie mehr ›

DFV schaltet Verkauf über Sprachassistent Alexa scharf

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) verkauft Versicherungen ab sofort über Alexa, den digitalen Sprachassistenten des Internetgiganten Amazon. Die DFV startet das Angebot mit einer Auslandsreisekrankenversicherung, als nächstes wird die Haftpflichtversicherung angedockt und weitere Kranken- und Sachversicherungen sollen folgen. Bereits im April 2017 hatte die DFV Alexa beigebracht, Policen zu verkaufen. Loslegen kann der Anbieter jedoch erst jetzt, denn Amazons digitalen Prozessen fehlte bis vor kurzem eine entscheidende Verknüpfung. … Lesen Sie mehr ›

Hannover Rück: „Es ist Druck auf dem Kessel“

Michael Pickel, Vorstand der Hannover Rück, sieht die Preise in der Kfz-Versicherung unter Druck. Das Prämienniveau wird in diesem Jahr nicht mehr weiter steigen, sagte er im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Auch eine erneute Abwärtsbewegung hält er für möglich. Grund ist der hohe Wettbewerb in der Sparte. Nicht so recht in Gang kommt das Geschäft mit Cyberversicherungen für deutsche Mittelständler. Der Vertrieb traut sich nicht an das Thema heran, glaubt Pickel. … Lesen Sie mehr ›