Archiv ‘Willis Re’

Insurtech-Investitionen knacken 10 Mrd. Dollar-Marke

Start-ups aus dem Versicherungsbereich haben in den ersten drei Quartalen 2021 insgesamt 10,5 Mrd. Dollar (9,04 Mrd. Euro) von Investoren bekommen. Das hat eine Studie des Maklers und Beraters Willis Towers Watson (WTW) ergeben. Damit überschreitet das Finanzierungsvolumen erstmals die Marke von 10 Mrd. Dollar. Die Analysten von WTW haben zwei Trends ausgemacht: Investoren steigen immer früher und kapitalintensiver bei Insurtechs ein. Deshalb warnt WTW vor Überbewertungen. … Lesen Sie mehr ›

Willis Re: Erneuerung ohne Vergleich

Der Rückversicherungsmakler Willis Re erwartet sehr individuelle Verhandlungen zur Erneuerung von Nat Cat-Programmen angesichts hoher Schäden einerseits und Rückversicherungskapital in Rekordhöhe andererseits. Der Leiter des Bereichs EMEA Norden/Osten Dirk Spenner sagte, historisch gebe es für die aktuelle Lage keinen Vergleich. Thema bei der virtuellen Nach-Monte Carlo-Veranstaltung war außerdem, wie genau sich der Klimawandel auf Extremwetterereignisse auswirkt. Auf die Übernahme durch Arthur J. Gallagher blickt Willis Re-Chef James Kent sehr positiv. … Lesen Sie mehr ›

Willis Re sorgt sich um Inflation

In den ersten sechs Monaten 2021 hat sich für die Erst- und Rückversicherer weltweit gegenüber dem Corona-Jahr 2020 vieles zum Guten gewendet. Die meisten Unternehmen haben ihre Prämieneinnahmen gesteigert, keiner hat eine Schaden- und Kostenquote von über 100 Prozent, berichtet der Rückversicherungsmakler Willis Re. Die Gefahr einer anziehenden Inflation trübt die Stimmung allerdings. Diese hätte für die Versicherer bei den Kapitalanlagen und auf der Schadenseite spürbare Folgen. … Lesen Sie mehr ›

Nachfolger von WTW-Chef Haley steht fest

 Leute – Aktuelle Personalien  Seit vergangenem Jahr stand fest, dass John Haley, langjähriger Chef des Beraters und Maklers Willis Towers Watson (WTW), keine weitere Amtszeit mehr anstrebt. Jetzt ist klar, wer seinen Posten übernehmen wird. Außerdem: Der Rückversicherungsmakler Guy Carpenter wirbt einen Manager vom Konkurrenten Willis Re ab. Der Makler Aon hat einen Senior Managing Director für seine Rückversicherungseinheit ernannt. Der Versicherer CNA kündigt einen Rücktritt an, und der Rückversicherer Fidelis macht Nachhaltigkeit zur Chefsache. … Lesen Sie mehr ›

Gallagher kauft Willis Re

Arthur J. Gallagher übernimmt den Rückversicherungsmakler Willis Re – im zweiten Anlauf. Der US-Makler wollte die Gesellschaft schon im Rahmen des geplatzten Zusammenschlusses von Aon und Willis übernehmen, weil die Kartellbehörden in verschiedenen Ländern von den beiden Fusionspartnern Abspaltungen verlangt hatten. Gallagher konnte letztlich einen Teil des Deals retten. Die Amerikaner, die jetzt einer der großen Rückversicherungsmakler sind, lassen sich die Übernahme 3,25 Mrd. Dollar kosten. … Lesen Sie mehr ›

Gallagher will Willis Re

Der US-Makler Arthur J. Gallagher steht kurz vor dem Kauf des Rückversicherungsmaklers Willis Re. Das bestätigen Marktkenner dem Versicherungsmonitor. Zuerst hatte der Londoner Insurance Insider darüber berichtet. Der Preis soll um die 3 Mrd. Dollar betragen. Gallagher kennt Willis Re gut: Im Zuge der geplatzten Fusion von Aon und Willis hatten die Amerikaner den Kauf von Willis Re sowie von Landesgesellschaften des Maklers vereinbart, weil die Kartellbehörden solche Abspaltungen verlangten. Eine neue Due Diligence ist also kaum nötig. … Lesen Sie mehr ›

Willis Re: Der Gipfel ist in Sicht

Mit dem harten Rückversicherungsmarkt könnte es bald schon wieder vorbei sein. Das glaubt zumindest der Rückversicherungsmakler Willis Re. Bei den Vertragserneuerungen zum 1. Juni und 1. Juli konnten die Anbieter zwar nach wie vor höhere Preise durchsetzen, doch das Prämienniveau stieg nicht so stark an wie erhofft. Willis Re-Chef James Kent sieht den Markt auf den Höhepunkt des aktuellen Zyklus zusteuern. Steil bergab, wie es in früheren Jahren der Fall gewesen ist, wird die Entwicklung aber nicht verlaufen, erwartet er. … Lesen Sie mehr ›

EU gibt Aon und Willis mehr Zeit

Die EU-Kommission hat auf Antrag von Aon und Willis Towers Watson die Frist für die Entscheidung über die Fusion der beiden Maklerhäuser um fünf Werktage auf den 3. August 2021 verlängert. Schon vorher hatten die beiden eine Verlängerung um zehn Werktage beantragt. Solche Verlängerungen sind Standard bei großen Fusionsverfahren. Inzwischen steigt die Spannung im Markt über den oder die künftigen Eigner der Teile, die verkauft werden sollen. Dabei geht es den Willis-Töchtern in Westeuropa gar nicht so gut. … Lesen Sie mehr ›

Trotz Corona mehr Rückversicherungskapital

Das weltweite Rückversicherungskapital hat sich trotz Pandemie sehr robust entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt Willis Re in einer aktuellen Analyse. Dank einer Erholung der Investmentmärkte und Kapitalerhöhungen der Anbieter sei es im vergangenen Jahr sogar um sieben Prozent gestiegen. Der Rückversicherungsmakler sieht zudem Verbesserungen bei der Underwriting-Profitabilität. Allerdings mussten die Rückversicherer 2020 bei der Eigenkapitalrendite Federn lassen. Die Ratingagentur Fitch erwartet hier eine Erholung im laufenden Jahr. … Lesen Sie mehr ›

Londoner Start-up holt Ex-Versicherungschef von Uber

 Leute – Aktuelle Personalien  Das auf Versicherungsschutz für Selbstständige spezialisierte britische Start-up Collective Benefits erhält prominente Verstärkung: Russell Corbould-Warren, ehemaliger Versicherungschef in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) beim US-Fahrdienstvermittler Uber, wird Chief Underwriting Officer und Europachef bei dem jungen Londoner Unternehmen. Außerdem: Axa XL hat einen neuen Verantwortlichen für die Transport- und Seekaskoversicherung, Ex-Lloyd’s-Chefin Inga Beale steht vor einem neuen Aufsichtsratsmandat, und der Rückversicherungsmakler Willis Re verstärkt sich im Underwriting. … Lesen Sie mehr ›

MSG will Töchter zusammenlegen

 Leute – Aktuelle Personalien  Das Softwareunternehmen MSG stellt sich neu auf. Die Ismaninger Gruppe hat für Personengleichheit in den Vorständen der Töchter MSG Life und MSG Nexinsure gesorgt. Vorstandschef des gemeinsamen Führungsgremiums ist Rolf Zielke. Künftig sollen die beiden Unternehmen unter einer Marke firmieren. Außerdem: Der zur Allianz gehörende Kreditversicherer Euler Hermes hat eine neue Vertriebsdirektorin für Deutschland, Österreich und die Schweiz ernannt, Swiss Re Corporate Solutions hat einen neuen Haftpflichtchef, und der Rückversicherungsmakler Willis Re wirbt einen versierten Lloyd’s-Kenner von Partner Re ab. … Lesen Sie mehr ›

Erneuerungsrunde: Zu große Erwartungen

Der Trend zu sinkenden Preisen in der Rückversicherung scheint gestoppt, wie erste Analysen der Vertragserneuerung zum 1. Januar 2021 zeigen. Allerdings konnten die Anbieter nicht so hohe Preissprünge durchsetzen, wie sie sich bei den virtuellen Treffen in Monte Carlo und Baden-Baden erhofft hatten. Zu diesem Schluss kommt der Rückversicherungsmakler Willis Re. Konkurrent Howden sieht die Lage optimistischer und spricht vom „stärksten Preisanstieg der letzten Zeit“. … Lesen Sie mehr ›

Juli-Erneuerung: Rückversicherungspreise steigen

Bei der Erneuerung der Rückversicherungsverträge zum 1. Juli konnten die Anbieter weitere Preiserhöhungen durchsetzen, berichtet der Rückversicherungsmakler Willis Re. Besonders stark betroffen waren Wohngebäudeversicherer in Florida. Hier stiegen die Prämien um bis zu 35 Prozent. Neben dem Florida-Geschäft standen vor allem Verträge aus Australien und Lateinamerika zur Erneuerung. Die Kapitalstärke der Rückversicherer hat sich gegenüber dem Tiefpunkt im März deutlich verbessert. Das ganze Ausmaß der Corona-Schäden für die Rückversicherer ist laut Willis Re aber noch lange nicht sichtbar. … Lesen Sie mehr ›