SZ Konferenz
Versicherung und Internet 2016
Digitalisierung und Cyber-Risiken - Neue Wege fŸr Versicherungsunternehmen
Heiko Lšhr

BKA will mit Cyberversicherern zusammenarbeiten

Die Polizei verfügt nur über sehr lückenhafte Statistiken zu Cybergefahren und Schäden. Sie wünscht sich einen stärkeren Austausch mit Versicherern über Schadenfälle in diesem Bereich, sagte Heiko Löhr vom Bundeskriminalamt auf einer SZ-Konferenz in Köln. Die Anbieter von Cyberdeckungen stehen diesem Thema durchaus aufgeschlossen gegenüber, denn auch sie benötigen ein möglichst vollständiges Bild der Lage, um Risiken besser einschätzen zu können. Cyberversicherungen könnten eines Tages so wichtig wie Feuerdeckungen werden, glaubt Versicherungseinkäufer Mathieas Kohl von den Drägerwerken.... Lesen Sie mehr ›

Neueste Artikel

  • Aktuelle Serie: Digitale Trends 2017

    161128_digitalisierung

     Digitale Trends 2017  In unserer Serie „Digitale Trends 2017“ stellen wir einige Initiativen vor, die für den Preis „Versicherungs-Leuchtturm“ eingereicht wurden. Er wurde am 6. Dezember in Köln von Süddeutscher Verlag Veranstaltungen und Google verliehen. Hier finden Sie alle Teile der Serie unter anderem mit Allianz, Cosmos Direkt, Ergo Direkt, Arag, Signal Iduna.... Lesen Sie mehr ›

  • Digitaler Leuchtturm 2016 verliehen

    Allianz Leben gewann den Leuchtturm für eine online Antragsstrecke in der Risikolebensversicherung

    Google und Süddeutsche Zeitung haben am Dienstagabend die Auszeichnungen „Digitale Leuchttürme Versicherungen“ für vorbildliche Digitalisierungsprojekte vergeben. Die Preise gehen in diesem Jahr an Allianz Leben, Ergo Direkt und Provinzial Nordwest. Wie im Vorjahr erhielt zudem ein digitales Projekt den „Sonderpreis Vordenker 2016“. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an das Beratungsunternehmen Risk-Consulting Prof. Dr. Weyer. Impressionen von der Preisverleihung sehen Sie in unserer Bildergalerie.... Lesen Sie mehr ›

  • Viel Beratungsbedarf, wenig Zahlungsbereitschaft

    Einmachglas

    Deutschland hat im Vergleich mit den Niederlanden und Großbritannien das schlechteste Verhältnis zwischen Nettoeinkommen und Nettorente von Erwerbstätigen, die damit besonders auf private und betriebliche Zusatzvorsorge angewiesen sind. Deutsche Kunden legen besonders viel Wert auf persönliche Beratung zu dem Thema, zeigen dafür aber die geringste Zahlungsbereitschaft der drei Länder. Dies sind die Ergebnisse einer Studie von Assekurata Solutions.... Lesen Sie mehr ›

  • Groenen nennt Details zu geplantem Versicherer

    SZ Konferenz
Versicherung und Internet 2016
Digitalisierung und Cyber.Risiken - Neue Wege fŸr Versicherungsunternehmen
Dominik Groenen

    Der Mitgründer des Insurtechs Massup, Dominik Groenen, hat erste Details zu seinem geplanten Digitalversicherer genannt. Er erwartet, dass sich auch andere Start-ups auf die Gründung von Risikoträgern verlegen werden. Das werde der nächste Hype, sagte er auf der SZ-Konferenz Versicherung und Internet. In der Kapitalbeschaffung für sein Projekt sieht er kein Problem.... Lesen Sie mehr ›

  • Vernetzte Mobilität: Neuland für Kfz-Versicherer

    The Boston Consulting Group

     Meinung am Mittwoch  Eigentlich nehmen Kfz-Versicherer stets eine Vorreiterrolle in der Versicherungsbranche ein. Doch bei neuen Trends wie der Nutzung der im Auto anfallenden Daten, Serviceangeboten bei Schadenfällen, Carsharing oder autonomen Fahren, drohen sie ins Hintertreffen zu geraten. Autokonzerne und digitale Disruptoren könnten ihnen den Rang ablaufen. Kfz-Versicherer haben keine Zeit zu verlieren. Sie müssen jetzt ein neues digitales Leistungsversprechen entwickeln.... Lesen Sie mehr ›

  • Teilnehmerschwund: Map-Report zieht Konsequenz

    Geld_CC0_Public_Domain

    Acht Versicherern hat der Map-Report im neuen Lebensversicherungs-Rating die Bestnote verliehen, angeführt wird es von Europa und Debeka. Bewertet wurden klassische Lebens- und Rentenversicherungen. Weil immer weniger Gesellschaften klassische Policen im Angebot haben und entsprechend immer weniger Unternehmen an dem Rating teilgenommen haben, hat der Map-Report sein Verfahren umgestellt.... Lesen Sie mehr ›

  • Erdland geht schon zum Jahreswechsel

    (c) Andy Ridder

     Leute – Aktuelle Personalien  Alexander Erdland will seinen Vorstandsvorsitz bei dem Versicherungs- und Bausparkonzern Wüstenrot & Württembergische schon zum Jahresende aufgeben. Auch einen Posten im Aufsichtsrat strebt er nicht an. Nachfolger wird wie bereits bekannt gegeben Albert Junker. Bei der Haftpflichtkasse Darmstadt übernimmt zum Jahreswechsel Jürgen Wolters das Ruder. Die Öffentliche Versicherung Braunschweig und die Swiss Life Deutschland müssen dagegen noch Nachfolger für ihre scheidenden Chefs suchen.... Lesen Sie mehr ›

  • Auf den Kunden konzentrieren

    SZ Konferenz
Versicherung und Internet 2016
Digitalisierung und Cyber.Risiken - Neue Wege fŸr Versicherungsunternehmen
Podiumsdiskussion, Monika Schulze

    Versicherer können von Start-ups lernen, wie sie den Kunden in den Mittelpunkt stellen, hieß es auf der SZ-Konferenz „Versicherung und Internet“ in Köln. Die Branche sollte nicht den Fehler machen, die Angreifer zu unterschätzen, nur weil der große Umbruch bislang ausgeblieben sei. „Wir müssen die Fintechs absolut ernst nehmen“, sagt Zurich-Marketingchefin Monika Schulze. Generali-Digitalchef Bruce Hodges will dafür die Rolle der IT im gesamten Konzern vergrößern.... Lesen Sie mehr ›

  • Dem Kunden auf der Spur

    161206_bild_fussspuren_faehrte_cc0

    Die Versicherer konkurrieren längst nicht mehr nur untereinander, wenn es um die Erfüllung der Kundenbedürfnisse geht. Die Verbraucher richten ihre Erwartungen an die Assekuranz inzwischen daran aus, was sie etwa von Amazon gewohnt sind. So wollen Kunden von Unternehmen wiedererkannt werden, sagte Frank Engelhardt vom Softwareunternehmen Salesforce auf einer Veranstaltung der Universität St. Gallen in Berlin. Eine aktuelle Studie der Universität zum Verkaufsprozess in der Kfz-Versicherung in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt, dass Vertreter für viele Kunden immer noch... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz senkt Überschussbeteiligung

    161206_kleingeld_cc0_publicdomain

    Das Niedrigzinsumfeld hinterlässt deutliche Spuren in der Überschussbeteiligung der Lebensversicherer: Auch der Marktführer Allianz schreibt Kunden im kommenden Jahr weniger als 3 Prozent laufende Verzinsung gut: Bei klassischen Policen sind es 2,8 Prozent nach 3,1 Prozent im Jahr 2016, Versicherte mit dem neuen Perspektive-Produkt erhalten mit 2,9 Prozent nach 3,2 Prozent etwas mehr. Die Senkung fällt mit 0,3 Prozentpunkten aber noch moderat aus, Stuttgarter, Ergo und Alte Leipziger haben ihre laufende Verzinsung stärker reduziert.... Lesen Sie mehr ›

  • Prisma Life mit Finanzproblemen

    schloss_vaduz_liechtenstein_marketing

    Der Liechtensteiner Versicherer Prisma Life hatte offenbar schwere Finanzprobleme. Im Geschäftsbericht für 2015 teilen Vorstand und Verwaltungsrat mit, dass es Zweifel an der Fortführung der Geschäftstätigkeit im Jahr 2017 geben könne. Prisma Life gehört dem Cottbuser Finanzunternehmer Sören Patzig. Inzwischen seien die akuten Probleme gelöst, teilt Prisma Life auf Anfrage von Versicherungsmonitor und Süddeutscher Zeitung mit. 2017 soll das Unternehmen ganz oder teilweise verkauft werden. Interesse angemeldet hat schon die Schweizer Mutschler-Gruppe, die mit der Hannover Rück zusammenarbeitet.... Lesen Sie mehr ›

  • Oscar: Gekommen um zu bleiben

    161102marioschlosser_ceo_oscar_foto_hf_2

    Noch hat der digitale US-Krankenversicherer Oscar keinen Cent Gewinn gemacht, aber in der jüngsten Finanzierungsrunde bewerten Investoren ihn mit 2,7 Mrd. Dollar. Im Interview mit Versicherungsmonitor und Süddeutscher Zeitung erläutert Oscar-Chef Mario Schlosser, wie Oscar funktioniert und warum das US-Gesundheitswesen dringend verändert werden muss. Investoren und Management scheinen wenig beunruhigt über den Ausgang der US-Präsidentenwahlen.... Lesen Sie mehr ›

  • VHV: Personalisierte Homepage durch Datenanalyse

    161205_bild_smartphone_cc0

     Digitale Trends 2017   Die VHV hat ihren Internet-Auftritt überarbeitet, um den sich wandelnden Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen. Dabei setzt das Unternehmen auch auf Datenanalyse-Techniken, um Besucher von VHV.de besser zu verstehen und mit passgenaueren Informationen zu versorgen. Der Online-Vertriebsdirektor Lars Pankalla zieht eine positive Zwischenbilanz. Internetnutzer bleiben jetzt länger auf der Homepage. Die Personalisierung des Online-Auftritts will der Versicherer weiter ausbauen.... Lesen Sie mehr ›

  • Bremst das Aufsichtsrecht die Digitalisierung?

    stefan_segger_ince_kolumne

     Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die Aufsichtsbehörde BaFin sieht es gern, wenn neue Versicherungsvorstände langjährige Erfahrung in der Branche vorweisen können. Das hat sich bei der Digitalisierung von Versicherern allerdings als Hemmschuh erwiesen. Die Vorstände großer deutscher Gruppen setzen sich deswegen fast ausschließlich aus Versicherungsleuten zusammen und nicht aus branchenfremden Spezialisten der Digitalisierung, des Online-Handels oder der Telekommunikationsbranche. Dabei täte dieser frische Wind den Unternehmen gut.... Lesen Sie mehr ›