Nachrichten rss

Naturkatastrophen helfen Rückversicherern nicht

Naturkatastrophen wie das Hochwasser in Deutschland und Teilen Europas oder der verheerende Tornado in den USA werden nicht zu einer Erhöhung der Rückversicherungsprämien beitragen, erwartet der Rückversicherungsmakler Willis Re. Im Gegenteil: Ein Ende des weichen Marktes sei nicht leicht zu erkennen, teilte das Unternehmen anlässlich der Erneuerungsrunde zum 1. Juli mit. … Lesen Sie mehr ›

Bahn nicht gegen Hochwasser versichert

Nach Einschätzung von Experten halten sich die Flutschäden bei der deutschen Industrie in Grenzen. Eine Ausnahme bildet die Deutsche Bahn. Hier gehen die Schätzungen bis zu einer Milliarde Euro. Die Police, die das Unternehmen vor Hochwasserschäden schützen sollte, hat die Bahn vor Jahren gekündigt. Sie war angesichts der geringeren Deckungssumme zu teuer. … Lesen Sie mehr ›

HDI will bei Betriebsrenten aufholen

Der zum Talanx-Konzern gehörende Versicherer HDI will in der betrieblichen Altersversorgung (baV) wachsen. „Momentan sind wir im Markt auf Platz fünf“, sagt Sandra Spiecker, Leiterin des Fachcenters baV bei der HDI Lebensversicherung. Die Gesellschaft wolle sich um mindestens zwei Plätze verbessern. „Wir wollen noch einige Wettbewerber abhängen“, sagt sie. Platzhirsche im baV-Markt sind Allianz, R+V, Generali und Ergo. … Lesen Sie mehr ›

Mittelstand meldet Fachkräftemangel

Kleinere und mittlere deutsche Unternehmen machen sich zunehmend Sorgen um die Gewinnung und Bindung von Fachkräften. Jede zweite Firma ist unsicher, wie das in Zukunft gelingen kann. Das zeigt eine Befragung von 1.000 Unternehmen im Auftrag des Versicherers Gothaer. Vorsorgeleistungen wie betriebliches Gesundheitsmanagement oder kollektive Krankenversicherung werden aber nur von einer Minderheit eingesetzt. Einige Firmen kennen die Angebote überhaupt nicht. … Lesen Sie mehr ›

Überschwemmungen schrecken Versicherer nicht

Versicherer und Rückversicherer sind von Überschwemmungen weniger stark betroffen als von schweren Stürmen. „Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Überschwemmungen und anderen Naturereignissen“, sagte Ernst Rauch, Leiter des Corporate Climate Centre beim Rückversicherer Munich Re. „Bei Stürmen etwa ist der Anteil der versicherten Schäden an den gesamwirtschaftlichen Schäden in der Regel deutlich höher.“ … Lesen Sie mehr ›

Axa: Marktzugang über Großkunden

Der Axa-Konzern will seine Industrieversicherungstochter für kleinere und mittlere Unternehmen öffnen. Das Ziel: Über Unternehmenskunden leichter in die aufstrebenden Märkte einzudringen. Zweiter Wachstumstreiber für die Sachversicherung soll das Direktgeschäft per Internet werden, außerdem setzt der Konzern auf die Telematik. … Lesen Sie mehr ›

Talanx profitiert von wenig Großschäden

Der Versicherungskonzern und Börsenneuling Talanx hat seine Bruttoprämien im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich auf 8,5 Mrd. Euro gesteigert. Besonders im internationalen Privat- und Firmengeschäft wuchs der Konzern. Talanx-Vorstandsvorsitzender Herbert Haas bekräftigte nach dem Quartalsgewinn von 203 Mio. Euro das bisherige Gewinnziel für 2013. … Lesen Sie mehr ›