Tag Archive for ‘ABS’

MSG-Tochter vergrößert Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Das noch junge Unternehmen MSG Nexinsure hat seinen Vorstand erweitert. Das auf die Versicherungswirtschaft spezialisierte Beratungs- und IT-Lösungshaus hat den ehemaligen Allianzer Holger Gorissen (Bild) neu in das Gremium berufen. Außerdem: Der Assistance-Dienstleister Axa Partners Credit & Lifestyle Protection hat einen neuen Country Leader Deutschland/Schweiz, und der Makler und Berater Willis Towers Watson betraut eine US-Amerikanerin mit der Leitung des Benelux-Geschäfts. … Lesen Sie mehr ›

Wie Joonko Check24 schlagen will

Das neue Vergleichsportal Joonko ist am 24. Oktober angetreten, um dem Platzhirschen Check24 Konkurrenz zu machen. Dafür will das vom chinesischen Versicherer Ping An unterstützte Unternehmen aber nicht in dasselbe Horn blasen wie Check24 und die Versicherten zum häufigen Wechsel des Anbieters animieren. Zur Zielgruppe von Joonko zählen vor allem Kunden, die es möglichst einfach haben wollen, sagte Chefin Carolin Gabor bei einer Konferenz in Köln. Ihnen will Joonko mehr bieten als nur die nackte Preisersparnis. … Lesen Sie mehr ›

Microsoft beteiligt sich an Allianz-Tochter Syncier

Der Softwareriese Microsoft hat sich an dem Allianz-Tochterunternehmen Syncier beteiligt. Der Konzern hat zehn Prozent an dem Start-up erworben. Syncier, vormals inSphere, wurde von der Allianz gegründet, um das konzerneigene Allianz Betriebssystem, kurz ABS, zu verwalten. Die Allianz bietet das System als Open Source-Lösung anderen Unternehmen an. Microsoft spielt bei der Entwicklung von Cloud-Diensten eine große Rolle, davon könnte die Allianz bei der Weiterentwicklung profitieren. … Lesen Sie mehr ›

Allianz findet ersten Kunden für Software ABS

Es hat mehr als ein Jahr gedauert. Aber jetzt hat die Allianz den ersten externen Versicherer gefunden, der die Allianz-Software ABS nutzen wird. Die Run-off-Plattform Frankfurter Leben-Gruppe wird künftig 650.000 Verträge mit ABS verwalten. Beide Unternehmen bestätigten entsprechende Informationen von SZ und Versicherungsmonitor. Die Allianz hatte Ende 2017 angekündigt, den Kern ihres Programmpakets frei zugänglich zu machen und in eine Stiftung einzubringen. Für die praktische Nutzung brauchen Versicherer allerdings noch länder- und firmenspezifische Anwendungen, die eine Allianz-Tochter mit dem Namen … Lesen Sie mehr ›

Allianz-Betrugsspezialist in Untersuchungshaft

Ein bekannter Betrugsspezialist der Allianz sitzt in Untersuchungshaft. Er soll durch fiktive Aufträge an nicht existente Anwälte Millionen von Deutschlands größtem Versicherer ergaunert haben, werfen ihm das Unternehmen und die Staatsanwaltschaft Köln vor. Das berichten WDR und Süddeutsche Zeitung. Die Vorgänge blieben mindestens sieben Jahre unentdeckt. Zur Hilfe kamen ihm sein guter Ruf als Betrugsexperte und die Tatsache, dass die Allianz Versicherung mit zwei IT-Systemen arbeitet. Die Allianz bestätigte, dass es einen Fall gibt, der vom Unternehmen selbst entdeckt wurde, … Lesen Sie mehr ›

Allianz verliert Altin als Digitalchef

 Leute – Aktuelle Personalien  Solmaz Altin, der bisherige Digitalisierungschef der Allianz, geht nach Singapur in die Asien-Holding des Konzerns. Was der Schritt bedeutet, ist unklar: Altin sei als Chief Digital Officer gescheitert, glauben die einen. Er stehe kurz vor der nächsten Karrierestufe, meinen die anderen. Fest steht: Er hat sich im Konzern als Digitalisierungschef nicht nur Freunde gemacht. Die Personalie könnte gefährlich werden für Konzernchef Oliver Bäte, der Altin geholt hat und jetzt eine neue Digitalisierungsstrategie braucht. … Lesen Sie mehr ›

Allianz-Software: Umstrittenes Geschenk

Die Allianz will die zentralen Teile ihrer eigenen Software in eine Stiftung überführen und für Konkurrenten nutzbar machen. Das führt zu Unruhe bei Software-Herstellern. Marcus Ryu (Bild), der Chef des Anbieters Guidewire, äußerte sich kritisch zu den Allianz-Plänen. Bislang gebe es ein kein Beispiel für eine gelungene Umwandlung von firmeneigener Software in ein frei verwendbares Open Source-Angebot. Die Probleme der Allianz Private Krankenversicherung bei der Einführung des Systems sind unterdessen deutlich kleiner geworden, sagte Allianz-Vorstand Christof Mascher. … Lesen Sie mehr ›

Bäte will in der Sachversicherung angreifen

Nach dem Umbau des Vermögensverwalters Pimco und der Lebensversicherung hat sich Allianz-Chef Oliver Bäte nun die Sachversicherung vorgenommen. Er will Produkte und Prozesse radikal vereinfachen: Die Fülle von Produktvarianten, die im Endeffekt kaum genutzt werden, soll verschwinden, zudem will Bäte Produkte länderübergreifend vereinheitlichen und Schadenmeldungen stärker über neue Apps steuern, sagte er bei der beim Dinner des Versicherungstages der Süddeutschen Zeitung in Bergisch-Gladbach. Langfristig will er auch die Direktversicherung aufbohren. … Lesen Sie mehr ›

Was bei der Allianz schief gegangen ist

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) kann einen Erfolg melden: In der Weihnachtswoche erhielten 60.000 auf ihr Geld wartende Kunden Teilauszahlungen. Der Versicherer zahlte unstrittige Beträge aus und koppelte die entsprechenden Belege von denen ab, die noch geprüft werden müssen. Aber wirklich entspannt ist die Lage noch nicht. Der Versicherungsmonitor hat sich erkundigt, was eigentlich bei der Migration zum neuen IT-System ABS schief gegangen ist. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Die Allianz sucht die Offensive

 Herbert Frommes Kolumne  Die Entscheidung kommt gerade noch rechtzeitig. Der Beschluss der Allianz, den Kern ihrer Software als Open Source frei zugänglich zu machen und für die übrigen Teile eine Plattformlösung anzustreben, macht die Weiterentwicklung des Allianz Betriebssystems überhaupt erst möglich. Auch das gilt nur, wenn es sich denn in dem Wettbewerbsumfeld durchsetzt. Für andere Versicherer ist das ein machtvolles Signal: Selbst der Marktführer glaubt nicht mehr daran, dass er im Alleingang mit seiner IT die großen Ansprüche des … Lesen Sie mehr ›

Allianz teilt die eigene Software

Damit überrascht die Allianz die gesamte Branche: Europas größter Versicherer verschenkt die zentralen Bestandteile der eigenen Software. Der Kern des von dem Konzern teuer entwickelten Allianz Betriebssystems wird künftig von einer gemeinnützigen Stiftung verwaltet und als Open Source offengelegt – andere Versicherer können die Software kostenfrei verwenden. Allianz SE-Vorstand Christof Mascher bestätigte entsprechende Informationen von SZ und Versicherungsmonitor. Gleichzeitig baut der Konzern über eine neue IT-Gesellschaft, deren Mehrheit er abgeben will, eine Plattformlösung an – vergleichbar mit den App-Stores von … Lesen Sie mehr ›

Versicherer verärgert über EZB-Konkurrenz

In der Versicherungswirtschaft wächst der Ärger über die Politik der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Versicherer halten die EZB-Politik grundsätzlich für verfehlt, weil sie zu niedrigen Zinsen und damit zu den aktuellen Problemen vor allem der Lebensversicherer führt. Daneben aber tritt die Zentralbank als Konkurrent beim Kauf von Anlagen in wichtigen Wertpapierkategorien auf und macht der Assekuranz damit das Leben zusätzlich schwer. … Lesen Sie mehr ›