Archiv ‘AI’

Zurich: Gut gerüstet für KI-Regulierung

Der Schweizer Versicherungskonzern Zurich sieht sich gut vorbereitet für die neuen EU-Regulierungen zur künstlichen Intelligenz (KI). Ericson Chan, Chief Information Officer der Gruppe, betonte, dass der Versicherer bereits umfangreiche Sicherheitsregeln umgesetzt habe. Der Versicherer sei ein Vorreiter bei der Nutzung von KI, zurzeit gebe es 160 Anwendungsfälle, so Chan. KI sei ein Schlüssel für eine kundennähere Versicherungswelt. … Lesen Sie mehr ›

Schärfere Regeln für künstliche Intelligenz

 Exklusiv  Die weltweit erste umfassende Regulierung von künstlicher Intelligenz (KI) rückt in greifbare Nähe. Am Mittwoch hat das EU-Parlament ein KI-Gesetz beschlossen, den sogenannten AI-Act. Künftig gilt: Je höher das Risiko einer KI-Anwendung, desto strenger sind die Regeln. Inwieweit Versicherer davon betroffen sind und was sie beachten müssen, erklären die beiden Experten Frank Püttgen und Fabian Bohnert von KPMG im Interview mit dem Versicherungsmonitor. … Lesen Sie mehr ›

Mehr Betrug durch Inflation und Klimawandel

Die Digitalisierung bietet Versicherungsbetrügern viele neue Möglichkeiten, durch künstliche Intelligenz werden diese sogar noch vielseitiger und einfacher nutzbar. Die Versicherungsbranche sieht allerdings zwei andere Trends als Ursache für den Anstieg von Betrugsfällen. Das zeigt eine Studie des Betrugsbekämpfungsspezialisten Friss. Demnach treiben Inflation und Naturkatastrophen die Anzahl und die Kreativität bei Betrugsmethoden in die Höhe. Allerdings gibt es regionale Unterschiede. … Lesen Sie mehr ›

Desinformation ist größtes globales Risiko

Internationale Entscheidungsträger und Experten schauen pessimistisch in die Zukunft. Das zeigt der aktuelle Global Risks Report, den das Weltwirtschaftsforum zusammen mit Marsh und Zurich jährlich veröffentlicht. Ganz oben auf der Liste der größten Gefahren stehen Fehl- und Desinformationen. Auch andere technologiebasierte Gefahren wie künstliche Intelligenz sind dieses Jahr weit nach vorne gerückt. Daneben ist der Klimawandel weiterhin eine wichtige Bedrohung. … Lesen Sie mehr ›

Fake-Schäden und die Grenzen der KI

 The Long View – Der Hintergrund  Die rasante Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) in den vergangenen zwölf Monaten wirft Fragen zur Missbrauchsgefahr auf. Insbesondere im Versicherungsbereich, wo Schäden in vielen Fällen durch Textnachrichten und Bilder gemeldet werden, könnte eine Welle von künstlich generierten Schadensfällen mit Betrugsabsichten bevorstehen. Ein gemeinsames Projekt von Flexperto und Policen Direkt hat versucht, mittels generativer KI Fake-Schäden zu erstellen, um die Fähigkeit der Technologie für solche Einsatzgebiete zu testen. … Lesen Sie mehr ›

GDV stuft KI nicht als hochriskant ein

Derzeit verhandeln die Europäische Kommission, der Rat der EU und das Europäische Parlament über Änderungen am geplanten Gesetz über künstliche Intelligenz. Der Gesamtverband der Versicherer hat sich auf neun Seiten zu den Änderungsvorschlägen geäußert. Besonders die Einstufung von KI-Anwendungen im Bereich der Lebens- und Krankenversicherung als hochriskant ist dem Branchenverband ein Dorn im Auge. Außerdem könnten Doppelregelungen und Überwachungsstrukturen die Versicherungsbranche teuer zu stehen kommen. … Lesen Sie mehr ›

Taylor Wessing: Alle werden ChatGPT einsetzen

Künstliche Intelligenz wie ChatGPT bietet für Versicherer viele nützliche Einsatzpunkte. In den nächsten 12 bis 24 Monaten werden nahezu alle Versicherer diese Technologie einsetzen, erwartet Gunbritt Kammerer-Galahn, Leiterin der Versicherungspraxis bei der Kanzlei Taylor Wessing in Deutschland. Noch sind allerdings nicht alle rechtlichen und regulatorischen Fragen geklärt. Eine EU-Verordnung zu künstlicher Intelligenz ist in Arbeit, aber noch nicht beschlossen. … Lesen Sie mehr ›

ChatGPT in der Assekuranz: Hype oder Revolution?

 The Long View – Der Hintergrund  Der Chatbot ChatGPT hat in den vergangenen Wochen die aktuellen Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz aufgezeigt und damit für einiges Aufsehen gesorgt. Nutzer haben hier erstmals den Eindruck, tatsächlich mit einer intelligenten Maschine zu kommunizieren. Doch was bedeutet die Technologie für die Assekuranz: Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es und welche Chancen und Risiken sind mit der Technologie verbunden? … Lesen Sie mehr ›

Sollers erwartet 2023 Automatisierungsschub

Die Herausforderungen der Corona-Pandemie haben noch immer Auswirkungen auf die Versicherer, nun kommen weitere hinzu wie Inflation und eine drohende Rezession. Das gefährdet die Profitabilität vieler Gesellschaften im Jahr 2023, prognostiziert das Beratungsunternehmen Sollers Consulting. Deshalb werden Versicherer noch mehr als bisher auf Automatisierung setzen, glaubt Sollers. Zwei Technologien, denen Versicherer bisher eher skeptisch gegenüberstanden, werden dabei eine besonders große Rolle spielen. … Lesen Sie mehr ›

Europäische Versicherer hinken hinterher

Viele Versicherer gehen mit der Zeit und implementieren bereits künstliche Intelligenz in ihre Systeme, um Prozesse zu optimieren. In Südost- und Zentralasien nutzt man die Wachstumschancen durch Machine Learning und Artificial Intelligence schon lange – vor allem im Umgang mit Kunden. Europäische Versicherer hingegen hinken hinterher und nutzen solche Applikationen meist nur zur Kosteneinsparung. Zu diesem Ergebnis kommt das Bonner Beratungsunternehmen Simon-Kucher & Partners in seinem aktuellen Marktbericht. … Lesen Sie mehr ›

Tweet hat rechtliche Folgen für Lemonade

Nach einem Shitstorm beschert ein Beitrag auf der sozialen Plattform Twitter dem US-Versicherer Lemonade nun auch noch ein Gerichtsverfahren. Kunden des Insurtechs haben im Bundesstaat New York eine Sammelklage wegen Verstößen gegen den Datenschutz und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingereicht. Dabei bezieht sich der Hauptkläger ausgerechnet auf einen Blogeintrag von Lemonade, der eigentlich den Streit um den Tweet im Mai richtigstellen sollte. Dabei ging es um Algorithmen, die allein Entscheidungen treffen, dabei aber offenbar diskriminierend sind. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer müssen Regeln für KI einfordern

Die Versicherer müssen gemeinsam mit anderen Branchen mehr Druck bei der Einführung verbindlicher Rahmenbedingungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) machen. „Die Versicherer sollten Rechtssicherheit einfordern“, sagte Mareike Gehrmann von Taylor Wessing bei einer Veranstaltung der Anwaltskanzlei. Je nach Produkt, bei dem die künstliche Intelligenz eingesetzt werde, reiche der Rechtsrahmen schon jetzt nicht mehr aus, um Fragen nach Haftung und Verantwortlichkeit zu beantworten. … Lesen Sie mehr ›