Tag Archive for ‘Betriebsschließungsversicherung’

Wie es zum BSV-Debakel kommen konnte

Die Auseinandersetzungen zwischen Versicherern und ihren Kunden um pandemiebedingte Leistungen aus der Betriebsschließungsversicherung (BSV) werden sich wohl noch Jahre hinziehen. Die Gründe für die zerfahrene Lage sind vielschichtig, erläuterte Christian Armbrüster, Professor für Zivilrecht an der Freien Universität Berlin und Experte für Privatversicherungsrecht, auf einer Veranstaltung des Bundes der Versicherten. Über handwerkliche Fehler, intransparente Bedingungen, schwammige Kommunikation und oberflächliche Gerichtsurteile. … Lesen Sie mehr ›

BSV: Versicherer siegen vor Gericht

Im Streit um Leistungen aus der Betriebsschließungsversicherung (BSV) konnten die Versicherer Allianz, Helvetia und Haftpflichtkasse die Klagen ihrer Kunden abwehren. Die 10. Zivilkammer des Landgerichts München II entschied in vier Verfahren zugunsten der Gesellschaften. Der Streitwert lag insgesamt bei 462.000 Euro. Nach Einschätzung der Richter seien die in den BSV-Verträgen verwendeten Klauseln als abschließend und damit wirksam zu verstehen. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. … Lesen Sie mehr ›

Württembergische kassiert drei BSV-Niederlagen

Drei von der Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei Wilhelm vor Gericht vertretene Gastronomiebetreiber haben Anspruch auf Leistungen aus ihrer Betriebsschließungsversicherung (BSV), die sie bei der Württembergischen abgeschlossen haben. Das Landgericht Stuttgart hat die Versicherungsbedingungen als intransparent bewertet. Das Corona-Virus ist nach Ansicht der Richter damit mitversichert, und zwar auch bei Teilschließungen wie in den drei vorliegenden Fällen. Insgesamt geht es um knapp 290.000 Euro. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungspflicht mit Fragezeichen

Die vom Versichererverband GDV befürwortete staatlich gestützte Pandemiedeckung muss eine Pflichtversicherung sein. Darin waren sich der Hauptgeschäftsführer des Verbands Jörg Asmussen und der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler Gert Wagner in einer Diskussionsveranstaltung des GDV einig. Ob sich vorbeugende Maßnahmen in einer niedrigeren Prämie niederschlagen sollen, ist aber offen. Wagner kritisierte die ablehnende Haltung des Verbands bei einer verpflichtenden Elementarschadendeckung. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Deutschland trotz Krise optimistisch

Die Allianz Deutschland hat im Corona-Jahr 2020 einen Beitragsrückgang von 2,8 Prozent auf 40,8 Mrd. Euro verzeichnet. Während die Schaden- und Unfallversicherung sowie die Krankenversicherung zulegen konnten, kam die Leben-Sparte nicht ganz an das Vorjahresniveau heran. Das operative Ergebnis lag leicht unter dem Vorjahreswert, und auch der Nettogewinn ging spürbar zurück. In der Kfz-Versicherung konnte die Nummer zwei hinter Marktführer HUK-Coburg zulegen. Für 2021 rechnen die Münchener wieder mit einem Umsatzplus, beim operativen Ergebnis erwarten sie dagegen erneut eine negative … Lesen Sie mehr ›

SV Sparkassenversicherung: „Stabil durch die Krise“

Die Stuttgarter SV Versicherung freut sich 2020 über gute Ergebnisse in der Gebäudeversicherung, muss jedoch in der Lebensversicherung Beitragsrückgänge hinnehmen. Vorstandschef Andreas Jahn zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen, auch angesichts der Herausforderungen, die das Pandemiejahr 2020 an die Branche gestellt hat. Der Versicherer war auch von Betriebsschließungsschäden betroffen und erwartet Kosten im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Im Gespräch mit dem Versicherungsmonitor äußerte sich Jahn außerdem zu Kauf- und Übernahmeplänen. … Lesen Sie mehr ›

Axa Deutschland schreckt Corona nicht

Die Axa hat in Deutschland die Corona-Krise bislang ohne schwere Belastungen überstanden. Wachstum kam 2020 vor allem aus der privaten Krankenversicherung, wo sich auch Beitragserhöhungen bemerkbar machten. Im Kurzinterview mit dem Versicherungsmonitor erläutert Deutschland-Chef Alexander Vollert, auf welche Kernsegmente sich der Versicherer konzentriert und welche strategischen Schwerpunkte er sich bis 2023 setzt. In der Auseinandersetzung um die Betriebsschließungsversicherung gebe es kein einziges Urteil gegen die Axa. … Lesen Sie mehr ›

Asmussen: Große Sorgen um Riester

Wenn die Regierung in dieser Legislaturperiode keine Maßnahmen wie die Absenkung des garantierten Beitragserhalts ergreift, kann das auf eine „Defacto-Beerdigung“ der Riester-Rente hinauslaufen. Das sagt Jörg Asmussen im großen Interview mit der Süddeutschen Zeitung und dem Versicherungsmonitor. Er ist seit Oktober 2020 Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Weitere zentrale Punkte des Gesprächs: Pandemiefolgen, der Stand der Digitalisierung, die Nachhaltigkeit, seine Erwartungen an die künftige BaFin, die Nachwuchswerbung und die personellen Veränderungen im Verband. … Lesen Sie mehr ›

Signal Iduna ist zufrieden

Das Pandemiejahr 2020 lief besser für die Signal Iduna, als sie befürchten musste. Prämieneinnahmen und Neugeschäft entwickelten sich respektabel. Konzernchef Ulrich Leitermann setzt darauf, dass der Konzern weiter stärker wächst als der Markt und seinen Fokus auf Handwerk und Mittelstand noch ausbaut. In der Hauptsparte PKV musste die Signal Iduna erstmals seit Jahren bei der Zahl der Vollversicherten einen Rückgang hinnehmen. Die verglichen mit anderen Gesellschaften großzügige Regulierungspraxis in der Betriebsschließungsversicherung habe sich sehr positiv im Neugeschäft im Mittelstand ausgewirkt, … Lesen Sie mehr ›

Hufeld sieht keine Liquiditätsprobleme bei Versicherern

Eigentlich steht im Januar der traditionelle Neujahrspresseempfang bei der Finanzaufsicht BaFin an. Doch in diesem Jahr meldet sich der BaFin-Präsident Felix Hufeld nur schriftlich zu Wort. Trotz der Corona-Pandemie erkennt er keine Liquiditätsprobleme bei Versicherern. Doch Hufeld sieht in sinkender Nachfrage und niedrigen Zinsen auch Herausforderungen. Beim Streit um Betriebsschließungspolicen hält sich der BaFin-Chef zurück. … Lesen Sie mehr ›

2021 kommt die Erholung – aber nicht für Versicherer

Die kommenden Wochen und Monate werden herausfordernd, trotzdem gibt es 2021 Grund für Optimismus, glaubt die Ratingagentur Fitch. Die Analysten erwarten eine starke Erholung der Wirtschaft in Europa und dem Rest der Welt. Versicherer werden von dieser Entwicklung jedoch nicht unbedingt profitieren. Denn trotz des steigenden Bruttoinlandsprodukts werden die Zinsen niedrig bleiben, erwartet Fitch. Auch durch die Corona-Pandemie stehen den Versicherern noch Schwierigkeiten ins Haus. … Lesen Sie mehr ›

Betriebsschließung bleibt auch 2021 ein Thema

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Während wir uns mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie befinden, hat die Versicherungswirtschaft mit den überarbeiteten Musterbedingungen für die Betriebsschließungsversicherung ein neues Angebot für diesen Bereich entwickelt. Die Aufarbeitung der ersten Welle ist aber noch nicht abgeschlossen. Sie wird die Gerichte mit den zahlreichen Rechtsstreitigkeiten um Versicherungsschutz aus Betriebsschließungspolicen noch über 2021 hinaus beschäftigen. Ein erster Zwischenstand zeigt: Es gibt mehr klageabweisende als klagestattgebende Urteile. … Lesen Sie mehr ›

Wenn der BGH zum Enten-Test lädt

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Mit einem Federstreich hat der Bundesgerichtshof (BGH) jüngst die gesamte bisherige Rechtsprechung der Oberlandesgerichte zum Versicherungsschutz im Hinblick auf die Organhaftung in der Insolvenz kassiert. Bemerkenswert ist die Entscheidung vor allem, weil sie uns Juristen wieder einmal aufzeigt, worauf es bei Auseinandersetzungen über Versicherungsansprüche eigentlich ankommt: auf die Perspektive und Verständnismöglichkeit des durchschnittlichen Versicherungsnehmers beziehungsweise Versicherten, nicht auf spitzfindige dogmatische Diskussionen. … Lesen Sie mehr ›

Armon: „Die Zeit des Bauchladens ist vorbei“

 Exklusiv  Im Streit zwischen Gastronomen und Versicherern um Leistungen aus Betriebsschließungspolicen sind bisher sehr unterschiedliche Urteile gefallen. Während sich Wirte mit Versicherungsbedingungen, die einen dynamischen Verweis auf das Infektionsschutzgesetz enthalten, oft durchsetzen konnten, gleicht der Gang vor Gericht mit statischen Listen von Infektionskrankheiten einem Glücksspiel, so Anwalt Mark Wilhelm. Das könnte langfristig auch zum Problem für Makler werden, die den Wirten diese Policen vermittelt haben, glaubt Branchenkenner Marcel Armon (Bild). Die wichtigste Lehre aus der Corona-Krise für Vermittler aus … Lesen Sie mehr ›

2020: Der Jahresrückblick Teil I

Corona dominiert das Jahr 2020. Die Pandemie regiert in den vergangenen zehn Monaten in Gesellschaft und Wirtschaft. Das trifft auch die Versicherer – nicht nur durch hohe Schäden. Streit vor Gericht um die Betriebsschließungsversicherung kratzt am Image der Branche, alle Belegschaften lernen Homeoffice, die Vertriebe müssen sich neu sortieren. Verglichen mit diesem alles bestimmenden Thema wirken andere eher klein, auch wenn sie in Wirklichkeit groß sind. Aon und Willis fusionieren, Lemonade geht an die Börse, und der Wirecard-Skandal beschäftigt auch … Lesen Sie mehr ›