Tag Archive for ‘Ergo’

Munich Re: Ergos Kapital ausreichend

Der Rückversicherer Munich Re hat Investoren und Analysten in dieser Woche beruhigt: Zusätzliches Kapital werde die Tochter Ergo nicht benötigen, und die großzügige Dividenden- und Aktienrückkaufpolitik will der Vorstand beibehalten, so die Kernaussagen bei der Charmeoffensive. Das Unternehmen bezifferte auch die Auswirkungen der fallenden Zinsen auf die Gewinne. Die Erneuerung zum 1. Juli habe gezeigt,... … Lesen Sie mehr ›

Rieß holt Allianz-Mann Kassow zu Ergo

 Leute – Aktuelle Personalien  Das Personalkarussell bei Ergo dreht sich weiter. Achim Kassow, einst Privatkundenvorstand bei der Commerzbank und zuletzt Regionalleiter bei der Allianz, soll neuer Deutschlandchef des Versicherers Ergo werden. Unternehmens-Insider bestätigten einen entsprechenden Bericht der „Wirtschaftswoche“. Damit würde ein weiterer prominenter Allianzer dem früheren Deutschlandchef Markus Rieß folgen, der im September 2015 die Leitung... … Lesen Sie mehr ›

Messemer verlässt Ergo

 Leute – Aktuelle Personalien   Auslandschef Jochen Messemer verlässt die Munich Re-Tochter Ergo. Ein Grund könnte die künftige Positionierung Messemers im Unternehmen sein, wo kein Sitz im Group-Vorstand für ihn vorgesehen war. Die LVM hat einen neuen Vorstand für das Komposit-Ressort. Außerdem zweimal Aon: Das Unternehmen hat in der Schweiz zwei prominente Akteure an Prime Re... … Lesen Sie mehr ›

Run-off: Wie sicher sind die Kundengelder?

 Medienanalyse  Weil sie die einst zugesagten Garantien  im Niedrigzinsumfeld nicht mehr nachhaltig erwirtschaften können, stellen immer mehr Anbieter die Frage nach der Zukunft der Kapitallebensversicherung. Viele Gesellschaften wollen keine klassischen Lebensversicherungen mehr verkaufen. Um einen für die Branche maximalen Imageschaden durch pleitegegangene Lebensversicherer abzuwenden, wurden schon in der Vergangenheit Auffanggesellschaften gegründet, die kriselnde Bestände übernehmen sollen.... … Lesen Sie mehr ›

Allianz, Ergo: „Klassische Lebensversicherung tot“

Über nichts streiten sich die Versicherer derzeit so gerne wie über die Zukunft der Lebensversicherung. Auf einer Fachkonferenz in Köln erklärten führende Branchenvertreter angesichts der niedrigen Zinsen das klassische Modell mit Garantiezins für gescheitert. Es sei leichtsinnig, in der aktuellen Marktlage dem Kunden noch eine Garantie vorzumachen, für die er letztendlich selbst aufkommen müsse, so... … Lesen Sie mehr ›

Ergo hat neuen Chief Digital Officer

 Leute – Aktuelle Personalien  Ergo-Chef Markus Rieß erweitert sein Führungsteam. Ab 1. September wird Mark Klein Chief Digital Officer der neuen Geschäftseinheit Ergo Digital Ventures. Er soll die digitale Transformation der Munich Re-Tochter vorantreiben und neue digitale Geschäftsmodelle etablieren. Wie schon die neuen IT- und Vertriebschefs kommt Klein nicht aus der Versicherungsbranche. Er stand zuvor an... … Lesen Sie mehr ›

Munich Re stellt Australiengeschäft zum Verkauf

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re will sich von seiner Erstversicherungstochter Great Lakes Australia trennen. Derzeit führt das Unternehmen Gespräche mit potenziellen Käufern. Der Versicherer, der vor allem mit kleinen und mittelständischen Unternehmen Geschäfte macht, hat die Wachstumserwartungen der Münchener Mutter nicht erfüllt. Die Entscheidung kommt überraschend: Eigentlich gehören Nischen-Erstversicherer zu den bevorzugten Übernahmezielen der... … Lesen Sie mehr ›

Theis: „Industrieversicherer reduzieren Kapazität“

Im Vorstand der Allianz SE verantwortet Axel Theis das Schadengeschäft. Damit ist er für die Sparte verantwortlich, die den größten Anteil zum Konzerngewinn bei der Allianz beisteuert. Außerdem muss er das US-Geschäft nach dem Scheitern von Fireman’s Fund aufräumen. Im Interview mit Versicherungsmonitor und Süddeutscher Zeitung erläutert Theis, woher die Probleme in den USA kamen,... … Lesen Sie mehr ›

Schwitzend am Telefon

 Herbert Frommes Kolumne  Langsam dämmert dem deutschen Markt, was die Ergo-Entscheidung bedeutet, weitere 5,5 Millionen klassische Policen in den internen Run-off zu geben. Die Hamburg-Mannheimer, einst die Nummer zwei unter den deutschen Lebensversicherern und über ihre Werbefigur Herr Kaiser Ikone der Branche, ist Geschichte. Kleine und mittelgroße Gesellschaften, die bislang Treueschwüre auf die klassischen Policen mit... … Lesen Sie mehr ›

HUK-Coburg verrechnet sich

Die HUK-Coburg hat sich bei Gebäudepolicen verrechnet und zu niedrige Beiträge verlangt. Zwar waren nur 630 Policen betroffen, aber der Vorgang zeigt, wie anfällig die IT-Systeme der Versicherer sind. Bizarr ist das Informationsverhalten der Gesellschaft: Nachdem der Fehler bekannt wurde, verschickte das Unternehmen Briefe an die Betroffenen mit der Mitteilung, es habe einen Fehler gemacht.... … Lesen Sie mehr ›

Angst vor Terror pusht Ausfalldeckungen

Der Anschlag auf die Konzerthalle Bataclan in Paris, das wegen Terrorverdacht abgesagte Länderspiel in Hannover – Organisatoren von Großveranstaltungen wie Sportveranstaltungen, Open-Air-Festivals oder Konzerte sind sensibilisiert für die Gefahr eines Attentats während des Events. Beim Abschluss von Veranstaltungsausfalldeckungen wollen viele deswegen die Terrorgefahr mitversichern.... … Lesen Sie mehr ›

Milliardenspiel im Ergo-Turm

 Herbert Frommes Kolumne  Ergo-Chef Markus Rieß hat für sein Umbauprogramm wenig Lob und viel Schelte bekommen, auch von Analysten – also dem Aktionärslager – und den Gewerkschaften. Mancher bei der Muttergesellschaft Munich Re interpretiert das positiv: „Wenn alle auf uns einschlagen, müssen wir etwas richtig gemacht haben.“ Aber so einfach ist die Sache nicht. Der Rieß-Plan... … Lesen Sie mehr ›