Tag Archive for ‘Ergo’

VM NewsQuiz Nr.68 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 68

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeit. Diese Änderung von Kundenansprüchen, Technik und Prozessen ist auch in der Branche deutlich spürbar und führt zu Umbauten in den Unternehmen. Oder etwa nicht? Zumindest eine hohe Zahl an Vorstandsmitgliedern und Führungskräften sieht dies anders. Wie viel Prozent der Manager in Deutschland unzufrieden mit ihren eigenen Digitalisierungsinitiativen sind, erfahren Sie im VM NewsQuiz Nr. 68. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Ergo bringt US-Telematik-Anbieter nach Deutschland

Fast unbemerkt hat die Munich Re-Tochter Ergo ein Telematik-Angebot auf den Markt gebracht. Zusammen mit dem US-amerikanischen Start-up The Floow bietet der Versicherer seit kurzem den Zusatzbaustein „Safe Drive“ für seine Kfz-Policen an. The Floow stellt dabei die App zur Verfügung und wertet die Fahrdaten aus. Werbung macht die Ergo für ihr neues Angebot allerdings kaum. Trotzdem konnte der Düsseldorfer Versicherer im ersten Monat eine dreistellige Zahl an Kunden gewinnen. … Lesen Sie mehr ›

Die Bayerische trennt sich von IT-Spezialist Sum.cumo

Die Bayerische verkauft den IT-Spezialisten Sum.cumo, will aber Kunde des Insurtechs bleiben. Der künftige Eigentümer, der israelische Technologiekonzern Sapiens, will mit dem Erwerb seine Aktivitäten in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz ausbauen. Bis zu 28,4 Mio. Euro spült der Verkauf in die Kassen der Bayerischen. Erst 2016 hatte der Versicherer das junge Unternehmen erworben. … Lesen Sie mehr ›

Das volatile Geschäft mit der Kunst

 Versicherungsmonitor-Analyse  Kunstversicherer können sich eigentlich nicht beklagen. Heutzutage fasst die Sparte immer mehr unter dem Begriff „Kunst“ zusammen – seien es Handtaschen, Sneaker oder Porzellan. Das bedeutet auch mehr Einnahmen. Dennoch zeigt ein aktueller Blick auf die Branche, dass das Geschäft mit der Kunst höchst volatil ist. Die Preise sinken, das Risiko steigt, und zwei große Schadenereignisse können die Versicherer bereits arg in Bedrängnis bringen. … Lesen Sie mehr ›

2019: Der Jahresrückblick

Turbulenzen und spektakuläre Personalwechsel beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, der Abschluss des Generali Leben-Verkaufs, Lemonades Start in Deutschland, ein neuer Konkurrent für Check24, Pensionskassen in Schieflage und die Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook – auch 2019 war ein spannendes Jahr für die Versicherungsbranche. Der Versicherungsmonitor blickt auf die aufregendsten Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres zurück. Ob Provisionsdeckel, Provinzial-Fusion oder die ungewisse Zukunft der Riester-Rente, auch das Jahr 2020 dürfte spannend werden. … Lesen Sie mehr ›

Marktanteile: Die Allianz düpiert den Rest

 Versicherungsmonitor-Analyse  Die Marktanteile der deutschen Erstversicherer sind seit Jahren relativ stabil. Das könnte sich sehr bald ändern. Vor allem die Allianz bringt Bewegung in den Markt – sie wächst 2019 auch stark in den Schaden- und Unfallsparten, nicht nur in der Lebensversicherung wie in den Vorjahren. Reaktionen in Richtung externes Marktwachstum sieht man bei den anderen Marktteilnehmern bislang nicht, nur die Provinzial-Fusion Münster und Düsseldorf quält sich weiter voran. Doch die Faktoren, die für rascheres Tempo bei der Konsolidierung … Lesen Sie mehr ›

Zeitreise: Stürme, Allianz und Munich Re vor Scheidung

 Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Heute geht es um den schweren Sturm im Dezember 1999, die Pläne von Finanzminister Hans Eichel, die Steuern beim Verkauf von Beteiligungen abzuschaffen und damit ungeahnte Möglichkeiten für Munich Re und Allianz zu schaffen, und natürlich das Jahr-2000-Problem, die Computerprobleme mit dem Übergang von 1999 auf 2000. … Lesen Sie mehr ›

Ergo Deutschland sortiert Vorstand neu

 Leute – Aktuelle Personalien  Im Vorstand der Ergo Deutschland gibt es zwei neue Gesichter: Ergo-Vertriebsmanagerin Ursula Clara Deschka ist ab dem 1. Januar 2020 für den Bereich Gesundheit verantwortlich. Ergo Direkt-Chef Sebastian Rapsch trägt im Vorstand der Deutschland-Gesellschaft künftig zusammen mit Olaf Bläser die vertriebliche Hauptverantwortung für das Geschäftsmodell hybrider Kunde. Dafür gibt er andere Vorstandsposten im Konzern ab. Außerdem: Der Physiker Michael Härig verstärkt die Geschäftsführung des Spezialversicherungsmaklers VMD-PRINAS, der zu Ecclesia gehört. Und: Der MLP-Kommunikationschef Jan Berg … Lesen Sie mehr ›

Deschka: „Wir sind Vorreiter im Markt“

Beim Online-Händler Amazon gehört es zum Standard: Wer sich für ein Produkt interessiert, bekommt automatisch Empfehlungen zu weiteren Artikeln eingeblendet, die ihn interessieren könnten. Ähnlich will das jetzt auch die Munich Re-Tochter Ergo mit ihren Policen machen. Ein neues Customer Relationship Management-System berechnet auf Basis der Kundendaten und externer Informationen, welche Verträge einen Kunden interessieren könnten, erklärt Ergo-Vorständin Ursula Clara Deschka im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Davon soll vor allem der Agenturvertrieb vor Ort profitieren. … Lesen Sie mehr ›

Pohlchristoph verlässt Munich Re

 Leute – Aktuelle Personalien  Der langjährige Munich Re-Vorstand Hermann Pohlchristoph verlässt überraschend den Konzern – aus persönlichen Gründen, wie das Unternehmen mitteilte. Zum 1. Mai 2020 übergibt er sein Vorstandsressort, das neben den Regionen Asien-Pazifik und Afrika die Zentralbereiche Central Procurement und Services umfasst, an Ergo-Deutschlandchef Achim Kassow. Nachfolger von Kassow wird Ergo-Griechenlandchef Theodoros Kokkalas. Ergo scheint zur Kaderschmiede für die Munich Re zu werden. … Lesen Sie mehr ›

Zeitreise: HDI saniert, Allianz erhöht die K-Preise

 Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Heute geht es um die Sanierung des Industriegeschäfts beim HDI, die Preiserhöhung in der Kfz-Versicherung durch die Allianz (nachdem sie drei Jahre vorher einen Preiskrieg angezettelt hatte), einen Zukauf der Ergo in Osteuropa – und den Führungswechsel bei der Düsseldorfer Munich Re-Tochter. … Lesen Sie mehr ›

Ergo verzichtet auf Senkung der Überschussbeteiligung

Nach Axa, DEVK und Ideal wollen zwei weitere Lebensversicherer die Überschussbeteiligungen für 2020 stabil halten: Ergo und Swiss Life Deutschland. Bei der Ergo Vorsorge Leben bekommen Kunden 2,55 Prozent gutgeschrieben, bei Swiss Life Deutschland sind es 2,25 Prozent. Erlauben kann sich das Ergo nach eigenen Angaben aufgrund einer umsichtigen und langfristigen Anlagepolitik. … Lesen Sie mehr ›