Tag Archive for ‘EY Innovalue’

VM NewsQuiz Nr.95 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 95

Corona hinterlässt Spuren – nicht nur beim Einkaufen, beim Bummeln durch die Stadt oder bei der Kommunikation mit Kollegen und Partnern, sondern auch in den Geschäftszahlen. Hier zeigt sich deutlich, dass bei vielen Gesellschaften der Gewinn hinter den Erwartungen zurückbleibt. Welchen Gewinn prognostiziert die Munich Re für das zweite Quartal 2020? Diese und weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 95. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

EY warnt vor deutlicher Prämiendelle durch Covid-19

Der Unternehmensberater EY Innovalue rechnet durch die Corona-Pandemie mit spürbaren Einbußen für Versicherer. Sowohl Komposit- als auch Lebensversicherer seien davon betroffen. Die Berater erwarten in einigen Sparten heftige Prämieneinbrüche für das laufende Jahr, das Vorkrisenniveau werden die Versicherer der Studie zufolge erst in einigen Jahren wieder erreichen. Die Unternehmen sollten jetzt Handlungsoptionen nutzen, rät Julia Palte, Partnerin bei EY Innovalue. In der Frage, wer sich schnell umstellen und aus Herausforderungen Chancen machen kann, trenne sich jetzt die Spreu vom Weizen. … Lesen Sie mehr ›

Covid-19: Die Spreu trennt sich vom Weizen

 The Long View – Der Hintergrund  Die Corona-Krise wird tiefgreifende Spuren im deutschen Versicherungsmarkt hinterlassen. Es ist mit einem Vermittlersterben zu rechnen, ebenso wie mit Neugeschäfts- und Bestandsrückgängen in vielen Sparten. Covid-19 wird sich aber nicht nur negativ auswirken. Anbieter, die in der Lage sind, von einem Krisen- in einen Chancenmodus zu wechseln und dabei schnell wichtige „Hausaufgaben“ erledigen, werden als Gewinner hervorgehen. Andere könnten Opfer der Konsolidierung des Marktes werden.   … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.68 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 68

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeit. Diese Änderung von Kundenansprüchen, Technik und Prozessen ist auch in der Branche deutlich spürbar und führt zu Umbauten in den Unternehmen. Oder etwa nicht? Zumindest eine hohe Zahl an Vorstandsmitgliedern und Führungskräften sieht dies anders. Wie viel Prozent der Manager in Deutschland unzufrieden mit ihren eigenen Digitalisierungsinitiativen sind, erfahren Sie im VM NewsQuiz Nr. 68. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Versichererchefs enttäuscht von eigener Digitalisierung

Dass Versicherungschefs ihre Unternehmen digitalisieren müssen, ist für die meisten keine neue Erkenntnis. Allerdings hapert es aktuell an der Umsetzung. Laut einer Umfrage des Beratungsunternehmen EY Innovalue sind mehr als 40 Prozent der Vorstände und Führungskräfte in Deutschland unzufrieden mit ihren eigenen Digitalisierungsinitiativen. Vor einem Einstieg von Amazon in die Assekuranz fürchten sich trotzdem nur wenige, obwohl der Techgigant immer noch Vorreiter in der Digitalisierung ist. … Lesen Sie mehr ›

MRH Trowe weitet Geschäftsfeld aus

Der Makler MRH Trowe will die Angebote seiner Assekuradeure deutlich ausbauen und alle Sparten der Schaden- und Unfallversicherung anbieten. Dafür hat das Unternehmen Marco Gerhardt als Vorstand angeheuert, bislang beim Berater EY Innovalue als Partner tätig. Neben dem bisherigen Sitz Frankfurt für die Assekuradeure baut Gerhardt einen zweiten Standort in Hamburg auf. Vorstand Ralph Rockel erwartet für 2020 Wachstum von mehr als 10 Prozent. … Lesen Sie mehr ›

Blechschäden nach Bayern-Spielen

Digitale Kundenportale, Apps und Schadenabwicklungs-Plattformen: Digitalisierung ist auch für Industrieversicherungsmakler ein großes Thema. Dabei geht aber Genauigkeit vor Schnelligkeit, so die Mahnung auf einer Vertriebskonferenz. Sonst ist am Ende die neue Technik zwar da, es fehlt aber der Kundennutzen. Gute Projekte können dagegen nicht nur Zeit und Kosten sparen helfen, sondern auch erstaunliche Erkenntnisse liefern – etwa über die Zusammenhänge zwischen Fußballspielen und Unfällen. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.57 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 57

„Tue Gutes und rede darüber” könnte in China bald hilfreich für das Wohlbefinden sein. Die chinesische Regierung plant, mit ihrem Sozialpunktesystem bereits 2020 an den Start zu gehen. Das bedeutet, dass ein Bürger für gute Taten belohnt und für vermeintlich schlechte Taten bestraft wird. Der Einzelne wird dadurch zur gläsernen Person. Für uns ist dieses System allein aus Gründen des Datenschutzes kaum vorstellbar, ganz zu schweigen von den politischen Widerständen gegen die Dauerüberwachung. Überraschend daher erscheint das Umfrageergebnis des Ergo-Risikoreports. Wie … Lesen Sie mehr ›

EY Innovalue: Online wichtiger für Firmenkunden

Die Digitalisierung bietet Versicherungsmaklern große Chancen, sie sollten deshalb nicht der Versuchung erliegen, an überkommenen Erfolgsrezepten festzuhalten, empfahl Marco Gerhardt, Partner beim Beratungshaus EY Innovalue, auf einer Veranstaltung in Berlin. Er riet den Vermittlern, sich zuerst auf die internen Prozesse zu konzentrieren und dann die Kundenschnittstelle in Angriff zu nehmen. Gerhardt stellte auch erste Ergebnisse aus einer bisher unveröffentlichten Gewerbestudie von EY Innovalue vor. Sie zeigen, dass der Online-Kanal wichtiger für Firmenkunden wird. … Lesen Sie mehr ›

Großes Potenzial für KI im Schadenbereich

 Versicherungsmonitor – Analyse  Mit künstlicher Intelligenz (KI) wollen Versicherer wie die Allianz-Tochter AGCS ihr Schadenmanagement beschleunigen und Versicherungsbetrug effektiver bekämpfen. Berater Stephan Maier vom Beratungsunternehmen EY Innovalue hält das Potenzial für enorm. Er rät Versicherern, sich nach interessanten Kooperationspartnern umzusehen und prophezeit eine dritte Insurtech-Welle aus dem Dienstleistungsbereich. Sein früherer Kollege Nils Mahlow tritt mit seinem frischgegründeten Unternehmen Claimsforce für mehr Kundenzufriedenheit und niedrigere Kosten im Schadenfall an. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsapps treten auf der Stelle

 Versicherungsmonitor Analyse  Ob Taxibestellung, Mietwagen, Ticketkauf oder Fitnesstracking – die digitalen Helfer auf Smartphones erobern alle Bereiche des Alltags. Bei der Versicherung stockt die Entwicklung aber. Vor rund vier Jahren kamen die ersten digitalen Makler mit ihren Versicherungsapps auf den Markt. Das sind digitale Versicherungsordner, in denen Kunden ihre Policen verwalten und optimieren können. Auch Investoren witterten gewaltiges Potenzial für dieses Geschäftsmodell und steckten Millionen in die Start-ups. Bislang ist der von den Anbietern erhoffte und von herkömmlichen Vermitterns … Lesen Sie mehr ›

Ein Hauch von Amazon

In der Assekuranz hat sich inzwischen die Ansicht durchgesetzt, dass die größte Gefahr für die Branche nicht von Seiten der Insurtechs kommt, sondern in Form von großen Internet-Konzernen wie Amazon oder Google. Birgit König, Chefin der Allianz Private Krankenversicherung, und Frank Walthes, Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern, glauben allerdings, dass die Versicherer den Tech-Giganten in einigen Bereichen durchaus das Wasser reichen können. Es bleibt aber noch viel zu tun, betonten König, Walthes und andere Experten beim Digitalen Dinner der Süddeutschen Zeitung … Lesen Sie mehr ›

Vermittler dominieren die Gewerbeversicherung

Obwohl sich immer mehr Unternehmenskunden vor dem Abschluss einer Versicherung im Internet informieren, kauft die überwiegende Mehrheit von ihnen die Police dann doch bei einem traditionellen Vertreter oder Makler. Das hat eine Befragung des Beraters EY Innovalue unter 500 Gewerbekunden ergeben. Laut der Studie steigt die Bereitschaft zum Online-Abschluss mit der Unternehmensgröße und sinkt mit zunehmendem Alter der Versicherungskunden. … Lesen Sie mehr ›

Ausschließlichkeitsvertrieb – ein Auslaufmodell?

 Meinung am Mittwoch  Das Ende der Ausschließlichkeit (AO) wurde schon häufig und von vielen vermeintlichen Experten prognostiziert. Die AO sei antiquiert und überaltert, verkaufe überteuerte Versicherungsprodukte am Bedarf vorbei und würde mit ihren Kunden ohnehin bald aussterben. Zudem würde in Zeiten von Insurtechs, Digitalvertrieb und modernen Customer Journeys ein traditioneller AO-Vertrieb nur schwer seinen Platz finden. Die Zukunft sähe eben anders aus als Versicherungsprodukte mit Stift und Papier beim Kunden auf dem Sofa zu verkaufen. Doch ist das wirklich … Lesen Sie mehr ›