Tag Archive for ‘IPO’

Insurtech Hippo geht an die Börse

Lemonade, Root, Metromile, Oscar, jetzt Hippo. Die Liste der Börsengänge von US-Insurtechs wird immer länger. Der mit 5 Mrd. Dollar bewertete Gebäudeversicherer wählt für den Sprung aufs Parkett wie derzeit viele Start-ups keine klassische Aktienemission, sondern will mit einem bereits börsengelisteten Firmenmantel, einem sogenannten SPAC, fusionieren. Hippo war als Assekuradeur gestartet, hat im vergangenen Jahr aber seinen Versicherungspartner Spinnaker gekauft. … Lesen Sie mehr ›

Oscar hat sich aufs Parkett gewagt

Mit dem Läuten der Eröffnungsglocke ist der US-Krankenversicherer Oscar am Mittwoch an die New Yorker Börse gegangen. Das Insurtech hatte vergangene Woche die finalen Angaben zur Anzahl der ausgegebenen Aktien und zum angestrebten Preis bei der Börsenaufsicht eingereicht, diesen aber am Dienstag nochmals erhöht. Mit dem Börsenprospekt legte der Versicherer auch andere Daten zur Kundenzusammensetzung und -zufriedenheit offen. Oscar will in die Fußstapfen von anderen Start-ups wie Lemonade treten, die sehr erfolgreich an der Börse gestartet sind. Nachtrag 4. März: … Lesen Sie mehr ›

Oscar macht Ernst mit dem Börsengang

Der US-Krankenversicherer Oscar hat am Freitag einen vorläufigen Börsenprospekt bei der Börsenaufsicht SEC eingereicht. Nach dem erfolgreichen Sprung aufs Parkett von Lemonade im vergangenen Jahr will auch der von Mario Schlosser geführte Krankenversicherer die gute Stimmung an den US-Börsen nutzen. Im vergangenen Jahr hat Oscar 1,67 Mrd. Dollar an Prämien eingenommen und einen Verlust von 407 Mio. Dollar erwirtschaftet, zeigt der Prospekt. … Lesen Sie mehr ›

US-Autoversicherer Metromile vor Börsengang

Die weiterhin gute Stimmung an den US-Börsen lockt junge Versicherer aufs Parkett. Nachdem kürzlich der Krankenversicherer Oscar seine Börsenpläne bekanntgegeben hatte, will der US-Autoversicherer Metromile im ersten Quartal sein Debüt geben. Dafür wählt er allerdings keine klassische Aktienemission, sondern den Weg über ein sogenanntes SPAC, ein Blankoscheckunternehmen, das bereits börsennotiert ist. Wenn die Anleger zustimmen, wird Metromile demnächst mit dem SPAC verschmolzen. Metromile ist ein Autoversicherer, der voll auf Telematik setzt. … Lesen Sie mehr ›

US-Krankenversicherer Oscar geht an die Börse

Der digitale Krankenversicherer Oscar aus New York wird voraussichtlich im kommenden Jahr den Börsengang wagen. Das Unternehmen gab bekannt, entsprechende Dokumente bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht zu haben. Erst vergangene Woche hatte der Krankenversicherer eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Hinter Oscar steht unter anderem Josh Kushner, der Bruder von Trump-Schwiegersohn Jared Kushner. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Was Lemonades Börsengang wirklich zeigt

 Herbert Frommes Kolumne  Das schaffen nur wenige: Die Aktie des Online-Versicherers Lemonade legte am ersten Tag an der Wall Street um 139 Prozent zu. Das Papier ging mit 69,41 Dollar aus dem Handel, der Ausgabepreis war 29 Dollar. Die Begeisterung für Lemonade zeigt: Es gibt sehr viele große und kleine Anleger in der Welt, die auf eine tiefgreifende Veränderung des Versicherungsmarktes setzen und den Disruptoren dafür hohe Summen zur Verfügung stellen. … Lesen Sie mehr ›

Lemonade sammelt bei Börsengang 319 Mio. Dollar ein

Der US-Versicherer Lemonade macht Nägel mit Köpfen: Nachdem das Insurtech Anfang Juni die Registrierung für Stammaktien bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hatte, folgt nun der Vollzug. Das 2015 gegründete Start-up hat am Donnerstag bei seinem Börsengang in New York 319 Mio. Dollar (283 Mio. Euro) eingesammelt. Insgesamt wurden elf Millionen Aktien für einen Preis von 29 Dollar pro Stück ausgegeben. Mit dem eingenommenen Geld will Lemonade weiter wachsen, auch wenn darunter die Profitabilität leidet. … Lesen Sie mehr ›

DFV glückt zweiter Börsenanlauf

Die Aktien der Deutschen Familienversicherung werden voraussichtlich ab dem 4. Dezember 2018 an der Frankfurter Börse gehandelt. Das Unternehmen hatte seinen ursprünglich für den 14. November 2018 geplanten Börsengang mit Verweis auf das widrige Kapitalmarktumfeld Anfang November abgesagt. Beim zweiten Anlauf ist dem kleinen Frankfurter Versicherer mehr Erfolg beschieden. Bei einem auf 12 Euro reduzierten Preis je Anteilsschein fanden alle ausgegebenen Aktien schon am ersten Tag des neuen Angebotszeitraums Abnehmer. … Lesen Sie mehr ›

DFV wagt zweiten Anlauf für einen Börsengang

Nachdem die Deutsche Familienversicherung ihren Börsengang am 9. November 2018 abgesagt hatte, folgt keine zwei Wochen später der nächste Versuch. Investoren, die sich von dem widrigen Kapitalmarktumfeld abschrecken ließen, mit dem die DVF die Absage vor knapp zwei Wochen begründet hatte, können bis zum 29. November 2018 Anteile der DFV erwerben. Das nach eigenen Angaben einzige funktionierende Insurtechs Europas bietet die Aktien gegenüber dem ersten Anlauf stark verbilligt an – für 12 Euro statt für 17 Euro bis 23 Euro. … Lesen Sie mehr ›

Axa will massiv Kosten sparen

Auf dem Investorentag hat Axa-Chef Thomas Buberl weitere Details zur Neuorganisation des Versicherers genannt. Die Kosten für die Zentrale sollen stark sinken. Axa will sich zudem in Zukunft auf weniger Märkte und weniger Produkte konzentrieren. Der Börsengang für einen Teil des US-Geschäfts soll im zweiten Quartal 2018 stattfinden. Mit den Erlösen will Buberl mögliche Zukäufe finanzieren. … Lesen Sie mehr ›