Tag Archive for ‘Riester-Rente’

Herbert Fromme

Die Riester-Rente ist tot (fast jedenfalls)

 Herbert Frommes Kolumne  Der Riester-Rente geht es nicht gut. Eine gefährliche Melange aus niedrigen Zinsen, politischer Untätigkeit und immer noch zu hohen Kosten sorgt dafür, dass immer weniger Gesellschaften sie anbieten. Selbst wer offiziell noch Riester verkauft, steuert seine Vertriebe selten in die Richtung der staatlich geförderten Altersvorsorge. Kollabiert das System, wäre das eine große Blamage – nicht nur für die Politik, sondern auch für die Versicherungsbranche. … Lesen Sie mehr ›

PEPP: Gut, aber nicht perfekt

Das Pan European Personal Pension Product (PEPP), das aktuell in den letzten Zügen der Implementierung ist, erhielt viel Lob auf einer Veranstaltung des Bundes der Versicherten und der europäischen Dachorganisation für Finanzdienstleistungsgesellschaften Better Finance. PEPP sei ein großer Schritt nach vorn für eine bessere private Altersvorsorge, sagte Eiopa-Chef Gabriel Bernadino. „Aber nichts ist perfekt.“ Kritikpunkte waren der Kostendeckel sowie die Garantien. … Lesen Sie mehr ›

Die Crux mit der Aktienquote

Lebensversicherer müssen mehr in Aktien investieren, wenn sie im Niedrigzinsumfeld noch eine nennenswerte Rendite erzielen wollen, fordert der Analyst Carsten Zielke. Er hat dazu eine neue Studie vorgelegt. Er empfiehlt eine Quote von 15 Prozent. Das Durationsmanagement der Versicherer, bei dem sie die langlaufenden Verpflichtungen mit ebenso langfristigen Kapitalanlagen unterlegen, sieht Zielke dagegen als nachrangig an. Bei der Altersvorsorge-Konferenz der Süddeutschen Zeitung erntete er dafür viel Kritik von Versicherern. … Lesen Sie mehr ›

GDV setzt auf Nachhaltigkeit

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will sich für eine klimaneutrale und nachhaltige Ökonomie einsetzen. Versicherer seien ideale Partner für die Energiewende, heißt es in einem Papier, in dem der Verband seine sieben politischen Positionen für das Jahr 2020 veröffentlicht hat. Er fordert unter anderem eine neue Risikokultur für den Cyberspace, flexiblere Regulierung und größere Vorsorge-Anstrengungen angesichts des demographischen Wandels. … Lesen Sie mehr ›

GDV will Riester-Garantie senken

Der Versichererverband GDV schlägt vor, die Bruttobeitragsgarantie bei Riester-Verträgen von heute 100 Prozent auf 80 Prozent abzusenken. Das solle eine chancenreichere Kapitalanlage für die Kunden ermöglichen, so der Verband. Eine große Rolle spielt aber auch der Vorschlag der Aktuarvereinigung, den Höchstrechnungszins von 0,9 Prozent auf 0,5 Prozent zu reduzieren – was die Garantie des Beitragserhalts für viele Versicherer kalkulatorisch unmöglich macht. Der Bund der Versicherten nennt den GDV-Vorstoß eine „Bankrotterklärung der Versicherungswirtschaft“. … Lesen Sie mehr ›

FDP: Freie Hand für Selbstständige bei der Vorsorge

Selbstständige sollen frei entscheiden können, wie sie fürs Alter vorsorgen, fordert die FDP. Der Abgeordnete Johannes Vogel sagte im Bundestag, das müsse auch über eine Riester-Rente möglich sein. Die derzeit für bestimmte Berufsgruppen bestehende Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung will die FDP abschaffen. Bei den anderen Bundestagsfraktionen traf der Antrag auf wenig Gegenliebe. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil arbeite mit Hochdruck an einem Gesetz zur Verpflichtung von Selbstständigen in der gesetzlichen Rentenversicherung, sagte eine Sozialdemokratin. Ein Politiker von CDU/CSU verortete den FDP-Antrag … Lesen Sie mehr ›

Aktuare wollen Garantiezinssenkung auf 0,5 Prozent

Die Deutsche Aktuarvereinigung rät dem Bundesfinanzministerium, den Höchstrechnungszins für Neuverträge in der Lebensversicherung zum 1. Januar 2021 von 0,9 Prozent auf 0,5 Prozent zu senken. Auch wenn Experten den Versicherungsmathematikern einen Vorschlag für eine noch drastischere Senkung auf 0,25 Prozent zugetraut haben, bedeutet selbst ein Höchstrechnungszins von 0,5 Prozent das Aus für die meisten Riester-Angebote der Versicherungswirtschaft. … Lesen Sie mehr ›

SPD erwägt Ausstieg aus Riester-Förderung

Die CDU beschäftigt sich auf ihrem heutigen Parteitag in Leipzig auch mit einem Vorschlag des Arbeitnehmerflügels zur Stärkung der privaten Altersvorsorge. Währenddessen hat die SPD die Anträge für ihren Parteitag ab dem 6. Dezember veröffentlicht. Darin macht sich Nordrhein-Westfalen für eine Stärkung des gesetzlichen Rentensystems und der betrieblichen Altersversorgung stark. Die Riester-Förderung soll dagegen nach Vorstellung des Bundeslandes auslaufen. Ein Zwischenbericht der Kommission „Zukunft der Alterssicherung“ beim Parteivorstand geht in dieselbe Richtung. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Too little, too late

 Herbert Frommes Kolumne  In dieser Woche haben die Verbände der Versicherer, der Fondsgesellschaften und der Bausparkassen einen Plan vorgestellt, mit dem sie die Vereinfachung der Riester-Rente fordern und sich gegen die Deutschlandrente wenden, die Teile der CDU, die SPD und die Grünen planen. Der Vorschlag der Verbände kommt zwar gerade noch rechtzeitig zum CDU-Parteitag, auf dem die Sache möglicherweise diskutiert wird. Aber in Wirklichkeit kommt er zu spät – und er geht nicht weit genug. Dabei könnten gerade die … Lesen Sie mehr ›

Initiative gegen Staatsfonds in der Altersvorsorge

Der Versichererverband GDV, die Finanzverbände BVI und VDPB sowie die Bausparkasse der Sparkassen wollen verhindern, dass die Bundesregierung in der privaten Altersvorsorge ein Staatsfondskonzept einführt. Deshalb haben sie gemeinsam einen Gegenentwurf veröffentlicht. Mit dem Fünf-Punkte-Plan wollen sie die Riester-Rente vereinfachen und so das Produkt sowohl für Verbraucher als auch Anbieter wieder attraktiver machen. Unter anderem soll die Beitragsgarantie gelockert werden und Selbstständige in den Kundenkreis aufgenommen werden. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Heißer Herbst

 Herbert Frommes Kolumne  Die kommenden Monate werden spannend für die Lebensversicherer und die Pensionskassen. Die Lage spitzt sich bei einer Reihe von ihnen zu. Außerdem ist eine Absenkung des Höchstrechnungszinses wahrscheinlich – das könnte das Ende der Riester-Rente im Angebot der Lebensversicherer bedeuten, weil sie den Kapitalerhalt nicht mehr darstellen können. Die Lebensversicherer müssen sich überlegen, wie sie auch politisch wieder in die Offensive kommen wollen. Das gelingt nicht, wenn sie einfach so weitermachen wie bisher und sich vor … Lesen Sie mehr ›