Tag Archive for ‘Risikomanagement’

Sham: Krankenhaushaftpflicht ist kein Selbstläufer

 Exklusiv  Der auf die Krankenhaushaftpflichtversicherung spezialisierte französische Versicherer Sham fasst langsam Fuß im deutschen Markt. Allerdings hat alles etwas länger gedauert als erwartet, berichtet Peter Jeurissen, der Hauptbevollmächtige der deutschen Niederlassung in Dortmund. Seine Erklärung: Die zwei zentralen Themen des Versicherers, die Arbeit mit dem Claims Made-Prinzip und der Fokus auf dem Risikomanagement, sind erklärungsbedürftig. Im kommenden Jahr will Sham mit einer Cyber-Police für Kliniken auf den Markt kommen. … Lesen Sie mehr ›

Heilwesenversicherer Sham kooperiert mit Actineo

Der französische Spezialversicherer Sham und der auf die medizinische Einschätzung von Personenschäden spezialisierte Kölner Dienstleister Actineo gründen ein Joint Venture in Frankreich. Das neue Gemeinschaftsunternehmen namens Antevis soll ab Oktober Dienstleistungen in den Bereichen Arzt- und Krankenhaushaftpflicht sowie Heilwesen anbieten. Zielgruppe sind Akteure aus der Versicherungsbranche und medizinische Einrichtungen, die im Rahmen der medizinischen Haftpflicht mit der Bearbeitung von Personenschadenfällen zu tun haben. … Lesen Sie mehr ›

Geldwäschegesetz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

 Meinung am Mittwoch  Seit die Novellierung des Geldwäschegesetzes zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, müssen Unternehmen beim Umgang mit ihren Kunden besondere Vorsicht walten lassen. Das betrifft nicht nur den Finanzsektor, also Banken und Versicherer, sondern auch Firmen, die gewerblich mit Gütern handeln und dadurch an Transaktionen beteiligt sind, die sie nicht lückenlos überblicken können. Die Einhaltung des Gesetzes soll umfangreich kontrolliert werden, bei Verstößen drohen hohe Strafen. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re setzt auf Microsoft

Swiss Re hat eine strategische Kooperation mit Microsoft geschlossen. Kern ist der Aufbau einer digitalen Plattform für vernetztes Risikomanagement und die Produktentwicklung. Das US-Softwareunternehmen steuert seine Cloud-Technologie sowie Anwendungen für künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge bei. Im Fokus stehen zu Beginn vernetzte Mobilität, Industrie 4.0, Cyberrisiken und Naturkatastrophen. … Lesen Sie mehr ›

Wie kleine Versicherer ihr Geschäft organisieren sollen

Die Finanzaufsicht BaFin hat ein neues Rundschreiben veröffentlicht, das sich an kleine Versicherer mit Prämieneinnahmen unter 5 Mio. Euro richtet. Das Schreiben, das am 1. April 2020 in Kraft treten soll, definiert die Mindestanforderungen der Aufsicht an die Geschäftsorganisation dieser Gesellschaften. Dabei hat die BaFin viele Kritikpunkte an dem ursprünglichen Entwurf aufgegriffen – aber nicht alle. … Lesen Sie mehr ›

Kritik der Industriekunden wird lauter

Die Unzufriedenheit der Industriekunden mit ihren Versicherern wächst. Während die Preise für fast alle Unternehmen steigen, sei der Service der Versicherer nicht besser geworden, beklagen sie in einer Umfrage des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft. Im Gegensatz zu früheren harten Marktphasen seien zusätzlich eine Verknappung der Kapazität und der Entzug von Deckungen zu beobachten. Konsequenz aus Kundensicht: Die Mehrheit der Unternehmen hält nach alternativen Möglichkeiten des Risikotransfers Ausschau. … Lesen Sie mehr ›

Opportunities and Risks – Chinas neue Seidenstraße

 Meinung am Mittwoch  Die von der chinesischen Regierung ausgerufene Initiative für eine neue Seidenstraße bedeutet für die nächsten Jahre Milliarden-Investitionen. Für internationale Unternehmen bieten sich hier enorme Chancen, es drohen aber auch vielfältige Risiken politischer und wirtschaftlicher Art. Auch Versicherer, die hier aktiv werden wollen, brauchen ein gut aufgestelltes Risikomanagement. … Lesen Sie mehr ›

Cyberversicherung – ein Wachstumsmarkt?

Versicherungsaufseher Frank Grund mahnt Versicherer zur Vorsicht beim Zeichnen von Cyberrisiken. Sie sollten die Kumulrisiken nicht unterschätzen und die Chancen der Prämieneinnahmen aus den Policen nicht überschätzen, riet er bei der Euroforum-Haftpflichtkonferenz in Hamburg. Prognosen mit zweistelligen Wachstumsraten hält er für ungerechtfertigt. Der Cybermarkt werde eher moderat zulegen, glaubt Grund. Ein Blick in die USA scheint ihm Recht zu geben. … Lesen Sie mehr ›

Spezialkanzlei BLD mit vier neuen Partnern

 Leute – Aktuelle Personalien  Die auf Haftungs- und Versicherungsrecht spezialisierte Kanzlei Bach Langheid Dallmayr (BLD) hat vier neue Partner. Die Rechtsanwälte Friederike de Biasi, Jan Holger Göbel, Lutz Köther und Franz König arbeiten schon lange für die Kölner Kanzlei und beraten ihre Mandanten unter anderem in Rechtsfragen aus der privaten Krankenversicherung, Kfz-Haftpflicht und Cyber-Versicherung. Außerdem: Die Risikomanagement-Organisation RIMS hat eine neue Präsidentin, und ein Allianz-Manager übernimmt ab April bei Guy Carpenter die Geschäftsführung in der Benelux-Region. … Lesen Sie mehr ›

Mittelstand hat Nachholbedarf im Risikomanagement

In kleineren Unternehmen gibt es häufig Nachholbedarf beim Risikomanagement. Das sagte Mathieas Kohl, Versicherungschef beim Hersteller für Medizin- und Sicherheitstechnik Drägerwerk, auf dem Ferma-Kongress in Berlin. Zwar seien sich viele Firmen der Relevanz bewusst, allerdings spiegle sich das nicht unbedingt in der Unternehmenspraxis wider. Zu den Folgen könnten eine Vernachlässigung von Risiken zählen, die in der Vergangenheit noch keine Schäden verursacht haben, sowie schlaflose Nächte für Unternehmer, sagte Kohl, der auch GVNW-Vorstand ist. … Lesen Sie mehr ›

Risikomanager können von KI profitieren

Risikomanager können bei ihrer Arbeit vom Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) profitieren – vorausgesetzt die Datenbasis stimmt. Darin waren sich die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion auf dem Kongress der Vereinigung europäischer Risikomanager Ferma in Berlin einig. Weil das so ist, können sich Kooperationen mit Digitalunternehmen lohnen, die eine entsprechende Datenbasis mitbringen. Das konnte Hélène Stanway für Axa XL bestätigen, die eine konkrete Anwendung aus dem Bereich Transportversicherung vorstellte. … Lesen Sie mehr ›

Kliniken übernehmen vermehrt selbst Risiken

In der Krankenhaushaftpflichtversicherung spielen Lösungen, in denen die Kliniken einen Teil der Risiken selbst tragen, eine immer größere Rolle. Nach Angaben von Mathias Lenschow, Geschäftsführer von Funk Hospital-Versicherungsmakler, sind Modelle mit einer Self Insured Retention dabei die jüngste Entwicklung. Kliniken müssten sehr genau überlegen, welches Modell dabei zu ihnen passt, empfahl er auf einer Veranstaltung in Frankfurt. Nach Einschätzung von Johannes Jaklin vom Makler Ecclesia machen vor allem Faktoren wie das Spätschadenrisiko, die lange Abwicklungsdauer, das Veränderungsrisiko und die hohen … Lesen Sie mehr ›

Risikomanagement: Makler melden Ansprüche an

Klimawandel, Cyber, Handelskriege – neue Risiken werden immer wichtiger für die Kunden. Aber wer spielt die Hauptrolle beim Risikomanagement? Die Makler, die Versicherer oder vielleicht die Rückversicherer? Auf diese Fragen gaben führende Manager aus der Branche sehr unterschiedliche Antworten bei einer Veranstaltung des Instituts für Versicherungswissenschaften der Universität Leipzig in Köln. Dabei spielte auch eine Rolle, wie die Versicherer mit neuen Risiken wie dem Klimawandel umgehen – und ob sie ohne Renditeverlust umweltgerecht investieren können. … Lesen Sie mehr ›

Das Ungreifbare versichern

 Meinung am Mittwoch  Die Digitalisierung hat nicht nur zu einem tiefgreifenden Wandel betriebswirtschaftlicher Wertschöpfung geführt. Sie führt auch zu einem Wandel der Werte selbst, mit denen viele Unternehmen heute Umsatz und Gewinn erzielen: von physisch greifbaren Industrieprodukten zu immateriellen Wirtschaftsgütern. Das hat auch Folgen für die Industrieversicherung. Die Kunden verlangen auch für diese nicht anfassbaren Risiken Lösungen. Dabei sind allerdings noch einige Hindernisse zu überwinden. … Lesen Sie mehr ›