Tag Archive for ‘Terrorismus’

Covid-19: Industrie verlangt EU-Maßnahmen

Ferma, die Vereinigung der europäischen Risikomanager und Versicherungseinkäufer, drängt die EU-Kommission zur Förderung neuer Deckungsformen für die Betriebsunterbrechung ohne vorhergehenden Sachschaden. Dafür soll die Kommission ein mehrstufiges System unterstützen, bei dem Risiken in der Spitze durch einzelstaatliche Lösungen übernommen werden, die von Brüssel koordiniert werden. Die Covid-19-Pandemie zeigt der Industrie, dass sie für solche Fälle kaum Versicherungsschutz hat. … Lesen Sie mehr ›

Geldwäschegesetz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

 Meinung am Mittwoch  Seit die Novellierung des Geldwäschegesetzes zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, müssen Unternehmen beim Umgang mit ihren Kunden besondere Vorsicht walten lassen. Das betrifft nicht nur den Finanzsektor, also Banken und Versicherer, sondern auch Firmen, die gewerblich mit Gütern handeln und dadurch an Transaktionen beteiligt sind, die sie nicht lückenlos überblicken können. Die Einhaltung des Gesetzes soll umfangreich kontrolliert werden, bei Verstößen drohen hohe Strafen. … Lesen Sie mehr ›

Bentele wechselt innerhalb von AGCS

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty verstärkt seine Einheit Alternative Risk Transfer, die individuelle, spartenübergreifende Verträge für Unternehmen anbietet. Christof Bentele übernimmt hierfür die neu geschaffene Position des Head of Global Client Management. AGCS hatte die Einheit vergangenes Jahr neu organisiert und das Geschäft mit Versicherungsverbriefungen wie Cat Bonds ausgelagert. Bentele war bislang für das Krisenmanagement-Team innerhalb der Haftpflichtversicherung verantwortlich. Außerdem: Die Bayerische Beamten Lebensversicherung bekommt einen neuen Aufsichtsrat, Optiopay erweitert das Führungsteam, Prosperity … Lesen Sie mehr ›

Staatsgarantie für Terrorrisiken muss fortbestehen

 Meinung am Mittwoch  Ende des Jahres läuft die aktuelle Staatsgarantie für Terrorrisiken aus. Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft und der Bundesverband der Deutschen Industrie plädieren für eine möglichst schnelle Fortsetzung der staatlichen Haftung. In Deutschland können sich Unternehmen über den Spezialversicherer Extremus bis zu einer Deckungssumme von 10 Mrd. Euro gegen Terrorrisiken versichern. Davon garantiert der Staat für 7,5 Mrd. Euro. Vor einer Fortsetzung der Staatsgarantie muss das Bundesfinanzministerium prüfen, ob die private Versicherungswirtschaft die Summe nicht selbst aufbringen … Lesen Sie mehr ›

Kein Geld für Terroristen!

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Kürzlich wurde über einen Hackerangriff auf den südafrikanischen Versicherer Liberty berichtet. Das Unternehmen sei erpresst worden, habe aber keine Zahlungen geleistet. Der Fall wirft die interessante Frage auf, was eigentlich zu geschehen hat, wenn Cybercrime auf Terrorismus trifft. Es ist ja ernsthaft zu befürchten, dass Terroristen vor der digitalen Welt nicht haltmachen, sondern im Gegenteil versuchen werden, mithilfe von Cybererpressungen ihr schändliches Tun zu finanzieren. Das könnte für sie einerseits einfacher, andererseits auch „sauberer“ … Lesen Sie mehr ›

Terrorüberfall trifft auch Versicherer

Der schreckliche Terrorangriff auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am Montagabend mit bislang zwölf Toten und 48 Verletzten wird auch Auswirkungen auf Versicherer haben. Für die Personenschäden muss nach Meinung von Experten im Prinzip der polnische Versicherer des Lkw aufkommen, auch wenn der Wagen von einem Terroristen entführt wurde, wie die Ermittlungsbehörden bislang annehmen. Der GDV sieht dagegen die Verkehrsopferhilfe in der Pflicht. Für die Sachschäden treten die Sachversicherer der Unternehmen auf dem Weihnachtsmarkt ein, könnten aber den Kfz-Versicherer in Regress nehmen. … Lesen Sie mehr ›

Aon: Hohe Schäden durch Cyber und Terror drohen

Deutsche Unternehmen müssen sich in diesem Jahr verstärkt mit den Gefahren durch islamistischen Terror auseinandersetzen. Das erwartet der Versicherungsmakler Aon in einer Marktprognose für das Jahr 2016. Besonders anfällig für Terrorangriffe sind Unternehmen mit Sitz in deutschen Großstädten wie Berlin, Hamburg oder Frankfurt. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Vernetzung stellen auch Cybergefahren die Firmen weiterhin vor große Herausforderungen. Gemeinsam haben beide Szenarien, dass Schadensfälle immens teuer werden können. Unternehmen müssen sich auf Höchstschäden gefasst machen, so Aon. … Lesen Sie mehr ›

AGCS: Steigende Nachfrage nach Terrordeckungen

Das Interesse von Unternehmen an Terrorversicherungen wird nach den Ereignissen in Paris zunehmen, erwartet Allianz Global Corporate & Specialty. Der Industrieversicherer beobachtet aber schon seit einigen Jahren eine steigende Nachfrage nach den Deckungen. Für eine Schadenschätzung zu den Terrorangriffen in Paris sei es noch zu früh, so AGCS. Auswirkungen auf die Prämien werde es aber nicht geben. Der Markt bleibt käuferfreundlich, so der Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

Gefahr für Geschäft und Leben

 Meinung am Mittwoch:  Die Zunahme politischer Krisenherde in aller Welt birgt auch viele Gefahren für Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Eine gute Vorbereitung auf den Ernstfall ist unerlässlich. Auch bei der Versicherung gegen politische Risiken ist ein ganzheitlicher Ansatz gefragt. Um einen Flickenteppich aus Einzelverträgen zu vermeiden, sollten Unternehmen ihre globalen Risiken in einer Police bündeln. Auch Versicherer sollten ihre Policen zu politischen Gefahren in einer Organisation spartenübergreifend zusammenfassen. … Lesen Sie mehr ›

Zunehmende Unsicherheit

Meinung am Mittwoch: Die steigende Bedeutung geopolitischer Risiken hat Folgen für die Wertigkeit von Versicherungsverträgen. Gesetze, die Versicherern Zahlungen von Lösegeldern an terroristische Organisationen verbieten, und Sanktionen gegen einige Länder schaffen Unsicherheiten über den Deckungsumfang des eingekauften Versicherungsschutzes. Frühzeitige, eindeutige und einhellige Stellungnahmen hierzu wären wünschenswert, sei es von Versicherern, Maklern oder Verbänden. … Lesen Sie mehr ›