Autorenarchiv

Herbert Fromme, Jahrgang 1953, schreibt vor über die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche. Er ist Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung. Zu seinen Stationen gehören Reuters, Financial Times World Insurance Report, Lloyd's List und Insurance Day. Von 2000 bis Dezember 2012 war er Versicherungskorrespondent der Financial Times Deutschland. Er ist Herausgeber von "Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium"

  • Munich Re ist vorsichtig bei „Irma“-Folgen

    Nach zehn Jahren ohne große Hurrikanschäden muss die Rückversicherungsbranche jetzt gleich mit zwei Großschäden klar kommen: Den Hurrikans „Harvey“ und „Irma“. Die Höhe der versicherten Schäden ist jetzt noch nicht abschätzbar. Fest stehe aber, dass sie den Markt beeinflussen werden, sagte Munich Re-Vorstand Torsten Jeworrek beim Rückversicherungstreffen in Monte Carlo. Er ist sich sicher, dass die Preise für Katastrophendeckungen in den USA steigen werden. Ob auch in anderen Regionen der Welt Bewegung in den Markt kommt, sei aber noch unklar.... Lesen Sie mehr ›

  • A.M. Best: Selbst „Irma“ dürfte Markt nicht drehen

    Die Stürme über Florida und Texas werden technische Verluste für die meisten Rückversicherer nach sich ziehen und können auch zu einem negativen Jahresergebnis für die gesamte Branche führen. Das glaubt die US-Ratingagentur A.M. Best. Aber die Analysten, die seit 2014 die Branche mit dem Rating-Ausblick „negativ“ versehen haben, glauben nicht an eine Trendwende zu deutlich höheren Preisen und besseren Ergebnissen. Das sagte A.M. Best-Experte Robert DeRose auf dem Rückversicherungstreffen in Monte Carlo. Sollten die Stürme Versicherer und Rückversicherer 75 Mrd.... Lesen Sie mehr ›

  • Generali baut zentrales Vorstandsteam

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Generali Deutschland hat ihren lange erwarteten Großumbau begonnen. Als ersten Schritt führt Deutschlandchef Giovanni Liverani eine neue Vorstandsstruktur ein. Das neue zentrale Vorstandsteam wird alle Geschäftsbereiche steuern, auch die Aachen Münchener. Deren Chef Christoph Schmallenbach wird Vorstandsmitglied der Generali Deutschland und dort für Exklusivvertriebe zuständig. Claudia Andersch verlässt das Unternehmen und geht zur R+V, wie der Versicherungsmonitor gestern meldete.... Lesen Sie mehr ›

  • China, China, China

     Herbert Frommes Kolumne  Überraschend ist nicht der Vorgang selbst, überraschend ist, wie wenig sich Branchenprofis mit der Tatsache anfreunden können: Die Allianz ist in den Fokus chinesischer Investoren gerückt. Der Investor HNA hat bei dem Vorstand des Versicherers und der Bundesregierung nachgefragt, ob man etwas gegen den Einstieg – bis hin zur Mehrheit – habe. Der Versicherer Anbang hat sich bei der Allianz in ähnlicher Richtung geäußert. Chinesen wollen die Mehrheit am größten deutschen Versicherer – das ist doch... Lesen Sie mehr ›

  • Andersch geht von der Generali zur R+V

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Wiesbadener R+V kann sich über einen zweiten hochkarätigen Zugang im Vorstand freuen. Das Unternehmen ist sich mit Claudia Andersch einig, Vorstand bei der Generali Deutschland und dort als Chief Insurance Officer für das gesamte Versicherungsgeschäft zuständig. Die hochkarätige Versicherungsmathematikerin und Aktuarin kommt zum 1. Januar 2018 nach Wiesbaden. Bereits vorher war bekannt geworden, dass die R+V den Axa-Vertriebsvorstand Jens Hasselbächer verpflichtet hat.... Lesen Sie mehr ›

  • AIG: Blockchain läuft in der Praxis

    Kaum ein Thema ruft so unterschiedliche Reaktionen in der Branche hervor wie die Blockchain- Technologie. Das war bei einem Werkstattgespräch im Rahmen des Münchener Industrieversicherungs-Symposiums nicht anders. Für viele Marktteilnehmer handelt es sich um eine technische Spielerei, die vielleicht in ferner Zukunft eine Bedeutung hat, für ihre aktuellen Probleme aber nicht. Andere testen Blockchain im Alltag der Industrieversicherung – mit erstaunlichen Ergebnissen. AIG hat eine auf Blockchain basierende Lösung für die Bank Standard Chartered entwickelt, berichtete Managerin Daniela Peeters.... Lesen Sie mehr ›

  • Hasselbächer wechselt zur R+V

     Leute – Aktuelle Personalien  Die R+V hat einen Nachfolger für Vertriebschef Heinz-Jürgen Kallerhoff gefunden, der in den Ruhestand geht. Nach Informationen des Versicherungsmonitors wechselt Axa-Vorstand Jens Hasselbächer (Bild) nach Wiesbaden. Das Unternehmen wollte das nicht bestätigen. Außerdem: Der Run-off-Spezialist Darag ernennt Mike Trotman zum neuen Finanzchef. Alexander Roth ist neuer Bereichsleiter Mergers & Acquisitions und Jim Wilson ist neuer Chief Transaction Officer. Er arbeitet bereits als Chief Actuarial Officer bei Darag.... Lesen Sie mehr ›

  • China-Investor HNA beäugt die Allianz

    Der chinesische Mischkonzern HNA, mit 9,9 Prozent seit dem Frühjahr der größte Anteilseigner der Deutschen Bank, hat seine Fühler auch in Richtung Allianz ausgestreckt. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Danach haben die Chinesen sowohl beim Management als auch bei der Bundesregierung nachgefragt, ob jemand etwas gegen einen Einstieg von HNA bei dem Versicherer habe – möglicherweise auch mit dem Ziel der Mehrheit. Offenbar war die Reaktion negativ.... Lesen Sie mehr ›

  • Kölner Insurlab Germany startet

    Das Insurlab Germany in Köln eröffnet im Herbst sein Gründerzentrum in Köln-Mülheim und beginnt offiziell seine Tätigkeit. Dazu gehören eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen größerer Start-up-Konferenzen sowie ein „Pitch-Day“, bei dem Insurtechs ihre Projekte vorstellen. Der Trägerverein hat inzwischen knapp 30 Mitglieder. Die Initiative wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Insurtech-Hub in das Netzwerk „de:hub“ aufgenommen, kurz danach wurde auch die Münchener Initiative benannt. Die Rivalität der beiden Standorte sorgt für viel Leben in München und Köln.... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz, Baloise und Cinven bieten für Generali Belgien

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Cyber: Perseus und Basler buhlen um Mittelstand

    Der Mittelstand wird zunehmend interessant für Versicherer und andere Dienstleister, die sich mit Cyberrisiken befassen. Das Berliner Start-up Perseus bietet Systemüberprüfungen und Mitarbeiterschulungen an, schon bald sollen auch Versicherungen vermittelt werden. Hinter Perseus steht Finleap, die Talanx-Tochter Hannover Rück ist beteiligt. Fast zeitgleich ist die Basler mit einer neuen Cyberpolice für kleine und mittelgroße Unternehmen auf den Markt gekommen, die höchste Deckungssumme beträgt 5 Mio. Euro.... Lesen Sie mehr ›

  • GDV-Einheit auf Abruf

     Herbert Frommes Kolumne  Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist etwas ganz Besonderes in der deutschen Finanzwirtschaft: Gesellschaften mit verschiedenen Rechtsformen und mit sehr unterschiedlichen Größen haben es geschafft, jahrzehntelang eine einheitliche Interessenvertretung zu organisieren. Das ist bei den Banken und Bausparkassen anders. Diese Einheit gerät aber immer mehr unter Druck. In Zeiten von Solvency II und Digitalisierung laufen die Interessen der großen und kleinen Anbieter einfach zu stark auseinander. Möglicherweise braucht der GDV auch aus diesem Grund bald... Lesen Sie mehr ›

  • Von den Dynamo-Fans lernen

     Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Bekanntlich gibt es eine Reihe von merkwürdigen Sponsoring-Vereinbarungen von Versicherern und Sportorganisationen. Aber die Nachricht, die uns jetzt erreichte, lässt besonders aufhorchen: Der Landwirtschaftliche Versicherungsverein Münster (LVM) ist künftig Sponsor des Zweitligaklubs Dynamo Dresden. Was will uns die Gesellschaft  damit sagen? Wahrscheinlich will sie ihr Image radikal verändern.... Lesen Sie mehr ›

  • Insurtech Coya sichert sich 10 Mio. Dollar

    Mit prominenter Besetzung kommt das neueste Start-up auf den Markt, das als Versicherer den europäischen Markt für die Schaden- und Unfallversicherung aufmischen will. Den Antrag bei der BaFin hat das Unternehmen bereits gestellt. Initiiert wurde Coya von Andrew Shaw, einst IT-Chef bei Kreditech und heute CEO des neuen Versicherers. In der Führung sitzt unter anderem Peter Hagen, bis 2015 Chef der Vienna Insurance Group. Der bekannte Datenexperte Sebastián Villarroel – der auch schon für die Allianz gearbeitet hat – vervollständigt... Lesen Sie mehr ›

  • SVWL: „Wir sprechen mit allen über die Provinzial“

    Liane Buchholz, Präsidentin des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe (SVWL), tritt für die Schaffung eines einheitlichen Versicherers der Sparkassen ein. Das sagte sie beim Halbjahresgespräch des Verbandes in Düsseldorf. Zurzeit führe sie keine exklusiven Gespräche mit den Eignern der Provinzial Rheinland, sondern spreche auch mit anderen öffentlichen Versicherern. Auch sonst gab es Spannendes zu berichten: So ist die Zahl der erfolgreichen Hacker-Angriffe auf Sparkassen-Konten bundesweit im ersten Halbjahr um 75 Prozent niedriger als im Vorjahr.... Lesen Sie mehr ›