Autorenarchiv

Herbert Fromme, Jahrgang 1953, schreibt vor über die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche. Er ist Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung. Zu seinen Stationen gehören Reuters, Financial Times World Insurance Report, Lloyd's List und Insurance Day. Von 2000 bis Dezember 2012 war er Versicherungskorrespondent der Financial Times Deutschland. Er ist Herausgeber von "Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium"

  • Munich Re: Sensoren bringen neues Geschäft

    In 5.700 Kirchen in den USA hat der Versicherer Church Mutual zusammen mit Hartford Steam Boiler Sensoren angebracht. Sie schlagen Alarm, wenn es einen Wasserschaden gibt, die Heizung ausfällt oder die Luftfeuchtigkeit bedrohlich ansteigt. Das Ergebnis: ein dramatischer Rückgang der Schäden in den Gebäuden. Hartford Steam Boiler ist eine Tochter der Munich Re. Für den... … Lesen Sie mehr ›

  • Axa wächst weiter mäßig

    Die Axa Deutschland hat ihre Beitragseinnahmen 2017 um 1,4 Prozent auf 10,9 Mrd. Euro gesteigert. Damit blieb das Wachstum erneut unter dem des Marktes, der um 1,7 Prozent zulegte. Allerdings konnte der Versicherer den Gewinn deutlich steigern. Außerdem verbergen die Wachstumszahlen sehr unterschiedliche Trends: In der privaten Krankenversicherung legte der Konzern überdurchschnittlich zu, während er... … Lesen Sie mehr ›

  • Politischer Streit über Run-off

    Die Grünen haben mit einer kleinen Anfrage zum Thema externer Run-off den politischen Streit um die Lebensversicherung wieder angeheizt. Nach Ansicht des Grünen-Abgeordneten Gerhard Schick kann der Verkauf von Beständen an Abwicklungsplattformen negative Folgen für die Kunden haben. Deshalb verlangt seine Partei spezielle Regeln für solche Weiterverkäufe. Davon ist in der Antwort des Bundesfinanzministeriums nicht... … Lesen Sie mehr ›

  • Signore Liverani, der Run-off und die ZZR

    Herbert Fromme

     Herbert Frommes Kolumne  Generali-Deutschlandchef Giovanni Liverani hat es derzeit nicht leicht. Seine italienische Muttergesellschaft drängt auf die Trennung von der Generali Leben, die ab Ende Juni weitgehend im Run-off sein wird. Politiker vor allem aus der Union werfen den Lebensversicherern Verrat am Kunden vor, wenn sie Bestände oder Gesellschaften verkaufen wollen. Offiziell hält der Branchenverband GDV... … Lesen Sie mehr ›

  • Zielke: Einige können ZZR nicht mehr stemmen

    Wenn der Gesetzgeber nicht bald die Regeln für die Zinszusatzreserve (ZZR) ändert, könnte eine Reihe von Versichern sie schon 2018 nicht mehr bedienen. Das erwartet der bekannte Versicherungsanalyst Carsten Zielke, er verlangt dringend Anpassungen. Zielke hat sich in seiner umfangreichen Versicherungsstudie 2018 intensiv mit dem Markt in Deutschland und Österreich befasst. Er analysiert auch die... … Lesen Sie mehr ›

  • Axa: „Wer zu langsam ist, den kann es erwischen“

    Seit zwei Jahren ist Alexander Vollert Vorstandsvorsitzender der Axa Deutschland. Seitdem hat das Unternehmen viel in die Digitalisierung investiert und neue Projekte angestoßen, auch in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor erklärt Vollert, wie er die digitale Zukunft des Konzerns sieht, warum er sich für den Run-off zweier Teilbestände in der betrieblichen Altersversorgung... … Lesen Sie mehr ›

  • Knoll: „Wir sind das einzige funktionierende Insurtech“

    Stefan Knoll, Gründer und Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung, neigt nicht zum Understatement. „Wir sind das einzig funktionierende Insurtech-Unternehmen“, sagt er am Donnerstag, als er die neue Aufstellung des Unternehmens präsentiert. Und das gelte nicht nur für Deutschland, sondern auf jeden Fall auch für Europa, möglicherweise für die ganze Welt. Der mit 72 Mio. Prämie eher... … Lesen Sie mehr ›

  • Umweltschützer gegen Munich Re-Vorstand

  • Ottonova holt frisches Geld und expandiert

    Der 2017 auf den Markt gekommene private Krankenversicherer Ottonova spricht mit seinen Investoren über einen weiteren zweistelligen Millionenbetrag für das Unternehmen. Gründer und Chef Roman Rittweger glaubt, dass die Gesellschaft ab 2022 Gewinn macht. Jetzt will Ottonova die Kundenzahl deutlich steigern. Dem dienen ein Beamtentarif und eine Tippgebervereinbarung mit dem Maklerpool Blau Direkt. Außerdem verhandelt... … Lesen Sie mehr ›

  • Axel Springer und KPMG gründen Insurtech-Zentrum

    Der Berliner Verlag Axel Springer und die Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsfirma KPMG gründen ein gemeinsames Beratungszentrum für die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft. Mit dem „Rethink Insurance Hub“ wollen Verleger und Berater Versicherern beim digitalen Wandel helfen. Damit wird der schon gut bevölkerte Markt für Berater in dem Feld noch dichter. Der Verlag beteiligt sich über seine Tochter... … Lesen Sie mehr ›

  • Munich Re meldet Gewinnsprung

  • Niroumands große Pläne mit Versicherern

    Der Inkubator Finleap will den Versicherer Element im Ausland etablieren. Durch Outsourcinggeschäfte mit lokalen Versicherern dürfte Element schnell in Europa wachsen, erläutert Finleap-Gründer Ramin Niroumand im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Finleap geht im Versicherungsmarkt derzeit in die Offensive: Niroumand hat eine Vereinbarung mit der DVAG über die Digitalisierung der Vertriebsorganisation geschlossen und öffnet... … Lesen Sie mehr ›

  • Die geschickten Verhandler der Familie Pohl

    Die Vertriebsorganisation DVAG verhandelt aktuell mit der Generali über die künftige Zusammenarbeit. Die Grundlage der Kooperation hat sich geändert: Von den Vertretern der Generali in München sind gerade 2.500 zur DVAG in Frankfurt gewechselt. Ordentliche Sonderzahlungen zur Abdeckung der Integrationskosten dürften die Folge sein. Schon in der Vergangenheit haben Andreas Pohl und sein Vater Reinfried... … Lesen Sie mehr ›

  • Gothaer und Emil testen Telematik

    Das Berliner Start-up Emil und die Gothaer testen einen neuen Telematik-Tarif, der die Versicherung nach gefahrenen Kilometern ermöglicht. Bislang wird der Tarif nicht öffentlich angeboten, sondern seit Anfang April vor allem über private Kontakte und soziale Netze. Bei der Erarbeitung der statistischen Grundlagen für den neuen Tarif war der Rückversicherer Gen Re mit an Bord,... … Lesen Sie mehr ›

  • Warum Versicherung für Amazon Sinn macht

    Herbert Fromme

     Herbert Frommes Kolumne  Der US-Onlinehändler Amazon sucht Mitarbeiter aus der Versicherungsbranche in London. Amazon Web Services wird Mitglied des Vereins Insurlab Germany in Köln, in dem sich Versicherer und Insurtechs zusammenfinden. In den USA baut der Konzern zusammen mit der Bank J.P. Morgan und dem Investor Warren Buffett einen eigenen Gesundheitsdienstleister inklusive Versicherer auf. Keine Frage:... … Lesen Sie mehr ›