Autorenarchiv

Herbert Fromme, Jahrgang 1953, schreibt vor über die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche. Er ist Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung. Zu seinen Stationen gehören Reuters, Financial Times World Insurance Report, Lloyd's List und Insurance Day. Von 2000 bis Dezember 2012 war er Versicherungskorrespondent der Financial Times Deutschland. Er ist Herausgeber von "Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium"

  • Walmart sucht Krankenversicherer

    Der US-Einzelhandelskonzern Walmart verhandelt über den möglichen Kauf des Krankenversicherers Humana. Eine entsprechende Meldung des Wall Street Journal haben die beiden Unternehmen nicht dementiert. Allerdings handele es sich um eine frühe Phase der Gespräche, hieß es. Sollte es zu einem Deal kommen, wäre das die zweite Übernahme eines Krankenversicherers durch einen US-Einzelhändler in wenigen Monaten:... … Lesen Sie mehr ›

  • Der GDV wird abgewickelt

    Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geht in die Abwicklung. Das teilte das Präsidium des Verbandes am 1. April mit. Aktuell führen die deutschen Versicherer Gespräche mit dem EU-Branchenverband Insurance Europe in Brüssel über eine Übernahme des GDV. Der größte deutsche Versicherer Allianz begrüßte den Schritt. „So ein Verbands-Run-off ist keineswegs einzigartig“, sagte eine Sprecherin.... … Lesen Sie mehr ›

  • Frankfurter Leben übernimmt C&A-Pensionskasse

    Der Abwicklungsspezialist Frankfurter Leben übernimmt die Pensionskasse der Cofra-Gruppe, die der Familie Brenninkmeijer gehört und zu deren Tochterunternehmen die Bekleidungskette C&A gehört. Die Prudentia Pensionskasse verwaltet 50.000 Verträge mit rund 1,8 Mrd. Euro Kapitalanlagen. Damit hat die Frankfurter Leben, die dem chinesischen Investor Fosun gehört, bereits den vierten Deal abgeschlossen und kommt  jetzt auf 700.000... … Lesen Sie mehr ›

  • Allianz wirbt Transportteam bei HDI ab

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz Global Corporate & Specialty hat ein Münchener Team des Rivalen HDI Global abgeworben, das sich auf die Transportversicherung spezialisiert hat. Unter der Leitung von Payam von Harling sollen fünf Underwriter in München neben Hamburg und Frankfurt einen weiteren Transport-Hub des Industrieversicherers aufbauen. Offenbar wird der Transportmarkt wieder attraktiv, nachdem er... … Lesen Sie mehr ›

  • W&W: „Digital die Vertreter stärken“

    Die Bauspar- und Versicherungsgruppe W&W will in den Jahren 2018 bis 2020 rund 820 Mio. Euro in die Digitalisierung stecken, einschließlich Qualifikationsmaßnahmen und vergleichbarer Kosten. In den Jahren 2015 bis 2017 waren es 650 Mio. Euro. Konzernchef Jürgen Junker will die digitale Präsenz der Vertreter weiter deutlich ausbauen und daneben digitale Initiativen entwickeln. Dazu gehört... … Lesen Sie mehr ›

  • Knoll holt Schinnenburg

     Leute – Aktuelle Personalien  Stephan Schinnenburg, bis Januar Vorstand bei der Ergo, wird nach Informationen des Versicherungsmonitors Vertriebsvorstand der Deutschen Familienversicherung (DFV) in Frankfurt. Schinnenburg musste bei der Ergo gehen, nachdem fragwürdige Äußerungen über Mitarbeiter bekannt geworden waren. Außerdem wechselt DFV-Chef Stefan Knoll den Finanzchef aus. Statt Georg Jüngling wird Michael Morgenstern künftig das Ressort leiten.... … Lesen Sie mehr ›

  • Rieß: „Bei der Kostensenkung gut unterwegs“

    Die Ergo-Gruppe ist zufrieden mit dem Fortschritt des Umbauprogramms. Die Kostensenkung laufe besser als geplant, die Umstellung auf neue wettbewerbsfähige Produkte sei gelungen, sagte Konzernchef Markus Rieß im Interview mit SZ und Versicherungsmonitor. Besonders zufrieden ist er mit der digitalen Neugründung Nexible, die noch 2018 ein zweites Privatkundenprodukt ausschließlich digital anbieten soll. Rieß verteidigt den... … Lesen Sie mehr ›

  • Facebook und die Versicherer

    Herbert Fromme

     Herbert Frommes Kolumne  Vor zwei Jahren wollte der britische Versicherer Admiral Facebook-Mitteilungen junger Fahrer auswerten und entsprechend die Kfz-Tarife festsetzen. Damals blockte Facebook den konkreten Versuch ab. Der aktuelle Skandal um die Nutzung von Facebook-Daten durch dubiose Wahlkampfhelfer zeigt aber, dass der Internet-Riese vergleichsweise lax mit seinen Daten umgeht. Auch Versicherer nutzen solche Pakete oder haben... … Lesen Sie mehr ›

  • Wie der Zwerg den Riesen anschiebt

     Was wirklich wichtig ist  Klatsch, Tratsch und die wirklich wichtigen Informationen über Unternehmen und Manager – das gibt es am Kaffeeautomaten, auf dem Flur und hier. Heute: Wie der kleine Versicherer Die Bayerische dem Riesen Ergo zu digitalem Erfolg verhilft.... … Lesen Sie mehr ›

  • DVAG übernimmt 2.500 Generali-Vertreter

    Die Generali Deutschland und der Vertrieb DVAG haben den Wechsel von Vertretern der Generali in München auf die Deutsche Vermögensverwaltung AG abgeschlossen. Rund 2.500 von 2.800 Vertretern wechseln zu der Frankfurter Gruppe. Damit hat Generali-Deutschlandchef Giovanni Liverani einen weiteren Schritt bei der Restrukturierung der Gruppe abgearbeitet. Jetzt fehlt noch die Entscheidung über die Zukunft der... … Lesen Sie mehr ›

  • R+V tut Gutes für die Eigner

    Der zur genossenschaftlichen Finanzgruppe gehörende Versicherer R+V ist 2017 erneut schneller als der Markt gewachsen und hat die Belegschaft aufgestockt. Das Unternehmen hält an klassischen Lebensversicherungen fest und lehnt den Run-off von eigenen Beständen kategorisch ab. Gleichzeitig investiert die R+V hohe Summen in die Digitalisierung. Vorstandschef Norbert Rollinger weiß, dass er sich die R+V-Eigner gewogen... … Lesen Sie mehr ›

  • Axa und Gothaer kontrollieren Roland

    Die beiden Versicherer Axa und Gothaer haben die vier kleineren Aktionäre der Roland Rechtsschutz herausgekauft. Künftig hält die Axa 60 Prozent, die Gothaer 40 Prozent. Damit wird die komplexe Eigentümerstruktur beim drittgrößten deutschen Rechtsschutzversicherer spürbar vereinfacht. Die Axa erhöht dadurch ihre Prämieneinnahmen im Schaden- und Unfallgeschäft, denn die Roland-Gruppe wird künftig bei ihr konsolidiert. Allerdings... … Lesen Sie mehr ›

  • Tektonische Beben

    Herbert Fromme

     Herbert Frommes Kolumne  Die Übernahme von XL durch Axa und der Annäherungsversuch von Softbank bei Swiss Re markieren sehr wahrscheinlich den Beginn weitreichender Veränderungen im Welt-Versicherungsmarkt. Es könnte sein, dass hier die wahren „Global Player“ der Zukunft geboren werden. Klar ist: Selbst die größten Anbieter sind genau das bisher nicht. In Wirklichkeit spielen internationale Konzerne wie... … Lesen Sie mehr ›

  • Munich Re: Wenning verspricht höhere Gewinne

    Im Rückversicherungsmarkt passiert derzeit viel. Nachdem sich die Hoffnungen der Anbieter auf signifikant höhere Preise durch die hohen Naturkatastrophenschäden 2017 zerschlagen haben, bekommt die Übernahmewelle wieder neue Fahrt: Axa kauft den Industrie- und Rückversicherer XL, der japanische Technologiekonzern Softbank will bei Swiss Re einsteigen. Munich Re-Chef Joachim Wenning hält sich dagegen an ein bewährtes Rezept:... … Lesen Sie mehr ›

  • Prudential zerlegt sich selbst

    Der größte britische Versicherer Prudential teilt sich auf in zwei Unternehmen. Das Geschäft mit Lebensversicherungen und der Vermögensverwaltung in Großbritannien und Kontinentaleuropa betreibt künftig die M&G Prudential. Die rasch wachsenden Unternehmensteile in Asien, den USA und Afrika arbeiten künftig als Prudential weiter. Beide Konzerne sitzen in London und sind dort an der Börse gelistet. Aktionäre... … Lesen Sie mehr ›