Archiv ‘Amazon’

Herbert Fromme

Zeit für den Plattform-Gipfel

 Herbert Frommes Kolumne  Die Industrieversicherung hat ein großes Problem: Es fehlt eine gute und von allen akzeptierte Plattform für den Datenaustausch, für Quotierungen und Schadenverfolgung. Was die Autobauer und Zulieferer mit ihrem Odette-System seit Jahren vorexerzieren, kriegen die Beteiligten an der Industrieversicherung nicht hin. Die Kundenseite ist immer weniger bereit, das zu akzeptieren, und sucht Lösungen. Die sollte sie schnell gemeinsam mit Maklern und Versicherern finden. Wenn die Marktteilnehmer sie nicht selbst aufbauen, kommt eine Lösung sehr wahrscheinlich von außen. … Lesen Sie mehr ›

Asmussen: Große Sorgen um Riester

Wenn die Regierung in dieser Legislaturperiode keine Maßnahmen wie die Absenkung des garantierten Beitragserhalts ergreift, kann das auf eine „Defacto-Beerdigung“ der Riester-Rente hinauslaufen. Das sagt Jörg Asmussen im großen Interview mit der Süddeutschen Zeitung und dem Versicherungsmonitor. Er ist seit Oktober 2020 Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Weitere zentrale Punkte des Gesprächs: Pandemiefolgen, der Stand der Digitalisierung, die Nachhaltigkeit, seine Erwartungen an die künftige BaFin, die Nachwuchswerbung und die personellen Veränderungen im Verband. … Lesen Sie mehr ›

Ottonova holt Verivox-Finanzchef

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Krankenversicherer Ottonova erhält einen neuen Finanzchef. Martin Betzwieser (Bild) folgt am 1. März auf Michael Karb, der das Münchener Start-up auf eigenen Wunsch verlässt. Betzwieser kommt vom Vergleichsportal Verivox – das dort erlangte Know-how soll Ottonovas Wachstumsstrategie befördern. Der Neuzugang setzt nicht zuletzt auf die gute Zusammenarbeit mit den Investoren, sagt Betzwieser dem Versicherungsmonitor. Der Vertrieb von Policen in der Voll- und der Zusatzversicherung ist das wichtigste Geschäft von Ottonova, betont Unternehmenschef Roman Rittweger. Erst dann folgen die Aktivitäten im Bereich Software-as-a-service. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 117

VM NewsQuiz Nr. 117

Zahlen ermöglichen es uns, Unternehmen, Sportler oder Länder miteinander zu vergleichen – die Tabelle beim Fußball, der prozentuale Status von Erledigungen oder die Konkurrenzsituation am Markt. Bestenlisten gibt es auch in der Versicherungswirtschaft. Welche drei großen europäischen Versicherer sieht die Ratingagentur A.M. Best unter den Top Ten der größten Versicherer? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 117. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Bleiben Sie gesund, und ein gutes Jahr 2021 für Sie. … Lesen Sie mehr ›

Die persönliche Versicherungsmaschine

 The Long View – Der Hintergrund  Die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft ist schon weiter fortgeschritten, als viele denken. Eine persönliche Versicherungsmaschine, die vollautomatisiert, effizient und datengetrieben mit den Kunden interagiert und auf ihre Bedürfnisse eingeht, muss keine Utopie bleiben. Dafür braucht es allerdings neue Rahmenbedingungen und eine Weiterentwicklung von Technologie und Organisation. … Lesen Sie mehr ›

2020: Der Jahresrückblick Teil I

Corona dominiert das Jahr 2020. Die Pandemie regiert in den vergangenen zehn Monaten in Gesellschaft und Wirtschaft. Das trifft auch die Versicherer – nicht nur durch hohe Schäden. Streit vor Gericht um die Betriebsschließungsversicherung kratzt am Image der Branche, alle Belegschaften lernen Homeoffice, die Vertriebe müssen sich neu sortieren. Verglichen mit diesem alles bestimmenden Thema wirken andere eher klein, auch wenn sie in Wirklichkeit groß sind. Aon und Willis fusionieren, Lemonade geht an die Börse, und der Wirecard-Skandal beschäftigt auch die Versicherer. Der Versicherungsmonitor blickt auf die aufregendsten Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres zurück. Hier […] … Lesen Sie mehr ›

Cloud-Plattformen: Essentiell, aber nicht ohne Risiko

Immer mehr Banken und Versicherer verlagern ihre IT-Infrastruktur in Cloud-Plattformen. Viele setzen dabei vor allem auf die öffentlichen Clouds der großen Anbieter Microsoft, Google und Amazon. Das zeigt eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Lünendonk & Hossenfelder in Zusammenarbeit mit KPMG. Was deutliche Vorteile mit sich bringt, kann auch zum Risiko werden, warnen die Experten. … Lesen Sie mehr ›

Die Big Techs sind auf dem Weg

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Google, Amazon oder eine der anderen großen Technologie-Firmen aktiv in den Versicherungsmarkt einsteigt. Das war der Konsens einer Expertendiskussionsrunde beim „Bayerischen Finanzgipfel“ der Süddeutschen Zeitung. Im Bankenbereich gebe es bereits erste Angriffe von den sogenannten Big Techs, berichtet Andreas Wodtke von IBM. Doch Versicherer, Banken und Vergleichsportale wie Check24 können mit den Tech-Giganten konkurrieren, wenn sie es schaffen, eigene Plattformen aufzubauen. Die Strategien dazu sind sehr unterschiedlich. … Lesen Sie mehr ›

Alleskönner oder alter Wein in neuen Schläuchen?

 The Long View – Der Hintergrund  Low-Code- und No-Code-Lösungen, die auf einen visuellen Entwicklungsansatz statt auf traditionelles Programmieren setzen, sind in aller Munde. Ist dies nun endlich die Technologie, die den komplexen Herausforderungen der Versicherungsbranche gewachsen ist, mit beeindruckender Effizienz und ohne funktionale Einschränkungen? Der erste Blick besticht: Statt individueller Programmcodes kommen nur standardisierte Softwaremodule zum Einsatz. Low-Code- und No-Code-Lösungen allein sind aber nicht die Antwort auf alles. … Lesen Sie mehr ›

Covid-19 offenbart Lücken bei Start-ups und Versicherern

Die Covid-19-Krise und die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben die Defizite der Versicherungsbranche bei der Digitalisierung deutlich hervorgehoben, heißt es im World Insurtech Report des Beratungsunternehmens Capgemini. Für die neuen Kundenansprüche fühlen sich die meisten Versicherer noch nicht gewappnet, zeigt die Umfrage. Um diese Lücken zu schließen, wenden sich viele Anbieter an Insurtechs. Die erhöhte Nachfrage stellt jedoch auch die Start-up vor Herausforderungen. … Lesen Sie mehr ›

HUK-Coburg: Kein Ende des Wachstums

 Exklusiv  Deutschlands größter Autoversicherer HUK-Coburg will in den kommenden Jahren weiter jährlich um 300.000 bis 400.000 Fahrzeuge zulegen. Das sagt Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Die Pandemie-Krise werde wohl ein „Dellchen“ im Wachstum hinterlassen. Wenn die Allianz die Marktführerschaft durch Übernahmen zurückgewinnen wolle, störe ihn das nicht, betont Heitmann. Er sprach auch über geringere Schadenaufwendungen, Einsparungen durch die Telematik-Tarife, Homeoffice und die Digitalisierungsanstrengungen. … Lesen Sie mehr ›