Tag Archive for ‘Kapitalanlagen’

Herbert Fromme

Und was passiert bei Allianz und Ergo?

 Herbert Frommes Kolumne  Bei der Generali Deutschland hat die Führung die Revolution ausgerufen. Die Holding wird eingedampft, das Privatkundengeschäft mit klassischen Lebensversicherungen weitgehend eingestellt, die Kosten drastisch gesenkt. Hinter den radikalen Beschlüssen steckt die echte Sorge um die Grundlagen des aktuellen Geschäftsmodells. Aber Niedrigzinsen, Kostendruck und Digitalisierungszwang wirken auch auf die anderen Schwergewichte der Branche. Dazu kommt, dass Allianz und Ergo neue Chefs haben oder bald bekommen. Die Nachrichten aus den Häusern dürften nicht viel weniger radikal ausfallen. … Lesen Sie mehr ›

EZB: Versicherer als Risiko für die Finanzstabilität

Normalerweise spielen Versicherer im Finanzstabilitätsbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) keine große Rolle. In der aktuellen Ausgabe listet sie neben den Banken auch die schwachen Ertragsaussichten der Assekuranz als Schlüsselrisiko für die finanzielle Stabilität im Euroraum auf. Das aktuelle Niedrigzinsumfeld birgt auf mittlere Sicht erhebliche Herausforderungen für die Profitabilität einiger Gesellschaften, langfristig sieht die EZB die Kapitalpositionen der Versicherer in Gefahr. … Lesen Sie mehr ›

Baloise-Chef Strobel schmeißt hin

Die Schweizer Baloise muss sich auf die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden machen. Der langjährige Chef Martin Strobel legt sein Amt Ende April 2016 nieder. Bei der Axa Deutschland folgt Thierry Daucourt als neuer Vorstand für den Bereich Firmenkunden Etienne Bouas-Laurent nach, und die Arag bekommt mit Renko Dirksen einen neuen Chef für das Ressort Konzernentwicklung. … Lesen Sie mehr ›

BaFin: Mehr Versicherer in Manndeckung

Die Finanzaufsicht BaFin rechnet damit, dass bei der aktuellen Überprüfung der Versicherer auf ihre Solvency II-Festigkeit eine zweistellige Anzahl an Gesellschaften durchfallen wird. Seit dem ersten Test im vergangenen Jahr, als nur eine einstellige Zahl nicht genügend Eigenmittel hatte, sei das Zinsniveau weiter gesunken, so BaFin-Chef Felix Hufeld. Die Behörde bereite sich darauf vor, mehr Unternehmen in Manndeckung nehmen zu müssen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz verdient gut trotz Zinsentwicklung

Der Allianz-Konzern meldet für das erste Quartal durch Wechselkurseffekte begünstigtes Wachstum und hohe Kapitalerträge. Durch eine Verlängerung der Laufzeit von Kapitalanlagen erreicht die Gruppe eine unveränderte Kapitalquote unter Solvency II – trotz des Zinsrückgangs im Quartal. In Deutschland legt die Schadenversicherung bei den Prämieneinnahmen zu, die Lebensversicherung verzeichnet einen leisen Rückgang. Die Stürme Niklas und Mike kosteten 150 Mio. Euro. Allianz-SE-Finanzchef Dieter Wemmer sieht eine „Anlageblase in bestimmten Bereichen“, die aber nicht unbedingt zum Knall führen müsse. … Lesen Sie mehr ›

Talanx auf Solvency II-Kurs

Talanx sieht sich in Sachen Solvency II auf einem guten Weg und will sich das interne Risikomodell bald von der BaFin zertifizieren lassen. In den ersten drei Monaten 2015 haben die Hannoveraner ihren Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum trotz hoher Schadenbelastung auf 251 Mio. Euro gesteigert. Sie profitierten von Währungseffekten und einem Gewinnsprung in der Personen-Rückversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Munich Re macht weniger Gewinn

Der Marktführer in der Rückversicherung leidet unter Niedrigzinsen und Preisdruck. Im ersten Quartal hat Munich Re deutlich weniger verdient. Das hatte Konzernchef Nikolaus von Bomhard aber bereits erwartet. Das Unternehmen sieht sich auf Kurs, um das Ergebnisziel von 2,5 Mrd. bis 3 Mrd. Euro zu erreichen. … Lesen Sie mehr ›

VHV setzt auf Digitalisierung

Die VHV Gruppe plant nach einem Rekordjahr 2014 Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe in die Digitalisierung ihres Geschäfts. Die hauseigene IT soll in einem ersten Schritt für die kommenden Anforderungen fit gemacht werden. Ein weiteres digitales Projekt hat die Gruppe in der Kfz-Versicherung mit einem Telematik-Tarif in Petto. Der Gewinn der Gruppe verdoppelte sich im vergangenen Jahr dank einer geringeren Zahl von Naturkatastrophen auf über 100 Mio. Euro. … Lesen Sie mehr ›

Debeka schüttelt den Skandal ab

Die Berichte über dubiose Verkaufspraktiken und Verstöße gegen den Datenschutz haben die Geschäfte der Debeka nicht beeinträchtigt. Im vergangenen Jahr konnte der Versicherer sowohl bei der Zahl der Kunden als auch bei den Beitragseinnahmen zulegen. Dennoch hat die Debeka Konsequenzen aus dem Skandal gezogen und die Zusammenarbeit mit Tippgebern genau festgelegt und Regeln für den Datenschutz festgelegt. Im Hauptgeschäftsfeld Krankenversicherung ist das Unternehmen erneut über dem Markt gewachsen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Deutschland: Die Digitalisierung muss gelingen

 Der Health Check  Die Allianz Deutschland hat ein Rekordjahr hinter sich. Der Versicherer erwirtschaftete 2014 den höchsten Umsatz seiner Geschichte, übertraf seine Ziele in der Sachversicherung und gewann auch in Deutschland wieder Kunden. Aber kurz nach dem Turnaround muss der Marktführer schon wieder umplanen. Unternehmenschef Markus Rieß hat die Allianz Deutschland verlassen, Nachfolger Manfred Knof übernimmt an einem schwierigen Punkt. Er hat genug zu tun. Die Niedrigzinsen treffen auch die Allianz, und die millionenschwere Digitalisierungsstrategie muss ein Erfolg werden. … Lesen Sie mehr ›

R+V investiert kräftig in Digitalisierung

Die R+V-Versicherung investiert hohe Summen in die Digitalisierung, die in engem Schulterschluss mit den Banken des genossenschaftlichen Finanzsektors vorangebracht werden soll. Das Unternehmen hat wegen seines funktionierenden Bankenvertriebs auch 2014 die Konkurrenz mit weitem Abstand hinter sich gelassen und Umsatz, Gewinn und Marktanteile erhöht. Verglichen mit dem Digitalisierungsaufwand ist ein neuer Posten im Marketingaufwand moderat, dürfte aber die Bekanntheit des Versicherers weiter erhöhen: Die R+V ist ab Juli einer der Sponsoren des Fußballklubs Schalke 04. Rivale Ergo scheidet nach mehr … Lesen Sie mehr ›

Analyse: Die Rieß-Rochade

 Analyse  Markus Rieß wird Ergo-Chef und Vorstandsmitglied der Munich Re. Damit macht der Rückversicherer klar, dass er in der deutschen Erstversicherung – seinem größten Problemfeld – sehr ernsthafte Absichten hat. Das wird die Konkurrenz deutlich anheizen. Außerdem wird der Kreis der möglichen Kandidaten für die Nachfolge des Munich Re-Chefs Nikolaus von Bomhard größer. Für die Allianz ist der Rieß-Weggang zunächst einmal eine Schwächung. … Lesen Sie mehr ›

Blaue Allianz zeigt sich grün

Der Allianz-Konzern hat am Dienstagabend ein deutliches Bekenntnis zum Klimaschutz abgeben. Bei der zweiten Dialog-Veranstaltung im Rahmen der Feiern zum 125jährigen Jubiläum des Unternehmens sagte Konzernchef Michael Diekmann, die Verbindung von Klimaschutz und wirtschaftlicher Entwicklung sei die größte Herausforderung unserer Zeit. Er kritisierte Teile der Industrie, die befürchten, Klimaregeln und -abgaben gefährdeten die Wettbewerbsfähigkeit. Diekmann zeigte sich auch selbstkritisch. Die Allianz sei früher „vielleicht etwas zu opportunistisch unterwegs“ gewesen. … Lesen Sie mehr ›