Tag Archive for ‘Kompositversicherung’

Längere Niedrigzinsen machen Versicherern Probleme

Die Corona-Pandemie hatte bislang kaum negative Auswirkungen auf die Bewertungen deutscher Versicherer. Die Ratings sind größtenteils stabil geblieben, teilte die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) mit. Allerdings hat die Pandemie dafür gesorgt, dass sich die Niedrigzinsphase noch einmal verlängert. Bei der Kapitalanlage haben die Versicherer begonnen, leicht umzusteuern. Sie setzen unter anderem mehr auf Unternehmensanleihen statt auf Zinspapiere von Staaten. Bislang macht das S&P aber keine größeren Sorgen. … Lesen Sie mehr ›

Arag verdaut Krise besser als befürchtet

Der Düsseldorfer Versicherer Arag hatte sich im Mai sehr vorsichtig zu den Folgen der Corona-Krise geäußert. Er befürchtete Stagnation oder sogar einen Rückgang der Kundenzahl. Doch nichts davon ist eingetreten. Der neue Chef Renko Dirksen konnte am Mittwochabend starkes Wachstum melden. Doch die Arag spürt den Schadenaufwand, den die Pandemie mit sich bringt. Rund 11 Mio. Euro werden es 2020 und 2021 zusammen wohl sein. Dirksen erneuerte sein Plädoyer für eine Liberalisierung der Rechtsberatungsvorschriften. Der aktuelle Gesetzentwurf reiche nicht aus. … Lesen Sie mehr ›

EY warnt vor deutlicher Prämiendelle durch Covid-19

Der Unternehmensberater EY Innovalue rechnet durch die Corona-Pandemie mit spürbaren Einbußen für Versicherer. Sowohl Komposit- als auch Lebensversicherer seien davon betroffen. Die Berater erwarten in einigen Sparten heftige Prämieneinbrüche für das laufende Jahr, das Vorkrisenniveau werden die Versicherer der Studie zufolge erst in einigen Jahren wieder erreichen. Die Unternehmen sollten jetzt Handlungsoptionen nutzen, rät Julia Palte, Partnerin bei EY Innovalue. In der Frage, wer sich schnell umstellen und aus Herausforderungen Chancen machen kann, trenne sich jetzt die Spreu vom Weizen. … Lesen Sie mehr ›

Adacta kommt nach Deutschland

In Osteuropa war das Unternehmen schon erfolgreich, jetzt soll Deutschland folgen: Der slowenische IT-Dienstleister Adacta will mit seiner Plattform-Lösung „Ad Insure“ deutsche Versicherer von veralteten Bestandssystemen befreien. Dass es hierbei Widerstand gibt und nicht jeder Versicherer bereit ist, seine IT umzustrukturieren, weiß Zoran Slanic, Generaldirektor von Adacta Ljubljana. Dennoch will der IT-Anbieter vom florierenden Versicherungsgeschäft in Deutschland profitieren. Einen ersten Kunden gibt es bereits. … Lesen Sie mehr ›

KPMG erwartet Umwälzung im Sach-Markt

Bis zum Jahr 2030 werden die Prämieneinnahmen konventioneller Versicherer in der Schaden- und Unfallversicherung in den wichtigsten Privatkundensparten, die 2017 noch 34,5 Mrd. Euro betrugen, auf 31 Mrd. Euro bis 32 Mrd. Euro sinken. Parallel wird sich ein Markt von Ökosystemen entwickeln, in denen mehr oder weniger transparent Versicherungen enthalten sind, erwartet das Prüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG. Deren Prämienvolumen wird sich auf 4 Mrd. Euro bis 5 Mrd. Euro belaufen, schätzen die Berater. Gerade für mittelgroße Versicherer sei die Zeit … Lesen Sie mehr ›

Versicherer drohen IT-Trends zu verschlafen

Versicherer und Softwarehersteller schätzen wichtige IT-Zukunftsthemen unterschiedlich ein. Die Versicherer könnten dadurch entscheidende technische Entwicklungen verpassen, warnt das IT-Beratungs- und Softwarehaus PPI in einer Studie zur Schaden- und Unfallversicherung. Davon dürften vor allem die Insurtechs profitieren, indem sie die Rolle als disruptive Innovationsführer im Versicherungsmarkt einnehmen, prognostizieren die Softwarehersteller. Sie sehen Nachholbedarf bei den Versicherern in einigen IT-Bereichen. Aber auch die Versicherer wünschen sich von den Softwarefirmen bei bestimmten Themen mehr Aufmerksamkeit. … Lesen Sie mehr ›

Martin neuer Kompositvorstand bei R+V

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Aufsichtsrat der R+V Versicherung hat Edgar Martin zum 1. Januar 2017 zum Vorstandsmitglied für den Bereich Komposit bestellt. Er folgt auf Norbert Rollinger, der ab dann das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender leiten wird. Martin kann auf eine lange Karriere bei dem zum genossenschaftlichen Lager gehörenden Versicherer zurückblicken. Seine Karriere begann er jedoch an der Universität Münster. … Lesen Sie mehr ›

Fürhaupter heuert bei Rokoco an

Rainer Fürhaupter, Vorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung, wird im Juni assoziierter Partner bei der aktuariellen Beratungsfirma Rokoco. Dort soll der ehemalige Komposit-Vorstand der Versicherungskammer Bayern (VKB) die Kompetenz des Unternehmens im Nicht-Lebenbereich verstärken. Fürhaupter hatte die VKB im vergangenen Jahr wegen unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Strategie des Unternehmens verlassen. … Lesen Sie mehr ›