Archiv ‘MLP’

MLP kämpft sich durch

Der Finanzvertrieb MLP ist stark von den Problemen am Immobilienmarkt betroffen. Sie wirkten sich im vergangenen Jahr auf die Projektentwicklung und Vermittlung von Immobilien aus, sodass die Wieslocher ihr Ziel für das operative Ergebnis nicht erreichten. Auch die Abschreibung von 4 Mio. Euro auf den Firmenwert der Tochter Deutschland Immobilien machte der Gruppe zu schaffen. An der geplanten Dividende und den Mittelfristzielen bis Ende 2025 hält MLP dennoch fest. … Lesen Sie mehr ›

KI im Fokus

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Breakfast Briefing des Versicherungsmonitors, Roundtable-Gespräch mit der Signal Iduna, Jahreszahlen von SV Sparkassenversicherung, Debeka, Scor und MLP … Lesen Sie mehr ›

MLP leidet unter Immobilienkrise

Die Probleme auf dem Immobilienmarkt verhageln dem Finanzvertrieb MLP das Ergebnis. Das Unternehmen musste eine Abschreibung von 4 Mio. Euro auf den Firmenwert der Tochter Deutschland Immobilien vornehmen. Damit verfehlt das operative Ergebnis für 2023 nach vorläufigen Hochrechnungen den Zielkorridor von 75 bis 85 Mio. Euro. An der geplanten Dividende und den Mittelfristzielen bis Ende 2025 hält MLP dennoch fest. … Lesen Sie mehr ›

VM-Maklerranking: Aon und Ecclesia weit vorne

 Exklusiv  Die Makler Aon und Ecclesia führen das Maklerranking des Versicherungsmonitors mit großem Abstand an. 2021 hatte Ecclesia knapp die Nase vorn, 2022 Aon. Das dürfte auch 2023 so bleiben. Beide haben einen komfortablen Vorsprung vor dem Drittplatzierten Funk. Die große Maklerkonsolidierung der vergangenen Jahre hat sich noch nicht in der Marktführerschaft niedergeschlagen, aber das ist nur eine Frage der Zeit. … Lesen Sie mehr ›

MLP will im Industriebereich bedächtig wachsen

MLP konnte in den ersten neun Monaten 2023 zulegen. Besonders stark fiel das Wachstum in der Sachversicherung aus, an dem das Gewerbe- und Industriegeschäft einen großen Anteil hatte. Der Finanzvertrieb ist grundsätzlich weiter offen für externes Wachstum, verspürt aber keinen Druck, Zukäufe zu tätigen, betonte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Akteuren, die in den vergangenen Jahren im Übernahmefieber waren, dürfte in puncto Rentabilität ein böses Erwachen bevorstehen, glaubt er. … Lesen Sie mehr ›

MLP bestätigt Wachstumsziele

Dem Finanzvertrieb MLP ist im ersten Halbjahr 2023 gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres eine leichte Erlössteigerung um 3 Mio. Euro auf 475 Mio. Euro gelungen. Besonders stark konnten die Sachversicherung, der Bereich Altersvorsorge und die Krankenversicherung zulegen. Rückläufig entwickelten sich aufgrund der gestiegenen Zinsen das Immobilien- und Finanzierungsgeschäft. … Lesen Sie mehr ›

Warum Strukturvertriebe keine Zukunft haben

 Herbert Frommes Kolumne  Auf den ersten Blick haben die Strukturvertriebe vom Schlage DVAG und Co. gewonnen. Die EU führt kein europaweites Provisionsverbot ein, in Deutschland gibt es weiterhin nicht einmal eine Obergrenze. Die Milliardeneinnahmen aus der Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten, bezahlt von den Kunden, fließen weiter. Aber in Wirklichkeit haben die Strukturvertriebe keine Zukunft. Das hat vor allem zwei Gründe: die wachsende Bedeutung der Compliance für Versicherer, und die Tatsache, dass diese Vertriebsform schlicht zu teuer ist. Der Kampf gegen jede Form der Provisionsbegrenzung ist wohl ihre letzte Schlacht. … Lesen Sie mehr ›

Termühlen interessiert sich für Wechselgott

 Exklusiv  Bernhard Termühlen gehört nach Informationen des Versicherungsmonitors zu den Interessenten für die insolvente Versicherungs- und Energieplattform Wechselgott. Termühlen wurde einst als Chef des Finanzvertriebs MLP bekannt und agiert seit dem Ausscheiden dort bei anderen Finanzvertrieben als Investor. Er soll Gespräche mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Rolf Pohlmann führen. Pohlmann versucht derweil, die Fachkräfte in der Firma zu halten. Die Gehälter sollen über das Insolvenzgeld vorfinanziert werden. … Lesen Sie mehr ›

Start-up Wechselgott ist insolvent

 Exklusiv  Das Leipziger Start-up Wechselgott hat Insolvenz angemeldet. Das bestätigte Geschäftsführer Werner Kräutlein dem Versicherungsmonitor. Ein halbes Jahr lang hatte das 2019 gegründete Unternehmen mit rund 30 Mitarbeitern vergeblich nach Geldgebern oder einem potenziellen Käufer gesucht. Das Geschäftsmodell beruht auf der Auswertung von Bankdaten der Kunden, auf deren Basis Wechselgott Vorschläge für günstigere oder bessere Verträge im Bereich Energieversorgung und Versicherungen macht. Es gibt ein Kooperationsprojekt mit der R+V. Wie es jetzt weitergeht, ist unklar. … Lesen Sie mehr ›

Nachhaltigkeit: Viele Vertriebe tun nur das Nötigste

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung von deutschen Finanzvertrieben lässt zu wünschen übrig. Abseits der Offenlegungspflicht im Sinne der europäischen Transparenzverordnung bieten die Unternehmen aktuell wenig bis keine weiteren Nachhaltigkeitsinformationen auf ihren Internetseiten an. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Assekurata Solutions auf Basis der aktuellen Websites der 15 größten deutschen Finanzvertriebe. Am umfangreichsten informieren Swiss Life Deutschland und der Finanzberater MLP über ihre ESG-Themen. Beim Rest herrscht laut der Ratingagentur noch Verbesserungspotenzial. … Lesen Sie mehr ›

Hans-Georg Jenssen berät GGW

 Leute – Aktuelle Personalien  Hans-Georg Jenssen (Bild), der als geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Versicherungsmakler Ende 2022 in den Ruhestand gegangen war, hat einen neuen Job: Der gut vernetzte Experte für Vertrieb und Regulatorik berät künftig die Maklergruppe GGW unter der Leitung von Tobias Warweg. Personelle Neuigkeiten gibt es außerdem bei den VGH Versicherungen, dem Digitalversicherer Neodigital, der MLP SE, dem Maklerpool Fonds Finanz sowie der bbg Betriebsberatungs GmbH, die hinter der Vermittlermesse DKM und dem Finanzmagazin Asscompact steht. … Lesen Sie mehr ›

MLP hält an Wachstumszielen fest

Der Finanzvertrieb MLP hat im vergangenen Jahr aufgrund von Inflation, Zinsanstieg und schwächeren Aktienmärkten weniger verdient. Auch das laufende Jahr bleibt schwierig, erwartet MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg. Bis Ende 2025 soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern dennoch auf 100 Mio. Euro bis 110 Mio. Euro steigen. Für die Zukunft setzt MLP noch stärker auf die Sachversicherung. Besonders im Industriemaklersegment will das Unternehmen weiter wachsen und gerne auch zukaufen. … Lesen Sie mehr ›

Flexperto bekommt neuen Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Gründer und Geschäftsführer Felix Anthonj räumt seinen Platz beim Technologieanbieter Flexperto und übergibt die Führung zum 1. März an Moritz Delbrück (Bild). Unter der neuen Führung hat das Berliner Unternehmen viel vor. Außerdem: Die Unternehmensberatung Roland Berger erweitert ihr Restrukturierungsgeschäft und bestellt Cyrus Asgarian als neuen Senior Partner, und das Defino Institut für Finanznorm hat keinen Alleinvorstand mehr. Personelle Veränderungen gibt es auch bei Plansecur, Generali und Markel. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 221

VM NewsQuiz Nr. 221

Ob vom Lehrer, vom Partner oder in der Versicherungsbranche: Ein Lob für gute Leistungen ist Balsam für die Seele. Was loben große Versicherer und Rückversicherer in den höchsten Tönen? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 221. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

MLP beteiligt sich an Benefits-Experten

Der Finanzvertrieb MLP treibt seinen Plan voran, im Firmenkundengeschäft weiter zuzulegen. Er beteiligt sich mehrheitlich an dem frisch gegründeten Mitarbeiter Benefits-Experten :Pxtra. Das Start-up will ab April 2023 eine digitale Plattform anbieten, über die Arbeitgeber und Arbeitnehmer Zusatzleistungen wie die Übernahme der Kosten für die Kinderbetreuung, gesundheitsfördernde Maßnahmen oder Urlaubsbeihilfen organisieren können. Damit will der Finanzvertrieb seinen Geschäftsbereich TPC Betriebliche Vorsorge verstärken. … Lesen Sie mehr ›