Archiv ‘PKV’

PKV muss besser über Gesundheitsservices informieren

Die privaten Krankenversicherer (PKV) verschenken beim Gesundheitsmanagement großes Potenzial. Viele Unternehmen haben sich zwar das Angebot von Gesundheitsservices auf die Fahnen geschrieben. Bei den meisten Kunden kommt dieses Engagement auch gut an – unabhängig davon, ob sie chronisch krank sind oder nicht. Das zeigt eine Befragung der Kölner Ratingagentur Assekurata. Allerdings weiß nur die Hälfte der Vollversicherten überhaupt, dass ihr Versicherer solche Unterstützungsleistungen anbietet. … Lesen Sie mehr ›

2020: Der Jahresrückblick Teil II

Die schon nicht mehr erwartete Provinzial-Fusion ist endlich in trockenen Tüchern. Hoffnungsvolle Start-ups scheitern. Die Explosion in Beirut wird zum Großschaden für die Versicherungswirtschaft. Die Konsolidierung in der Maklerbranche geht weiter. Der Versichererverband GDV baut um, und die Allianz Leben verabschiedet sich als erste Gesellschaft in Deutschland von der 100-prozentigen Garantie auf eingezahlte Beiträge. Der zweite Teil unseres Jahresrückblicks, in dem wir die aufregendsten Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres 2020 Revue passieren lassen. … Lesen Sie mehr ›

Die Vollversicherung schrumpft langsamer

Der Rückgang im Bestand der Vollversicherung macht den privaten Krankenversicherern (PKV) seit Jahren Sorgen. Auch 2019 gab es ein leichtes Minus, der Negativtrend hat sich aber deutlich abgeflacht. Erfreulich aus Sicht der Branche ist, dass die Wechselbewegung zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung erneut zugunsten der PKV ausgegangen ist. Einen starken Zuwachs konnte sie in der betrieblichen Krankenversicherung verzeichnen. Die Versicherungsleistungen stiegen stärker als die Prämieneinnahmen. … Lesen Sie mehr ›

BGH kippt Beitragserhöhungen der Axa Kranken

Private Krankenversicherer müssen den Kunden den Grund für Prämienerhöhungen ausreichend erläutern. Der Verweis auf die gesetzlichen Grundlagen reicht nicht aus, hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt entschieden. Er hat die Beitragserhöhungen der Jahre 2014, 2015 und 2016 der Axa Krankenversicherung für unwirksam erklärt. Klägeranwalt Knut Pilz spricht von einem Grundsatzurteil und erwartet weitere Klagen. Die Axa verweist darauf, dass die Schreiben inzwischen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Zur inhaltlichen Richtigkeit der Anpassungen habe der BGH nicht geurteilt, betont das Unternehmen. … Lesen Sie mehr ›

Nebenwirkungen einer Pandemie – ein besonderer Jahresrückblick

 Meinung am Mittwoch  Corona hat unser Leben nachhaltig verändert, nicht nur im Hinblick auf Homeoffice, Ausgangsbeschränkungen und Hybridunterricht an Schulen. Wir sorgen uns auch mehr um unsere Gesundheit. Wenn diese Pandemie einmal überwunden ist, werden wir nicht so weitermachen können wie bisher. Dies gilt genauso für Krankenversicherer. Die Bedeutung der richtigen Absicherung gegen Gesundheitsrisiken hat zugenommen und damit auch die des Krankenversicherers. Darauf werden wir reagieren. Noch stärker als bisher wollen wir mehr als ein „Kostenerstatter“ sein. … Lesen Sie mehr ›

PKV sucht Schulterschluss bei Digitalanwendungen

Die privaten Krankenversicherer arbeiten an einer gemeinsamen Linie zur Aufnahme von digitalen Gesundheitsanwendungen in ihr Leistungsangebot. Klar sei bereits heute, dass die Branche bei den sogenannten Apps auf Rezept über das hinausgehen will, was die gesetzliche Krankenversicherung bietet, sagte Benno Schmeing, Vorstand der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK), bei einem digitalen Pressegespräch des Versicherers. Die SDK misst dem Thema Gesundheitsmanagement große Bedeutung bei. Die Kunden suchten zunehmend Orientierung beim Versicherer, so Schmeing. … Lesen Sie mehr ›

PKV für Verschiebung der Pflegereform

Die privaten Krankenversicherer (PKV) warnen davor, die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplante Pflegereform übers Knie zu brechen. Eine Verschiebung in die nächste Legislaturperiode wäre sinnvoller, findet PKV-Verbandsdirektor Florian Reuther. Das gebe mehr Zeit für eine breite Debatte. Die Branche fordert, dass die auf Kapitaldeckung basierende private Eigenvorsorge mehr Gewicht erhält und will dafür auch die passenden Produkte entwickeln. Das gehe aber nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, sagte Reuther. … Lesen Sie mehr ›

PKV wirbt für Arztbesuche

Wer krank ist, sollte zum Arzt gehen und nicht aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu Hause bleiben, betonen die privaten Krankenversicherer (PKV). Deshalb haben sie unter dem Motto „Bitte Arzt-Termine wahrnehmen!“ eine neue Kampagne gestartet. Nach einer aktuellen Umfrage hat jeder vierte chronisch Kranke wegen der Pandemie mindestens einmal einen Termin in einer Arzt- oder Zahnarztpraxis wieder abgesagt. Bei den anderen Patienten sind es zwölf Prozent. … Lesen Sie mehr ›

Privatpatienten erhalten mehr teure Arzneimittel

Bei der Arzneimittelversorgung von Privatpatienten sind Nachahmerpräparate die Ausnahme, bei gesetzlich Versicherten dagegen die Regel. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Wissenschaftlichen Instituts der privaten Krankenversicherung (WIP). Danach erhalten die Kunden der privaten Krankenversicherer auch viel häufiger Medikamente, für die noch Patentschutz besteht. Laut WIP haben die Privatversicherten im Jahr 2018 insgesamt 816 Mio. Euro mehr für Arzneimittel ausgegeben, als wenn sie gesetzlich versichert gewesen wären. … Lesen Sie mehr ›

PKV gegen Änderungen im Notlagentarif

Die privaten Krankenversicherer (PKV) lehnen die vom Bundesgesundheitsministerium geplanten Änderungen am Notlagentarif der Branche ab. Weder der Direktanspruch von Leistungserbringern gegenüber den Versicherern noch das Verbot, Kostenerstattungsansprüche der Kunden im Notlagentarif mit Beitragsschulden beim Versicherer zu verrechnen, hält der PKV-Verband für angemessen. Ein Dorn im Auge ist der Branche auch die Anerkennung von sogenannten Solidargemeinschaften als Alternative zur privaten und gesetzlichen Krankenversicherung. … Lesen Sie mehr ›

DBV läutet PKV-Wechselsaison ein

Kaum hat der erste private Krankenversicherer (PKV) Beitragserhöhungen für das kommende Jahr angekündigt, startet die Axa-Tochter DBV eine Aktion, die Kunden den Anbieterwechsel besonders leicht machen soll. Der Zeitpunkt ist auffällig. Damit sollen Kunden bei der Konkurrenz abgeworben werden, kritisiert der Makler Sven Hennig. Das sei etwas, das es in der PKV so bisher nicht gegeben habe. Die DBV sieht das anders, und auch Konkurrenten sehen die Aktion eher gelassen. … Lesen Sie mehr ›