Archiv ‘sexuelle Belästigung’

Lloyd’s soll Mitarbeiter(innen) besser schützen

Die britische Finanzaufsicht Prudential Regulation Authority (PRA) zwingt Lloyd’s of London dazu, sein Schutzsystem für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verbessern. Die Aufsicht verpflichtet den Versicherungsmarkt dazu, ein funktionierendes Whistleblower-System zu implementieren und ihr darüber regelmäßig Rechenschaft abzulegen. Nach den Berichten über Sexismus und sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz, Alkoholismus und schlechtes Betriebsklima fällt ein weiteres negatives Licht auf die Unternehmenskultur von Lloyd’s of London. … Lesen Sie mehr ›

PRA: Versicherer müssen an Kultur arbeiten

Berichte über Belästigungen am Arbeitsplatz und wenig frauenfreundliches Klima bei Versicherern in Großbritannien haben die britische Aufsicht Prudential Regulation Authority (PRA) auf den Plan gerufen. In einem ungewöhnlich scharfen Brief an die Vorstandsvorsitzenden warnt sie die Versicherer, ihre Unternehmenskultur in den Griff zu bekommen. Vor allem beunruhigt sie, dass Beschwerden über sexuelle Belästigungen vielerorts von Vorgesetzten ignoriert werden. Das könnte auf tiefgreifende Probleme der Unternehmen im Umgang mit Missständen hindeuten – auch finanzieller Art. … Lesen Sie mehr ›

Lloyd’s will gegen Sexismus vorgehen

Lloyd’s of London zieht Konsequenzen aus dem am Dienstag veröffentlichten Bericht zur Unternehmenskultur beim Londoner Versicherungsmarkt. Das Ergebnis: Fast jeder zehnte Angestellte ist in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von sexueller Belästigung geworden. Vor allem Frauen fühlen sich bei Lloyd‘s nicht wohl. Der Versicherungsmarkt will jetzt gegensteuern. Mehr Frauen in Führungspositionen, festgelegte Verhaltensstandards im geschäftlichen Umgang und eine neue Beratungsgruppe sollen die Wende in der Unternehmenskultur bringen. … Lesen Sie mehr ›

Lloyd’s senkt Kosten und macht Gewinn

Der Londoner Versicherungsmarkt Lloyd’s of London hat seinen Halbjahresgewinn 2019 gegenüber dem Vorjahr deutlich auf 2,3 Mrd. Pfund (2,6 Mrd. Euro) gesteigert – in erster Linie wegen des Kapitalanlageergebnisses. Im Versicherungsgeschäft meldet der Markt zwar eine Verbesserung der Preise und geringere Kosten, litt aber unter Großschäden. Lloyd’s ist zurzeit stark mit sich selbst beschäftigt: Kommende Woche steht die Veröffentlichung einer Untersuchung der Kultur im Markt an, mit der Lloyd’s auf Berichte über sexuelles Fehlverhalten und Alkoholmissbrauch reagiert. Ende September gibt es Details zur künftigen Strategie. … Lesen Sie mehr ›

Vorwürfe von sexueller Belästigung bei Aon

Eine ehemalige Mitarbeiterin des Großmaklers Aon in London beschuldigt Kollegen und Vorgesetzte des Sexismus. Männliche Kollegen seien nicht nur vulgär ihr gegenüber gewesen, sondern auch übergriffig. Als sie sich an ihren Vorgesetzten wandte, hätte dieser versucht, das Verhalten der andern zu entschuldigen und ihr vorgeworfen, selbst schuld zu sein, schreibt die Ex-Mitarbeiterin in einem Blog. Aon betont, die Vorwürfe sehr ernst zu nehmen und will die Anschuldigungen nun untersuchen. … Lesen Sie mehr ›

Der böse, böse Alkohol

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Beim Londoner Versicherungsmarkt Lloyd’s ist ein neuer Skandal bekannt geworden. Wieder einmal sollen alkoholisierte Manager ihren Mitarbeiterinnen deutlich zu nahe gekommen sein. Zwei Führungskräfte von Tokio Marine Kiln mussten gehen. Doch zumindest einer von ihnen ist sich nur wenig Schuld bewusst. Der Alkohol war‘s, der ihn auf einer Party dazu veranlasste, einer Frau an den Hintern zu fassen und einer anderen die Bluse zu öffnen. Diese immer wieder verwendete Argumentation ist interessant und könnte zu einer ganz neuen Art Prozess an den Arbeitsgerichten führen. Nur – ob sie Bestand hat? Der Tokio Marine-Mann will […] … Lesen Sie mehr ›