Archiv ‘Vermögensverwaltung’

Allianz investiert in Vermögensverwalter für Millionäre

Die Allianz beteiligt sich mit 300 Mio. Dollar an dem US-amerikanischen Vermögensverwalter Alvarium Tiedemann oder ALTI. Das Unternehmen ist auf sehr reiche Kunden spezialisiert, die mehr als 30 Mio. Dollar anlegen. Mit dem frischen Geld will das US-Unternehmen weitere Zukäufe finanzieren und dabei das Know-how der Allianz nutzen. Weitere Mittel für ALTI kommen vom Vermögensverwalter Constellation Wealth Capital. … Lesen Sie mehr ›

Generali baut Asset Management massiv aus

Der italienische Versicherer Generali übernimmt den US-Vermögensverwalter Conning, der 144 Mrd. Euro verwaltet. Verkäufer ist die Investmentgruppe Cathay Financial Holding aus Taiwan, mit der die Generali eine mindestens zehnjährige Partnerschaft vereinbart hat. Generali-Chef Philippe Donnet verfolgt seit mehreren Jahren den Ausbau der Vermögensverwaltung als strategischem Geschäftsfeld, um die Schwankungen aus der Versicherung auszugleichen. Damit folgt er der Allianz, die mit der US-Tochter Pimco zu den größten Vermögensverwaltern weltweit gehört. … Lesen Sie mehr ›

Söderberg kommt nach Deutschland

 Exklusiv  Der schwedische Großmakler und Finanzdienstleister Söderberg & Partners, der von den Private-Equity-Investoren KKR und TA Associates unterstützt wird, plant nach Informationen des Versicherungsmonitors den Markteintritt in Deutschland, um Makler zu kaufen. Die Maklergruppe Martens & Prahl ist Söderbergs Partner. Holger Mardtfeld von Martens & Prahl lobte die gute Zusammenarbeit, erklärte aber auch, Söderberg werde sich nicht an der Martens & Prahl Holding beteiligen. … Lesen Sie mehr ›

Rollingers Nebenjob der besonderen Art

 Was wirklich wichtig ist  Klatsch, Tratsch und die wirklich wichtigen Informationen über Unternehmen und Manager – das gibt es am Kaffeeautomaten, auf dem Flur und hier. Heute: Norbert Rollinger ist als Chef der R+V und GDV-Präsident eigentlich gut ausgelastet. Aber der Kölner hat noch eine dritte, diskret wahrzunehmende Aufgabe: Er ist Präsident des Pensionsfonds des Vatikans. Seine Arbeitgeber im genossenschaftlichen Finanzsektor scheint das nicht zu stören, eher im Gegenteil. … Lesen Sie mehr ›

5 Mio. Euro für bAV-Plattform Finabro

Die digitale Plattform für betriebliche Altersversorgung (bAV) und Vermögensverwaltung Finabro aus Wien hat 5 Mio. Euro frisches Kapital für die Expansion in Deutschland eingeworben. Unter den Investoren sind bekannte Namen aus der deutschen Versicherungsbranche. Finabro unter der Führung von Gründer Sören Obling kooperiert mit Versicherern, Vermittlern und Unternehmen mit dem Ziel, mehr Menschen zur zusätzlichen Vorsorge zu bewegen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Real Estate investiert in Wohngebäude

Der auf Immobilien spezialisierte Investmentmanager der Allianz verstärkt sein Engagement im Wohngebäudebereich. In Schweden beteiligt sich die Allianz Real Estate über ein Joint Venture mit Heimstaden Bostad an einem 3 Mrd. Euro-schweren Portfolio in Stockholm und Malmö. In Japan will das Unternehmen ebenfalls mit einem Partner in Mehrfamilien-Immobilien investieren. 750 Mio. Dollar Eigenkapital sind für den Fonds bereits zugesagt. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer fürchten sich vor Klimarisiken

Das Geschäftsmodell von Versicherern gilt als krisenfest – bis jetzt. Die Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel werden für die Gesellschaften zu einem wachsenden Problem. In einer aktuellen Umfrage des Vermögensverwalters Blackrock gaben 95 Prozent der befragten Führungskräfte von Versicherern an, dass sie in Klimarisiken ein bedeutsames Anlagerisiko sehen. Dem wollen sie mit nachhaltigen Investments entgegenwirken. Das ist jedoch einfacher gesagt als getan. … Lesen Sie mehr ›

Berichte: Generali bietet für NN-Vermögensverwalter

Die Generali soll sich für den Vermögensverwalter des niederländischen Versicherers NN Group interessieren. Laut Medienberichten haben die Italiener ein Kaufangebot vorgelegt. Der Wert von NN Investment Partners wird in den Meldungen auf bis zu 1,5 Mrd. Euro beziffert. NN Group hatte im April angekündigt, die Optionen für die Zukunft des Geschäfts zu prüfen. Die Generali ihrerseits hatte die Stärkung ihrer Vermögenverwaltung in Aussicht gestellt. … Lesen Sie mehr ›

Allianz mit gutem Jahresauftakt

Weil Corona- und Naturkatastrophenschäden größtenteils ausblieben und sich die Kapitalmärkte erholt haben, konnte die Allianz mit einem guten Ergebnis für die ersten drei Monate 2021 aufwarten. Das operative Ergebnis legte um 45 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro zu. Der Nettogewinn kletterte sogar um 83 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro. Auch der Industrieversicherer AGCS zeigte gute Zahlen. Der Direktversicherer Allianz Direct schwächelte dagegen auch im ersten Quartal. … Lesen Sie mehr ›