Insurtech rss

Jung, DMS & Cie. mit neuer bAV-Plattform

Der Münchener Maklerpool Jung, DMS & Cie. bietet künftig eine digitale Plattform für betriebliche Vorsorgeprodukte. Gemeinsam mit dem IT-Dienstleister eVorsorge hat er das Portal Plug-Insurance gestartet. Zielgruppe sind kleine und mittelgroße Unternehmen, die bislang oft Schwierigkeiten bei der digitalen Vermittlung von Betriebspolicen in der Altersversorgung, der Krankenversicherung und der Pflegeversicherung haben. Und: Das Insurtech Xempus, das ebenfalls eine Plattform für die betriebliche Altersversorgung (bAV) betreibt, kooperiert mit Germanbroker. … Lesen Sie mehr ›

Crebita macht sich EU-Dienstleistungsfreiheit zunutze

Das Kölner Insurtech Crebita bietet seine online abschließbaren Kreditversicherungen für kleine und mittlere Unternehmen jetzt auch in Österreich an. Eine eigene Niederlassung musste das Start-up nicht gründen, es macht von der Dienstleistungsfreiheit in der Europäischen Union Gebrauch. Österreich soll nicht das einzige Expansionsziel bleiben. Die Corona-Pandemie hat für das junge Unternehmen Vor- und Nachteile. … Lesen Sie mehr ›

Finlex setzt auf eigenes Ökosystem

 Exklusiv  Der Plattformbetreiber Finlex muss sich auf die harten Marktbedingungen vor allem in der Cyber- und D&O-Sparte einstellen. Deshalb hat er seine Algorithmen, die ein automatisches Underwriting ermöglichen, an die neuen Anforderungen der Versicherer angepasst. Zugleich baut das Insurtech auch sein erstes Ökosystem im Bereich Cyber auf, weitere sollen folgen. … Lesen Sie mehr ›

Emil führt Vertriebsleiter DACH ein

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Technologieanbieter Emil reagiert auf die deutlich gestiegene Nachfrage nach seiner Versicherungssoftware und führt den Posten des Leiters Vertrieb und Marketing in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ein. Besetzt wird die Stelle mit einem Experten von Adcubum. Außerdem: Generationenwechsel bei der Gartenbau-Versicherung und der Wirtschafts-Assekuranz-Makler Gruppe Amberg. Personelle Veränderungen gibt es zudem bei Lampe & Schwartze, Martens & Prahl, Südvers, Deloitte, BVV und Meag. … Lesen Sie mehr ›

Getsafe nimmt neue europäische Märkte ins Visier

 Exklusiv  Das Insurtech Getsafe hat die Marke von 300.000 Kunden geknackt. Sie kommen bisher hauptsächlich aus Deutschland und zum Teil aus Großbritannien. Das soll sich in Zukunft ändern. Deshalb haben die Heidelberger bei der Finanzaufsicht BaFin die Lizenzen für die Märkte Frankreich, Italien und Österreich beantragt. Doch auch die deutschen Kunden vergisst das Unternehmen nicht: Bei ihnen setzt der Digitalversicherer auf die Lebensversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Geneva sorgt sich um Absicherung der Gig Worker

Immer mehr Menschen weltweit sind nicht mehr sozialversicherungspflichtig angestellt, sondern als sogenannte Gig Worker tätig, beispielsweise als Fahrer oder Kurier bei Plattformen wie Uber, Deliveroo oder Foodora. Ihr Versicherungsschutz ist allerdings oft dürftig, sie sind nur selten krankenversichert oder gegen Arbeitsunfähigkeit oder Einkommensverlust abgesichert, moniert die Geneva Association. Die Versicherungsorganisation macht in einer aktuellen Analyse Vorschläge, wie Versicherer, Plattformen und die Politik auf das Problem reagieren könnten. … Lesen Sie mehr ›

Familienversicherung will ab 2022 profitabel sein

Die Deutsche Familienversicherung möchte in diesem Jahr das erste Mal seit fünf Jahren wieder profitabel werden – und es auch bleiben, kündigte Gründer und Vorstandschef Stefan Knoll am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens an. Ein Risiko dafür sei der Krieg in der Ukraine. Knoll warnte die Branche davor, die Auswirkungen der russischen Invasion zu unterschätzen. Wirtschaftliche Verwerfungen könnten etwa zur Kündigung von Verträgen führen. … Lesen Sie mehr ›

Bye-bye, Coya

Der 2016 gegründete Berliner Digitalversicherer Coya firmiert ab sofort nur noch unter dem Namen Luko. Die Finanzaufsicht BaFin hat der vor zwei Monaten angekündigten Übernahme durch den französischen Assekuradeur Luko zugestimmt. Mit der Fusion sind auch personelle Neuzugänge verbunden. Margaux Gregoir, bisher Finanzchefin in Paris, nimmt den Bereich auch in Deutschland unter ihre Fittiche. Sie erhält dabei Unterstützung von einem ehemaligen Allianzer. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Digitalmakler geht in die Offensive

 Exklusiv  Der Berliner Digitalmakler Surein stellt der Maklerbranche kein gutes Zeugnis aus. Wenn es um kleine Unternehmer geht, fehlt es an Kundenzentriertheit und digitalen Angeboten, findet Mitgründer Daniel Dierkes. „Der Kleinstunternehmer befindet sich im toten Winkel zwischen den B2C-Angeboten, die den Endkunden abholen, und dem B2B-Geschäft, das über Makler vor Ort abläuft“, sagt er im Interview. Dieses Problem will das Start-up angehen. … Lesen Sie mehr ›

Riesen-Finanzierung für Xempus

Das Münchener Insurtech Xempus, das das Thema Altersvorsorge über seine digitale Plattform voranbringen will, hat seine bislang größte Finanzierungsrunde beendet: Es hat sich 70 Mio. Dollar frisches Kapital gesichert und will damit unter anderem ins Ausland expandieren. Größter neuer Anteilseigner ist Goldman Sachs Asset Management. Die Tochter der Investmentbank Goldman Sachs sieht enorme Wachstumschancen bei digitalen Altersvorsorgeangeboten. Insgesamt hat Xempus damit bislang 125 Mio. Dollar eingesammelt. Ein Börsengang ist mittelfristig möglich. … Lesen Sie mehr ›