Assekurata: Comeback der Riester-Rente

Sollte sich das Bundesfinanzministerium entschließen, den Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung entsprechend den Vorschlägen der Aktuare von 0,25 Prozent auf 1 Prozent zu erhöhen, könnte die Riester-Rente eine Renaissance erleben, glaubt Reiner Will, Chef der Ratingagentur Assekurata. Ähnlich äußerst sich der Versichererverband GDV. Momentan gibt es kaum Anbieter für die reformbedürftige staatlich geförderte Altersvorsorge. Mit steigenden Zinsen verbessert sich ihre Situation – ebenso wie die Überschüsse der Lebensversicherungskunden. … Lesen Sie mehr ›

GDV: Cannabis-Legalisierung kein Freibrief für Fahrer

Der für Freitag erwarteten Verabschiedung des Cannabis-Gesetzes müssen möglichst bald klare Regeln für den Autoverkehr folgen, findet der Versichererverband GDV. Solange das nicht der Fall ist, bleiben Autofahrten unter Cannabis-Einfluss eine Ordnungswidrigkeit und im Falle eines Unfalls eine Straftat, betont der GDV. „Kiffen wird legal, bekifft Autofahren nicht“, sagt GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen. … Lesen Sie mehr ›

GDV begrüßt Pläne für Naturgefahrenportal

Der Versichererverband GDV begrüßt Pläne für die Einrichtung eines bundesweiten Naturgefahrenportals beim Deutschen Wetterdienst, mit denen sich der Bundesrat am Freitag beschäftigt. Allerdings sieht er noch Verbesserungsmöglichkeiten. Der Gesetzentwurf geht auf eine Initiative der Länder vor dem Hintergrund der Hochwasserkatastrophe 2021 zurück, die einmal mehr die Diskussion über die Einführung einer Pflichtversicherung gegen Elementarrisiken befeuert hat. … Lesen Sie mehr ›

Asmussen bleibt Hauptgeschäftsführer des GDV

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Versichererverband GDV hat seine Führungsmannschaft neu aufgestellt: Jörg Asmussen verlängert seinen Vertrag und geht als Hauptgeschäftsführer des Verbands in eine weitere Amtszeit, seine Stellvertreterin Anja Käfer-Rohrbach bleibt für den Schaden- und Unfallbereich verantwortlich, und Moritz Schumann wird am 1. März 2024 als Verantwortlicher für den Lebenbereich und weiterer Stellvertreter Asmussens hinzukommen. … Lesen Sie mehr ›

Asmussen und GDV verlängern Vertrag

 Exklusiv  Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Versicherer, steht vor einer Vertragsverlängerung. Das Thema will das GDV-Präsidium am 1. Februar 2024 diskutieren. Asmussen hat den Verband in den vergangenen drei Jahren massiv umgebaut. Die großen Mitglieder wie Allianz, Munich Re und Generali schätzen ihn, kleinere Mitgliedsunternehmen sehen ihn kritisch. Gerüchte über ein Zerwürfnis von Asmussen und GDV-Präsident Norbert Rollinger weisen beide zurück. … Lesen Sie mehr ›

GDV erwartet 2024 mehr Wachstum

Der Versicherverband GDV blickt optimistischer in die Zukunft. Nach einem verhaltenen Wachstum von 0,6 Prozent im vergangenen Jahr erwartet der Verband 2024 ein spartenübergreifendes Wachstum von 3,8 Prozent. Das Kfz-Geschäft soll zweistellig zulegen. Erstmals hat sich der Verband auf der Jahresmedienkonferenz zu den versicherten Schäden durch das jüngste Hochwasser unter anderem in Niedersachsen geäußert. Sie könnten bei 200 Mio. Euro liegen. … Lesen Sie mehr ›

GDV findet Schwark-Nachfolger

 Exklusiv  Der Gesamtverband der Versicherer (GDV) in Berlin hat nach Informationen des Versicherungsmonitors einen Nachfolger für Peter Schwark gefunden, den langjährigen Geschäftsführer mit Verantwortung für die Lebensversicherung. GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen hatte sich im April 2023 von Schwark getrennt und dafür viel Kritik von Lebensversicherern geerntet. Jetzt soll Moritz Schumann, Aktuar bei der Allianz, die Lücke füllen. … Lesen Sie mehr ›

IT-Investitionen auf Rekordniveau

Die Versicherer haben im Jahr 2022 Rekordsummen für ihre IT-Systeme ausgegeben. Wie der Versichererverband GDV mitteilte, haben die Gesellschaften 5,9 Mrd. Euro für den Betrieb und die Erneuerung ihrer Informationstechnologie gezahlt – das sind 400 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Die IT-Landschaften der Versicherer waren stellenweise so mangelhaft, dass sich die Finanzaufsicht BaFin im vergangenen Jahr gezwungen sah, entsprechend schlecht aufgestellten Versicherern Kapitalaufschläge aufzuerlegen. … Lesen Sie mehr ›

GDV: Prävention in drei Schritten

Die Schadenssummen, die die deutschen Versicherer für Unwetterschäden aufbringen müssen, steigen von Jahr zu Jahr. Rund 4,9 Mrd. Euro mussten sie nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im vergangenen Jahr zahlen. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, fordern die Versicherer von der Politik verstärkte Präventionsmaßnahmen. Eine Pflichtversicherung sei als alleinige Maßnahme keine Lösung. … Lesen Sie mehr ›

GDV lobbyiert mit größtem Budget

Der Versichererverband GDV hat seinen Spitzenplatz im Lobbyregister des Bundestags 2022 behauptet. Mit knapp 15,4 Mio. Euro verfügt er mit Abstand über das größte Budget der eingetragenen Interessenvertreter, zeigt eine Auswertung des Vereins Bürgerbewegung Finanzwende. Ebenfalls vorne vertreten sind der Verband der privaten Krankenversicherung und die R+V. Der Verein pocht darauf, dass die Bundesregierung den angekündigten Lobby-Fußabdruck für Gesetze umsetzt. … Lesen Sie mehr ›

Teure Sommer-Unwetter

Große Schäden durch Herbst- und Winterstürme sind in diesem Jahr ausgeblieben, allerdings hatte es der Sommer in sich. Nachdem die Unwetter „Kay“ und „Lambert“ im Juni bereits versicherte Schäden in Höhe von 740 Mio. Euro verursacht hatten, folgte eine Rechnung über 1,5 Mrd. Euro im Zuge des Tiefs „Denis“ im August. Insgesamt mussten deutsche Versicherer in diesem Jahr nach Einschätzung des Versichererverbands GDV rund 4,9 Mrd. Euro für Wetterextreme zahlen – 900 Mio. Euro mehr als 2022. … Lesen Sie mehr ›

Bildergalerie: Ihre Lieblingscartoons aus 2023

Rollende Köpfe bei Versicherungsmanagern, der GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen als Sonnenkönig, ein Ehevertrag für die Fusion von Gothaer und Barmenia – die Ereignisse des Jahres 2023 haben unserem Zeichner Konrad Lohrmann wieder jede Menge Stoff für seine Cartoons geliefert. In unserer Bildergalerie finden Sie die zehn beliebtesten Zeichnungen des zu Ende gehenden Jahres. … Lesen Sie mehr ›