Archiv ‘Alte Leipziger-Hallesche’

Open Insurance-Initiative Frida wird Verein

Die 2018 vom Versicherer Alte Leipziger-Hallesche, dem Insurtech Friendsurance und dem Insurlab Germany gegründete Open Insurance-Initiative Frida tritt künftig als Verein auf. Das soll helfen, die Entwicklung branchenübergreifender Schnittstellen-Standards zu beschleunigen und das Thema Open Insurance auch international voran zu bringen. Der Vorstand von Frida e.V. besteht künftig aus Friendsurance-Manager Sebastian Langrehr, Julius Kretz von der Alte Leipziger-Hallesche und Slobodan Pantelic von der HDI Vertriebs AG. … Lesen Sie mehr ›

Alte Leipziger sieht starkes Sicherheitsbedürfnis

Die Pandemie wirkt sich beim Alte Leipziger-Hallesche-Konzern deutlich auf die Nachfrage aus. In der Krise steht Schutz gegen Berufsunfähigkeit (BU) bei den Kunden besonders hoch im Kurs, berichtete Konzernchef Christoph Bohn bei der Vorstellung der Jahresergebnisse 2020. Das BU-Neugeschäft legte um satte 42 Prozent zu. Die Beitragseinnahmen der Gruppe sind 2020 um 3,5 Prozent auf 4,9 Mrd. Euro gestiegen. Der Rohüberschuss ging indes zurück, von 332 Mio. Euro auf 278 Mio. Euro – das lag vor allem an der gestiegenen Dotierung der Zinszusatzreserve. … Lesen Sie mehr ›

Bereit für die zweite Welle?

 Exklusiv   Corona gehört mittlerweile zum Alltag. Doch jetzt kommt die zweite Welle. Welchen Einfluss hat sie auf die Versicherer in Deutschland? Der Versicherungsmonitor hat bei Versicherern und Maklern nachgefragt, wie sie mit dieser zweiten Welle umgehen und was sie aus dem ersten Lockdown gelernt haben. Im ersten Teil berichten Talanx, Debeka, Zurich, Nürnberger, Allianz, HUK-Coburg und Alte Leipziger-Hallesche, wie die Stimmung ist, welche Schäden sie erwarten und welche neuen Maßnahmen sie eingeführt haben. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.67 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 67

In seiner Rolle als „Terminator“ sagte Arnold Schwarzenegger einst „I’ll be back“. Doch nicht nur der Schauspieler deutete seine Rückkehr an, sondern auch Investor Carsten Maschmeyer gab 2017 zu verstehen, dass er in seine alte Branche zurückkehren würde. Durch welches Insurtech kommt der ehemalige AWD-Chef nun zurück in die Assekuranz? Testen Sie Ihr Wissen im VM NewsQuiz Nr. 67. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Nürnberger-Vorstand gründet Vertriebsgesellschaft

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei der Nürnberger hat Jürgen Wahner (Bild) seine Vorstandsmandate niedergelegt, um als Unternehmer gemeinsam mit dem Versicherer ein Vertriebs-Joint Venture zu gründen. Außerdem:  Jürgen Bierbaum, Vorstandsmitglied beim Konzern Alte Leipziger-Hallesche, ist ab 1. Januar 2020 auch stellvertretender Vorsitzender des Vorstands. Anja Jutzi wird neue Chefaktuarin bei MSIG Insurance Europe. Und in der Konzernleitung der Helvetia wird umgebaut, der neue CEO für die Schweiz kommt von der Allianz. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer mit neuen Key-Account-Managern

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Gothaer Vertriebs-Service AG hat zwei neue Key-Account-Manager: Martina Weißhaar-Olaynig und Helmer Holzschneider wechseln von Amlin Deutschland zu dem vertrieblichen Dienstleister der Gothaer für technische Makler. Amlin zieht sich derzeit aus dem deutschen Industrieversicherungsmarkt zurück. Zudem hat die Rating-Agentur Assekurata den langjährigen Versicherungsmanager Walter Botermann für ihr Rating-Komitee gewinnen können. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsvereine kooperieren bei Nahles-Rente

Die Alte Leipziger Lebensversicherung, die Lebensversicherung von 1871, die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung und die Volkswohl Bund Lebensversicherung wollen im Geschäft mit der neuen „Nahles-Rente“ über eine Kooperation mehr Schlagkraft erreichen. Die vier Versicherungsvereine haben das Konsortium „Initiative Vorsorge“ gegründet. Darüber wollen sie ihr neues Produkt „LebensRente“ anbieten, das sie nach dem neuen Sozialpartnermodell für die betriebliche Altersversorgung entwickelt haben. Der Vermögensverwalter HSBC Global Asset Management unterstützt das Konsortium bei der Kapitalanlage. … Lesen Sie mehr ›

Hallesche baut umfassendes Gesundheitsportal

In einem neuen Gesundheitsportal unter dem Namen „hallesche4u“ bündelt die Hallesche Krankenversicherung künftig eine Reihe von digitalen Angeboten, zu denen langfristig auch eine elektronische Gesundheitsakte und die Vernetzung mit Ärzte, Kliniken und anderen Leistungserbringern gehören sollen. Das Portal befindet sich noch in der Testphase und soll im September online gehen. Der neue Vorstandschef des Alten Leipziger-Hallesche Konzerns Christoph Bohn setzt auf die Zusammenarbeit mit Partnern. Allein könne der Versicherer die notwendige Geschwindigkeit und Flexibilität nicht darstellen. … Lesen Sie mehr ›

Bancassurance mit Wachstumschancen

Zehn Jahre lang war das Allfinanzgeschäft aus der Mode, jetzt kommt es mit Macht zurück. Das war der Konsens einer Diskussionsrunde im Rahmen der Konferenz Digisurance in Berlin. Weil die Banken anhand von Transaktionen einen Wissensvorsprung beim Versicherungsbedarf der Kunden haben, sind sie gegenüber den Agenturen der Versicherer im Vorteil, sagte David Furtwängler, Hauptbevollmächtigter des Versicherers BNP Paribas Cardif in Deutschland. Die Assekuranz versucht, mit Anwendungen zu kontern, mit denen sich nicht nur Versicherungen, sondern auch Kapitalanlagen und Konten verwalten lassen. … Lesen Sie mehr ›

Alte Leipziger-Hallesche: Bohn wird Vorstandschef

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Alte Leipziger-Hallesche hat einen Nachfolger für ihren scheidenden Vorstandschef Walter Botermann gefunden: Christoph Bohn (Bild), bislang stellvertretender Vorsitzender, rückt zum 1. Juli 2018 an die Vorstandsspitze des Versicherers auf. Außerdem: Thomas Götting verantwortet von Köln aus das Deutschlandgeschäft beim Versicherer XL Catlin und Christina Bersick wird neue Kommunikationschefin der Allianz Deutschland. … Lesen Sie mehr ›

Kölner Insurlab Germany startet

Das Insurlab Germany in Köln eröffnet im Herbst sein Gründerzentrum in Köln-Mülheim und beginnt offiziell seine Tätigkeit. Dazu gehören eine Reihe von Veranstaltungen im Rahmen größerer Start-up-Konferenzen sowie ein „Pitch-Day“, bei dem Insurtechs ihre Projekte vorstellen. Der Trägerverein hat inzwischen knapp 30 Mitglieder. Die Initiative wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Insurtech-Hub in das Netzwerk „de:hub“ aufgenommen, kurz danach wurde auch die Münchener Initiative benannt. Die Rivalität der beiden Standorte sorgt für viel Leben in München und Köln. … Lesen Sie mehr ›