Tag Archive for ‘Autohersteller’

Herbert Fromme

Tektonische Beben

 Herbert Frommes Kolumne  Die Übernahme von XL durch Axa und der Annäherungsversuch von Softbank bei Swiss Re markieren sehr wahrscheinlich den Beginn weitreichender Veränderungen im Welt-Versicherungsmarkt. Es könnte sein, dass hier die wahren „Global Player“ der Zukunft geboren werden. Klar ist: Selbst die größten Anbieter sind genau das bisher nicht. In Wirklichkeit spielen internationale Konzerne wie Allianz, Axa, AIG oder Zurich im Weltmarkt bislang eine untergeordnete Rolle. Es ist Zeit für Veränderungen. … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Hersteller besetzen Kundenschnittstelle

Daimler spricht mit dem Versicherer R+V über die Einführung von Telematik-Versicherungen im Nutzfahrzeugbereich, zum Beispiel Transportern. Das sagte Rainer Bruns, Leiter Versicherung bei der Mercedes-Benz Bank, bei einer Fachkonferenz in Köln. Bei Pkw arbeitet der Konzern in Deutschland bereits mit der Talanx-Tochter HDI bei einem Telematik-Tarif zusammen – für den die künftige A-Klasse schon die gesamte Technik an Bord hat. Für Mercedes sei die Versicherung Teil des Plattformkonzepts, der Kunde brauche keine separate App oder ähnliches, die Versicherung bis hin zur … Lesen Sie mehr ›

Kfz: Allianz verlangt Daten-Treuhänder

Die Allianz Deutschland verlangt von der Politik, einen Treuhänder für die Daten einzuführen, die Pkw erzeugen. Das sagte Vorstand Joachim Müller der Nachrichtenagentur dpa. Müller begründet den Vorstoß mit der Notwendigkeit, nach Unfällen festzustellen, ob Fahrer oder Technik verantwortlich sind. Bei der Forderung geht es ihm um die Daten, die automatisierte Fahrzeuge künftig sammeln müssen. Aber eine solche Entscheidung dürfte, wenn sie denn kommt, für alle Daten gelten, die ein Pkw erzeugt. Für die Branche, die selbst als Datensammler unterwegs … Lesen Sie mehr ›

GDV-Präsident wendet sich gegen Moralisierungstrend

Die Versicherungswirtschaft sieht sich einem Trend zur Moralisierung ausgesetzt, der ihr das Geschäft schwer macht, beklagte der Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft Wolfgang Weiler auf dem SZ-Versicherungstag in Bergisch-Gladbach. Das reiche von der Schadenbearbeitung bis zum Thema Kapitalanlagen. Ein weiteres Problem für die Branche ist, dass es noch keine neue Regierung gibt, die sich um die Anliegen der Branche wie die Reform der Zinszusatzreserve kümmern könnte. Scharfe Kritik äußerte Weiler an der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa. … Lesen Sie mehr ›

Heitmann: HUK-Coburg baut Kfz-Dienste aus

HUK-Coburg-Chef Klaus-Jürgen Heitmann will die Dienstleistungen seines Unternehmens rund um den Privat-PKW weiter ausbauen, über Werkstätten und Gebrauchtwagenhandel hinaus. „Es kommt noch mehr“, sagte Heitmann, der seit August Vorstandssprecher ist. Im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor kündigte Heitmann an, dass der Versicherer künftig Telematiktarife ohne die bisherige Box anbieten wird. Die HUK will keine zweite Hauptverwaltung in einer Großstadt aufbauen. Er findet es sehr schwer für Newcomer, im deutschen Kfz-Markt zu punkten. … Lesen Sie mehr ›

Vor der Wahl ist nach der Wahl

 Meinung am Mittwoch  Am 24. September steht in Deutschland die Bundestagswahl an. Alles deutet auf eine vierte Amtszeit für Kanzlerin Angela Merkel hin. Das mag dem einen oder anderen vielleicht langweilig erscheinen, doch diese Ruhe ist bitter nötig, um tiefgreifende Veränderungen einleiten zu können. Auch bei den politischen Rahmenbedingungen für die Versicherungswirtschaft gibt es Handlungsbedarf. So würde eine zusätzliche Versicherungspflicht für Naturgefahren Sinn machen. … Lesen Sie mehr ›

Ergo kuschelt mit Ford

Die Versicherungsgruppe Ergo hat einen Kooperationsvertrag mit dem Kfz-Hersteller Ford abgeschlossen. Die beiden Unternehmen wollen in gemeinsamen Teams Projekte zur Zukunft der Mobilität bearbeiten. Beide Branchen sind im Umbruch. Da bewegt sich viel, auch bei den Partnerschaften zwischen Versicherern und Herstellern. Bei Ergo ist die Vereinbarung mit Ford der erste Erfolg von Karsten Crede, einst bei VW und zuletzt bei der Allianz für das Geschäft mit Autoherstellern zuständig. Seit Anfang des Jahres arbeitet er bei Ergo. … Lesen Sie mehr ›

Tianjin: Langwierige Schadenregulierung für Daimler

Nach der Katastrophe im chinesischen Hafen von Tianjin dauerte es lange, bis es verlässliche Schadenschätzungen gab. Warum das so war, erklärte Gerd Kaiser, Geschäftsführer von Daimler Insurance Services, auf dem Neujahrsempfang von Mapfre Global Risks in Köln. Bei dem Autohersteller habe die gesamte Schadenabwicklung 14 Monate gedauert. Ein großes Problem war die Unsicherheit über das Ausmaß der Belastung der Autos mit gesundheitsschädlichen Stoffen. … Lesen Sie mehr ›

Vernetzte Mobilität: Neuland für Kfz-Versicherer

 Meinung am Mittwoch  Eigentlich nehmen Kfz-Versicherer stets eine Vorreiterrolle in der Versicherungsbranche ein. Doch bei neuen Trends wie der Nutzung der im Auto anfallenden Daten, Serviceangeboten bei Schadenfällen, Carsharing oder autonomen Fahren, drohen sie ins Hintertreffen zu geraten. Autokonzerne und digitale Disruptoren könnten ihnen den Rang ablaufen. Kfz-Versicherer haben keine Zeit zu verlieren. Sie müssen jetzt ein neues digitales Leistungsversprechen entwickeln. … Lesen Sie mehr ›