Tag Archive for ‘Bipro’

An Datenstandards führt kein Weg vorbei

Die Versicherungsbranche wird die Chancen der Digitalisierung nur nutzen können, wenn sie es endlich schafft, sich auf einheitliche Datenstandards zu verständigen. Nur so können die Unternehmen den Bedürfnissen der Kunden und der Makler langfristig gerecht werden, sagte Lars Drückhammer, Geschäftsführer des Maklerpools Blau Direkt, auf dem PKV-Forum der Continentale in Köln. Auch Continentale-Vorstand Falko Struve (Bild) sieht Handlungsbedarf. Schließlich lebe die Branche von Daten. Nur mit gemeinsamen Standards könne die Branche die steigenden Ansprüche der Kunden befriedigen. … Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherung: Höhere Preise nur letztes Mittel

Nach vielen Jahren niedriger Preise in der Industrieversicherung hat sich der Wind gedreht. Die Preise steigen teilweise deutlich – vor allem in der Feuerversicherung. Die Industrie wehrt sich: Pauschale Preiserhöhungen dürften nur das letzte Mittel sein, sagte Alexander Mahnke, Versicherungschef bei Siemens und Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbandes der versicherungsnehmenden Wirtschaft, auf dem Symposium des Verbands. Zuvor sollten die Versicherer alle anderen Mittel ausschöpfen. Außerdem müssten sie ihre deutlich zu hohen Kosten senken. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Die offene Plattform gewinnt

 Herbert Frommes Kolumne   Die Älteren unter Ihnen werden sich noch an Inex24 erinnern. Das war 2011 der Versuch, mithilfe einer unabhängigen Plattform die Industrieversicherung zu digitalisieren.  Die Plattform scheiterte an heftigem Widerstand verschiedener Marktteilnehmer, vor allem einige Industriekunden taten sich schwer. Aber im Nachhinein sagen selbst einstige Gegner, dass die Fundamentalopposition möglicherweise falsch war. Denn so ein System wird heute dringend gebraucht. So wie es in der Industrieversicherung ist, kann es nicht bleiben. Möglicherweise wäre eine Stiftung die … Lesen Sie mehr ›

Neodigital hat BaFin-Lizenz

Der Digitalversicherer Neodigital im saarländischen Neunkirchen hat die Zulassung von der BaFin erhalten. Das Unternehmen wurde von früheren Mitarbeitern der Baden-Badener mithilfe des Düsseldorfer Maklers Schneider Golling gegründet. Es will vor allem mit Maklern und Maklerpools zusammenarbeiten, die Policen des neuen Anbieters auch unter eigenen Marken anbieten können. Der Trend setzt sich fort: Neugründungen wenden sich nicht mehr gegen die etablierten Vertriebswege, sondern suchen die enge Kooperation mit ihnen. … Lesen Sie mehr ›

Wüba wird Digital-Portal

Vor mehr als zehn Jahren hat der US-Versicherer AIG den Maklerversicherer Wüba übernommen, um sein Geschäft mit Gewerbekunden zu stärken. Jetzt fungiert die Wüba, die kein eigenständiges Unternehmen mehr ist, bei AIG als Testfeld für die Digitalisierung. Das macht sich vor allem in der Zahl der Mitarbeiter bemerkbar, die sich halbiert hat. Die Kostenquote sank auf 10 Prozent, sagte AIG-Manager Nepomuk Loesti (im Bild links) auf einer Fachkonferenz. Das Gewerbegeschäft zieht auch immer mehr Insurtechs an. … Lesen Sie mehr ›

Digitale Maklerkommunikation kommt

Die neue „Maklerkommunikation 4.0“ wird im kommenden Monat vom Pilotprojekt in die normale Anwendungsphase gehen. Das sagte Holger Mardfeldt vom Lübecker Makler Martens & Prahl beim Pressegespräch des Verbands Deutscher Versicherungsmakler in Hamburg. Unter dem neuen System müssen sich Makler nur einmal pro Tag identifizieren und können dann auf die Netze und Dienstleistungen aller beteiligten Versicherer zugreifen. Mardfeldt sieht ein Einsparpotential von 20 Prozent durch die Arbeitserleichterungen. Bislang beteiligen sich allerdings erst wenige Marktteilnehmer. … Lesen Sie mehr ›

GDV-Projekt zur digitalen Makleranbindung

Der GDV hat die Entwicklung einer Branchenlösung für eine sichere, digitale Kommunikation zwischen Versicherern und Maklern erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt Maklerkommunikation 4.0 soll den Datenaustausch so weit wie möglich digitalisieren. Die GDV-Cloud TGIC dient zur Authentifizierung, der Datenaustausch erfolgt auf Basis der BiPRO-Normen. Der Starttermin ist der 7. Oktober 2016. Änderungen etwa der Adressdaten von Kunden sollen dann automatisiert aus dem Maklerverwaltungsprogramm an Versicherer übertragen werden. … Lesen Sie mehr ›

Bipro: Industrieversicherungs-Standard vor Abschluss

Der Austausch von Informationen zwischen Industrieversicherern und Maklern findet heute noch häufig in Papierform statt. Jetzt hat sich eine Arbeitsgruppe des Brancheninstituts für Prozessoptimierung mit dem Thema beschäftigt. Im Dezember soll ein erstes Projekt zur Normierung des Informationsaustauschs abgeschlossen werden. Es geht zunächst um Bestandsprozesse wie Jahresabfragen. Das mache vor allem in der Haftpflichtversicherung Sinn, erwarten Projektbeteiligte. Die Einbeziehung der Endkunden in den normierten Prozess wird nach den Erwartungen allerdings schwieriger. … Lesen Sie mehr ›

Fintechs und Schnittstellen

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Fintech-Konferenz der BaFin, Bilanz-Pressekonferenz von DEVK und Süddeutscher Krankenversicherung, Bipro-Tag und Pressegespräch der Deutschen Aktuarvereinigung. … Lesen Sie mehr ›

Axa geht auf Acturis-Plattform

Die deutsche Axa-Gruppe wird ab August Produkte auf einer neuen Plattform des britischen Software-Unternehmens Acturis anbieten. Das kündigte Acturis-Deutschlandchef Marc Rindermann im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor an. Rindermann hat sein Unternehmen Assfinet, das Maklersoftware herstellt, 2014 an Acturis verkauft. Die Briten übernahmen auch Nafi, den Anbieter von Preisvergleichen und Analysen in der Kfz-Versicherung. Das Ziel: eine integrierte Plattform, die Schnittstellen reduziert und es auch Versicherern mit ältlicher IT ermöglicht, digitale Angebote zu machen. … Lesen Sie mehr ›

Bipro will Industrieversicherung standardisieren

Jeder Industrieversicherer kommuniziert auf andere Weise mit Maklern und tauscht mit ihnen Informationen aus. Das führt bei den Vermittlern zu hohem Verwaltungsaufwand. Nachdem bereits zahlreiche Projekte zur Standardisierung der Prozesse in der Industrieversicherung gescheitert sind, wagt sich jetzt das Brancheninstitut für Prozessoptimierung (Bipro) an das Thema heran. Zunächst soll es um Normen für Bestandsprozesse wie Jahresabfragen gehen, dann will sich das Institut die Risikofragebögen im Neugeschäft vornehmen. … Lesen Sie mehr ›