Archiv ‘Kunstversicherung’

Kunstversicherung: Zwischen Ökologie und Sicherheit

Wenn es um grüne Aktivitäten geht, sehen sich die Versicherer gerne als Vorreiter. Weniger Papierverbrauch im Unternehmen, keine Inlandsflüge bei Dienstreisen, keine Versicherung von Kohlekraftwerken. Doch an anderer Stelle kollidiert ihr Öko- mit ihrem Sicherheitsbewusstsein. Denn nicht alles, was CO2 einspart, entspricht den Sicherheitsvorstellungen der Versicherer. Das wurde auf dem 10. Kölner Kunstversicherungsgespräch anlässlich der Art Cologne deutlich. So fürchten die Versicherer beispielsweise das Kumulrisiko von Sammel-Kunsttransporten und bevorzugen lieber mehrere Fahrten – und das bedeutet mehr CO2. … Lesen Sie mehr ›

Kunstversicherung: Staat fehlt Schadenexpertise

Die Staatshaftung in Deutschland erhielt zuletzt besondere Aufmerksamkeit, als im Grünen Gewölbe in Dresden Juwelen von unschätzbarem Wert gestohlen wurden. Auch ein Jahr danach sind sich die Experten nicht einig, wie sinnvoll eine staatliche Haftungszusage wirklich ist. Auf einer Veranstaltung des Kunstversicherungsmaklers Zilkens zum Thema Staatshaftung diskutierten Versicherer, Politik, Berater und Kunden über das bestehende Konzept und mögliche Änderungen. Ein zentraler Aspekt: Der Staat benötigt mehr Schadenexpertise. … Lesen Sie mehr ›

HDI Global Specialty steigt in Kunstversicherung ein

Die Talanx-Tochter HDI Global Specialty erschließt ein neues Geschäftsfeld: Der Versicherer steigt in Deutschland in die Versicherung von Kunst- und Sammlergegenständen für vermögende Privatkunden ein. Damit machen die Hannoveraner anderen Anbietern wie Allianz, Axa Art und Arte Generali Konkurrenz. Den Aufbau des Geschäfts soll Alexander Wiebe leiten, der bis vor Kurzem Finanzchef von Axa Art war. Damit wirbt ein weiteres Mal ein Rivale einen Axa Art-Manager ab. … Lesen Sie mehr ›

Aon gibt Luxus-Kundenportfolio ab

 Exklusiv  Der Makler und Berater Aon Österreich kooperiert mit dem österreichischen Makler Tectus Risk Management. Als Teil der Vereinbarung hat Aon sein Portfolio an Policen aus dem Bereich Classic Cars, Kunst und Musikinstrumente an Tectus übertragen. Ziel ist es, die Kundenbetreuung und die Effizienz in diesem Bereich zu steigern. Deshalb wird Aon künftig alle Policen dieses Segments in Deutschland, Österreich und der Schweiz über den neuen Partner zeichnen. … Lesen Sie mehr ›

Meine digitale Kunstsammlung

Der junge Kunstversicherer Arte Generali hat seine App zur Verwaltung und Online-Bewertung von Sammelstücken auf den deutschen Markt gebracht. Weitere Funktionen sollen in Zukunft folgen, darunter die Möglichkeit zur Schadenmeldung. Die Technologie soll das Leben der Kunden erleichtern – und Arte Generali dabei helfen, die Wachstumsziele zu erreichen. Die Gesellschaft hat sich vorgenommen, bis 2023 auf Beitragseinnahmen von 100 Mio. Euro zu kommen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz erzielt Erfolg im Goldmünzen-Verfahren

Die Allianz hat im Streit mit dem Besitzer der 100 Kilogramm schweren Goldmünze, die vor drei Jahren aus dem Berliner Bode-Museum gestohlen worden war, einen Erfolg erzielt. Das Landgericht hat am Dienstag geurteilt, dass die Allianz die von Boris Fuchsmann eingeforderten 3,36 Mio. Euro nicht bezahlen muss. Als Grund nannte die Kammer ein verringertes Sicherheitsniveau, das auch nicht durch andere Maßnahmen kompensiert worden sei. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden. Möglicherweise geht Fuchsmann als nächstes das Bode-Museum an. … Lesen Sie mehr ›

Auftakt im Goldmünzen-Verfahren gegen Allianz

Das Landgericht Berlin verhandelt, in welcher Höhe die Allianz für den Diebstahl der 2017 aus dem Berliner Bode-Museum gestohlenen Goldmünze „Big Maple Leaf“ einstehen muss. Am Freitag war der Prozessauftakt. Die Täter waren durch ein ungesichertes Fenster ins Museum gelangt und hatten die mit 4,2 Mio. Euro versicherte Münze gestohlen. Die Allianz hat bisher lediglich 800.000 Euro bezahlt. Der Besitzer hat deshalb geklagt. Am Donnerstag waren die Täter zu Jugendstrafen verurteilt worden, sie sollen außerdem für den Goldwert der 100 Kilogramm schweren Münze aufkommen. … Lesen Sie mehr ›

Das volatile Geschäft mit der Kunst

 Versicherungsmonitor-Analyse  Kunstversicherer können sich eigentlich nicht beklagen. Heutzutage fasst die Sparte immer mehr unter dem Begriff „Kunst“ zusammen – seien es Handtaschen, Sneaker oder Porzellan. Das bedeutet auch mehr Einnahmen. Dennoch zeigt ein aktueller Blick auf die Branche, dass das Geschäft mit der Kunst höchst volatil ist. Die Preise sinken, das Risiko steigt, und zwei große Schadenereignisse können die Versicherer bereits arg in Bedrängnis bringen. … Lesen Sie mehr ›

Arte Generali: Werbung mit dem goldenen Klo

Die Generali will in wenigen Jahren einer der drei größten Kunstversicherer der Welt werden und strebt mittelfristig die Marktführerschaft an, sagten Manager der neuen Tochter Arte Generali bei der Vorstellung des Unternehmens in München. Die Neugründung richtet sich damit direkt gegen die Platzhirsche Axa Art und Hiscox. Die Arte Generali verspricht viele durch Technik unterlegte Dienstleistungen. In der ersten Phase zielt die Gesellschaft auf reiche Sammler, die Kunst im Wert von mindestens 0,5 Mio. Euro absichern. Für die Werbekampagne hat der Versicherer den Künstler Maurizio Cattelan gewonnen, der mit einer Pappnachbildung der von ihm geschaffenen und inzwischen gestohlenen goldenen Toilettenschüssel […] … Lesen Sie mehr ›

Generali macht Ernst bei Kunst

Die Generali will noch in diesem Jahr mit ihrem eigenen Kunstversicherer auf den Markt kommen. Die Arte Generali sitzt in München und soll weltweit Geschäft akquirieren, prüfen und verwalten. Auch die Schadenbearbeitung übernehmen die Münchener. Risikoträger bleiben aber die einzelnen Landesgesellschaften des Konzerns. Darin unterscheidet sich Arte Generali vom Rivalen Axa Art. Inzwischen nimmt die Führungsmannschaft Gestalt an. Nach Informationen des Versicherungsmonitors hat der italienische Konzern einen prominenten Manager für den CEO-Posten gewinnen können. … Lesen Sie mehr ›

Chubb will mehr Kunstversicherung verkaufen

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Versicherer Chubb will die Kunstversicherung in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausbauen. Dafür baut er ein neues Team auf und ernennt Thomas Steinruck als Manager für Kunst- und Wertsachenversicherungen in der Region. Außerdem: AIG baut sein Haftpflicht-Team in Deutschland um und ernennt Patrick Heiner zum Leiter der Abteilung. Die britische Sportmoderatorin Jill Douglas wird Beraterin beim Makler Gallagher und Erica Arnold neue Chief Operating Officer bei Aviva. … Lesen Sie mehr ›

Axa versichert Notre Dame-Renovierungsfirmen

Auf den französischen Versicherer Axa könnten Schäden durch den Brand der Pariser Kathedrale Notre Dame zukommen. Mit Echafaudage und Le Bras Frères waren zwei der Firmen, die vor dem Brand Renovierungsarbeiten an dem historischen Gebäude durchgeführt haben, bei Axa versichert. Das teilte der Versicherer am Dienstagabend mit. Einige der wertvollen Artefakte aus der Kathedrale sind außerdem bei der Konzerntochter Axa Art versichert. Der Versicherer will sich unabhängig von möglichen Versicherungsleistungen mit 10 Mio. Euro am Wiederaufbau von Notre Dame beteiligen. … Lesen Sie mehr ›

Hohe Schäden durch Großbrand in Notre Dame

Der Brand, der am Montagabend in der Pariser Kathedrale Notre Dame ausgebrochen ist und der große Teile des Dachstuhls und der Gewölbekuppeln zerstört hat, wird Schadenexperten noch viele Jahre lang beschäftigen. Unklar ist, ob das Nationaldenkmal überhaupt gegen Feuer versichert ist.  Derzeit geht die Staatsanwaltschaft von einem Unfall aus, der im Zusammenhang mit Renovierungsarbeiten am Kirchendach passiert ist. Sollte dem Bauunternehmen eine Mitschuld nachgewiesen werden können, haftet die Firma. Die Versicherungssumme wird aber in keinem Fall ausreichen. … Lesen Sie mehr ›