Tag Archive for ‘Rückversicherung’

Munich Re beteiligt sich an KI-Forschungszentrum

Künstliche Intelligenz bleibt bei der Munich Re ein gefragtes Thema. Der Rückversicherer hat jetzt einen Anteil am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben und wird damit gleichberechtigter Gesellschafter neben Microsoft, Google, SAP, VW, BMW und Bosch und anderen Unternehmen. Mit dem Einstieg beim DFKI wollen die Münchener laut Vorstand Torsten Jeworrek den Anspruch unterstreichen, eine Führungsrolle für künstliche Intelligenz in der Assekuranz zu übernehmen. Die Munich Re will bei der Entwicklung moderner Technologien stets vorne mitmischen, um möglichen Umsatzeinbrüchen … Lesen Sie mehr ›

Brasilianische Dammkatastrophe trifft Versicherer

Die Allianz führt nach Informationen des Versicherungsmonitors ein Konsortium, das den brasilianische Bergbaukonzern Vale gegen Haftpflichtschäden rückversichert. Der Versicherer ist deshalb an den Schäden aus der Dammbruch-Katastrophe in Brumadinho beteiligt, bei der mindestens 58 Menschen starben. Mehr als 300 werden vermisst. Aus rechtlichen Gründen werden alle Industrierisiken in Brasilien bei örtlichen Firmen versichert und dann oft in Rückdeckung gegeben. Über die Höhe der Haftpflichtversicherung gibt es widersprüchliche Angaben. Die Sachpolice soll Chubb führen. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz 25

VM NewsQuiz Nr. 25

Zwei interessante Studien haben es diese Woche in das VM NewsQuiz geschafft. Das „Insurtech Briefing 3/2018” vom Makler Willis Towers Watson gibt eine Übersicht der Investitionen in Insurtechs in verschiedenen Märkten in den vergangenen fünf Jahren. Wie schneidet Deutschland im Vergleich zu anderen Märkten ab? Die Studie der Managementberatung Brand Trust stellt die zukunftsfähigsten Versicherungsmarken heraus. Welche Marke hat das größte Zukunftspotenzial? Diese und weitere spannende Fragen werden Ihnen im VM NewsQuiz Nr.25 gestellt. Können Sie sie beantworten? Wir wünschen … Lesen Sie mehr ›

Guy Carpenter: Rückversicherungspreise steigen leicht

Die Preise für Rückversicherungen haben im Zuge der Vertragserneuerung zum 1. Januar 2019 im Schnitt um 1,1 Prozent zugelegt, berichtet der Rückversicherungsmakler Guy Carpenter. Die bestehenden Überkapazitäten im Markt haben einen stärkeren Anstieg verhindert, obwohl 2018 das Jahr mit den vierthöchsten jemals verzeichneten Katastrophenschäden war. Auffällig sind die Unterschiede zwischen dem US-Markt, auf dem die Preise um 2,6 Prozent gestiegen sind, und der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika), die einen Rückgang um 2,5 Prozent verzeichnet hat. … Lesen Sie mehr ›

Das Provisionsabgabeverbot und die Rückversicherung

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (Insurance Distribution Directive, IDD) in nationales Recht hat diverse Neuerungen mit sich gebracht, aber nicht alles wurde geändert: Am Provisionsabgabeverbot sollte nach dem Willen des Gesetzgebers nicht gerüttelt werden. Bisher war die Rückversicherung von diesem Verbot ausgenommen. Diese Ausnahme ist jedoch weder im überarbeiteten Versicherungsaufsichtsgesetz noch in der Gewerbeordnung deutlich formuliert worden und lässt Fragen offen. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz 24

VM NewsQuiz Nr. 24

Neben den im Januar auftretenden personellen Veränderungen gab es diese Woche weitere interessante Neuigkeiten aus der Branche zu berichten. Die Bayerische gründet eine neue Digitaltochter und die Swiss Re bietet eine neue Versicherung an, die von parametrischen Triggern ausgelöst wird. Des Weiteren beschäftigen sich die Schiffsversicherer mit dem Anfang des Jahres havarierten MSC-Containerschiff, was sie vermutlich noch über mehrere Jahre tun müssen. Doch wie hieß das Containerschiff der Schweizer Reederei MSC? Diese und weitere Fragen werden im aktuellen VM News … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz 23

VM NewsQuiz Nr. 23

Das neue Jahr hat begonnen und 2019 verspricht, interessant zu werden. Neben der Digitalisierung wird auch der bevorstehende Brexit für Versicherer und Aufseher in diesem Jahr ein wichtiges Thema bleiben. Derzeit ist immer noch unklar, ob es einen Austritt mit einer Nachfolgevereinbarung zwischen der Europäischen Union und Großbritannien geben wird. Daneben werden auch der Run-off in der Lebensversicherung und der Provisionsdeckel die Branche beschäftigen. Wir halten Sie auf jeden Fall auch 2019 stets auf dem Laufenden und wünschen Ihnen beim … Lesen Sie mehr ›

Höhere Rückversicherungspreise in weiter Ferne

Die Rückversicherer müssen weiter auf marktweit höhere Preise hoffen. Laut dem Rückversicherungsmakler Willis Re mussten bei der Vertragserneuerung zum 1. Januar 2019 nur Kunden mit extremen Risiken oder einer ungünstigen Schadenhistorie mehr für Rückversicherungsschutz zahlen. Die übrigen Einkäufer profitierten von rückläufigen Prämien. Gespannt zeigt sich Willis Re, wie sich die Akteure auf dem Markt für Versicherungsverbriefungen (ILS) künftig verhalten werden. Sie leiden ebenfalls unter dem niedrigen Preisniveau und haben 2017 und 2018 hohe Verluste erlitten. Einige der ILS-Fonds stehen inzwischen … Lesen Sie mehr ›

Katastrophenanleihen erzielen 2018 erneut Rekorde

Die hohen Katastrophenschäden aus den vergangenen beiden Jahren haben das branchenfremde Kapital in der Rückversicherung bisher nicht abgeschreckt. Im vergangenen Jahr erzielte der Markt für Versicherungsverbriefungen einen neuen Rekord. Das Volumen ausstehender Katastrophenanleihen und anderer Verbriefungen lag Ende des Jahres bei 37,8 Mrd. Dollar. Die Großschäden machen sich allerdings bemerkbar: Die Investoren werden wählerischer, im vierten Quartal 2018 lag die Zahl der neuen Deals leicht unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. … Lesen Sie mehr ›

JLT Re: Rückversicherungspreise sinken leicht

Die Erwartungen der Rückversicherer auf steigende Preise bei den Vertragserneuerungen zum 1. Januar wurden erneut enttäuscht. Laut dem Rückversicherungsmakler JLT Re sind die Prämien in der Schaden-Rückversicherung im Schnitt um 1,2 Prozent zurückgegangen. Insgesamt gab es nur geringe Veränderungen bei Preisen. Bei schadenfreien Verträgen gingen sie um bis zu fünf Prozent zurück, wenn es Schäden gab, stiegen die Prämien in der Regel leicht. Auf dem Retrozessionsmarkt beobachtete JLT Re dagegen Preissteigerungen um 10 bis 20 Prozent. … Lesen Sie mehr ›