Tag Archive for ‘Telematik’

2015: Der Jahresrückblick

Mit Oliver Bäte tritt ein neuer Allianz-Chef an, große Fusionen wie die von XL und Catlin und Exor und PartnerRe bewegen die Branche, die Assekuranz erhält mit Frank Grund einen neuen Versicherungsaufseher – 2015 war ein spannendes Jahr für die Versicherungsbranche. Am Ende des Jahres blickt der Versicherungsmonitor zurück – auf die spannendsten Deals, die wichtigsten Personalien und die aufregendsten Ereignisse in den verschiedenen Sparten. … Lesen Sie mehr ›

Digitalisierung – eine schöne Bescherung

 Meinung am Mittwoch  Dieses Jahr liegt unter dem Weihnachtsbaum der Versicherungsbranche ein ganz besonderes Paket. Die Zeiten der miefigen Aktenordner und verstaubten Amtsstuben sollen vorbei sein, die Digitalisierung ist da – eine schöne Bescherung? Sie kann in der Versicherungsbranche vieles erleichtern, die Kommunikation zwischen Versicherern, Vermittlern und Kunden verbessern und zu einer Zeit- und Kostenersparnis führen. Eine Fehlerquelle ist und bleibt aber auch hier der Mensch. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer im Digitalisierungswahn

 Medienanalyse  Die deutschen Versicherer, seit jeher nicht der Inbegriff von Innovationskraft, übertreffen sich in diesem Herbst mit groß angelegten Strategieplänen. Digitalisierung heißt der fahrende Zug, auf den die Unternehmen in diesen Tagen aufspringen – teilweise aus weitsichtiger Überzeugung, teilweise aus Furcht, er könnte bald abgefahren sein. Im Fokus der Medien standen angesichts der Wechselsaison in der Kfz-Versicherung in den vergangenen Wochen insbesondere Telematik-Tarife. Immer mehr Anbieter sehen in den Produkten ein Mittel, um die Kundenorientierung zu steigern. … Lesen Sie mehr ›

Axa sucht Parkplätze und wächst

Der deutsche Axa-Konzern baut seine digitalen Projekte und Partnerschaften aus. In diesen Tagen startet der neue Telematik-Tarif in der Autoversicherung, der nur auf dem Smartphone beruht und ohne Blackbox auskommt. In Düsseldorf hat sich der Versicherer mit Evopark zusammengetan und bietet eine Online-Parkplatzsuche. Deutschlandchef Thomas Buberl denkt auch über eine Auflösung der traditionellen Arbeitsplätze nach. Mit den Wachstumszahlen 2015 ist er zufrieden, 2016 werde „herausfordernd“. … Lesen Sie mehr ›

Bäte: „Es geht um die Kundenzentriertheit“

Prüfstein für den erfolgreichen Umbau der Allianz ist die konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse, sagte Allianz-Chef Oliver Bäte auf einer Veranstaltung der Süddeutschen Zeitung in Berlin. Die weitere Digitalisierung des Unternehmens sei diesem Ziel untergeordnet. So will die Allianz nur dann bisher ungenutzte Daten sammeln und auswerten, wenn die Kunden zugestimmt haben. Bäte hat ein Reformprogramm zur Steigerung der Produktivität der Allianz angekündigt, das am Dienstag anlässlich des Capital Markets Day näher vorgestellt werden soll. … Lesen Sie mehr ›

Umstrittene Digitalisierungspläne

 Medienanalyse  Das Vitality-Gesundheitsprogramm der Generali hat in den vergangenen Monaten erneut viel Aufmerksamkeit in den Medien bekommen. Der Tenor ist überwiegend kritisch, auch wenn Internetaktivist Sascha Lobo darauf hinweist, dass Kunden in Zukunft solche Angebote von den Gesellschaften einfordern werden. Auch andere Versicherer widmen sich stark der Digitalisierung und setzen dabei etwa auf die Beteiligung an Fintech Start-ups. … Lesen Sie mehr ›

HUK: Vernetzte Autos verändern den Wettbewerb

Der Versicherer HUK-Coburg erwartet, dass 2015 noch einmal ein gutes Jahr für die Kfz-Versicherer wird. Die Schaden- und Kostenquote im Markt verschlechtere sich jedoch bereits wieder, sagte Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstand für das Schaden- und Unfallgeschäft, im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Der Wettbewerb nehme wieder zu. Mittel- und langfristig werde sich die Branche mit dem Trend und den Folgen von autonom fahrenden Fahrzeugen auseinandersetzen müssen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz will die Konsolidierung nutzen

Die Allianz sieht sich als Gewinner der technischen Veränderungen in der Kfz-Versicherung. Nur Versicherer mit hoher Investitionskraft können die nötigen Investitionen stemmen, sagt Alexander Vollert im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Vollert verantwortet im Vorstand der Allianz Deutschland das Sachversicherungsgeschäft. Er erläutert, warum der Konzern trotz der Kooperation mit Autoherstellern ein Werkstattnetz aufbaut, warum sich die Allianz gerade im Schadenfall von Wettbewerbern abheben will und wie der Versicherer die HUK-Coburg auch bei der Stückzahl wieder einholen will. … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Versicherung: Prämienverfall droht

Vergleichsportale, Autohersteller, Carsharing, Fahrerassistenzsysteme – Die Autoversicherung steht vor vielen neuen Herausforderungen. Sie könnten den Prämieneinnahmen der Kfz-Versicherer empfindlich zusetzen. Der Unternehmensberater KPMG rechnet je nach Geschwindigkeit des technischen Fortschritts mit Rückgängen um bis zu 45 Prozent. Die Branche wird nur einen Teil der Einbußen in anderen Sparten wie Produkthaftung, Cyber und Rückrufpolicen wiedergutmachen können. Auch auf Telematik-Tarife sollten die Anbieter nicht allzu große Hoffnung setzen. … Lesen Sie mehr ›

Hannover Rück rechnet mit steigenden Kfz-Prämien

Im Gegensatz zum Online-Vergleichsportal Verivox, das sinkende Preise für Kfz-Versicherungen in der anstehenden Wechselperiode erwartet, rechnet Hannover Rück-Vorstand Michael Pickel mit Prämiensteigerungen – auch für die Endkunden. Versicherte müssen laut Einschätzung des Rückversicherers im Schnitt rund 2,3 Prozent mehr zahlen. Auch 2016 soll es weiter aufwärts gehen. Prämiensteigerungen erwartet die Hannover Rück auch bei der Rückdeckung von Naturkatastrophenrisiken. … Lesen Sie mehr ›

Makler spüren Verhärtung in der Sachversicherung

Die Makler im Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) spüren eine deutliche Veränderung zu Lasten der Kunden im Herangehen der Versicherer an Sachversicherungsrisiken. Dagegen bleibe die Situation im Haftpflichtbereich weiterhin kundenfreundlich, sagte Vorstandsmitglied Mathias Pahl, Deutschlandchef des Maklers Willis. VDVM-Präsident Peter Wesselhoeft ist besorgt über Telematik-Trends in der Auto- und Krankenversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Versicherer müssen innovativer werden

Angesichts der steigenden Bedeutung von Vergleichsportalen, Carsharing und dem Trend zum selbstfahrenden Auto müssen sich Kfz-Versicherer neu erfinden. Dabei sind sie noch zu zögerlich unterwegs, so eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Die Gesellschaften scheuen Kooperationen mit branchenfremden Akteuren und gehen Innovationen noch nicht strukturiert genug an. Wer die Herausforderungen nicht meistert, wird auf der Strecke bleiben: Die von Roland Berger befragten Manager erwarten eine starke Konsolidierung des Marktes bis 2030. … Lesen Sie mehr ›