Tag Archive for ‘Telematik’

IT-Modernisierung: Druck auf Versicherer steigt

 Medienanalyse  Ein bestimmendes Thema im Dezember war der Umwälzungs- und Anpassungsprozess innerhalb der Versicherungsbranche, der maßgeblich durch die Digitalisierung und ein geändertes Kundenverhalten ausgelöst wird. In diesem Zusammenhang wird vor allem die notwendige Modernisierung der oftmals veralteten IT-Systeme thematisiert. Branchenbeobachter sind sich einig, dass die Versicherungswirtschaft hier substanzielle Investitionen tätigen muss und wird. Versicherern, die die nötigen Anpassungen nicht zeitnah anpacken, drohe ein Rückfall im Wettbewerb, so der Tenor der Experten. Auch die unter deutschen Autoversicherern geführte Telematik-Debatte war … Lesen Sie mehr ›

Smart Home: Generali kooperiert mit Google

Der Versicherer Generali tut sich mit dem Internetgiganten Alphabet, vormals Google, zusammen. Ab Februar 2017 bietet die Generali-Tochter Cosmos Direkt Versicherten beim Abschluss einer  Hausratversicherung digitale Heim-Sensoren der Alphabet-Tochter Nest an. Dafür gewährt der Versicherer einen Rabatt von rund 50 Prozent auf den Preis der Sensoren. Einen Nachlass bei der Versicherungsprämie soll es nicht geben. Dafür gebe es beim Thema Smart Home noch nicht genügend Erfahrungswerte. … Lesen Sie mehr ›

HUK-Coburg weitet Telematik-Angebot aus

Seit Oktober 2016 testet die HUK-Coburg Telematik-Policen im Rhein-Main-Gebiet. Bisher haben mehr als 2.000 junge Fahrer eine solche Kfz-Versicherung abgeschlossen. Der Versicherer wertet das als Erfolg und bietet die Telematik-Tarife ab sofort bundesweit an. Langfristig will die Gesellschaft Marktführer in dem Bereich werden. Es liegt aber noch ein langer Weg vor den Coburgern: Bisher führt die Allianz mit über 23.000 abgeschlossenen Telematik-Verträgen das Feld an. … Lesen Sie mehr ›

Die Top 5 Insurtech-Trends für 2017

 Meinung am Mittwoch  Bei den Versicherungs-Start-ups, den sogenannten Insurtechs, wird sich im kommenden Jahr einiges tun. Weil die Kommunikation zunehmend über Chat-Apps abläuft, werden künftig auch Versicherungen über diesen Kanal verkauft werden. Auch das Internet der Dinge ist ein wichtiges Schlagwort. Blockchain bleibt dagegen eher eine leere Worthülse. Unter den Insurtechs wird eine Konsolidierung einsetzen und sie werden stärker mit etablierten Versicherern zusammenarbeiten. … Lesen Sie mehr ›

Vitality beflügelt Generali-Geschäft in Deutschland

Das Vitality-Programm, das gesundheitsbewusstes Verhalten von Kunden belohnt, beschert Generali rund 100 neue Policen täglich. Deutschland-Chef Giovanni Liverani wertet das als Beweis, dass Deutsche in Fragen des Datenschutzes deutlich weniger skeptisch sind als oft behauptet. Auch die technologiegestützte Variante der Hausratversicherung laufe erfolgreich an. Zudem konnte die deutsche Tochter des italienischen Versicherers mit Sparanstrengungen glänzen. Das Leben-Geschäft sorgt indes weiter für Kopfzerbrechen. … Lesen Sie mehr ›

Die Sprachlosigkeit der Versicherer

 The Long View – Der Hintergrund  Insurtechs, Smart Home, Blockchain – derzeit wird über eine Fülle von Digitalisierungsthemen lebhaft diskutiert. Bis auf wenige Ausnahmen beteiligen sich aber kaum Versicherer an dem Meinungsaustausch. Damit verschenken sie viel Profilierungspotenzial. Langfristig könnten sie dadurch Kunden verlieren. Denn Forderungen nach adäquaten Versicherungsprodukten in der digitalen Welt werden Kunden kaum an jemanden richten, der gar nicht an den Diskussionen beteiligt war. … Lesen Sie mehr ›

Das nächste große Ding? „Telematik“

David Stevens ist Chef des britischen Unternehmens Admiral, das als einer der ersten Direktversicherer 1993 auf den britischen Markt kam und sich seither eine führende Marktposition erkämpft hat. Auf einer Fachkonferenz des US-Softwareanbieters Guidewire gab Stevens seine Meinung zum „nächsten großen Ding“ in der globalen Versicherungswirtschaft zum Besten. Das seien nicht etwa die Fintechs, auch nicht die neuen Versuche der Gegenseitigkeitsversicherer, den Peer-to-Peer-Anbietern. „Das nächste große Ding ist Telematik“, sagte Stevens. … Lesen Sie mehr ›

Schäden verhindern statt nur bezahlen

 Meinung am Mittwoch  Künstliche Intelligenz und Big Data bieten Versicherern große Chancen. Statt nur Schäden zu zahlen, können sie durch die Analyse großer Datenmengen und entsprechende Services Mehrwert beim Kunden schaffen und eine strategische Antwort auf die neuen technischen Möglichkeiten geben. Wenn es gelingt, die durch das Internet der Dinge generierten Daten zur Schadenverhütung zu nutzen, werden die Versicherer von besseren Schadenquoten profitieren. Sie müssen aber auch mit erhöhtem Preisdruck rechnen. … Lesen Sie mehr ›

Telematik-Tarife werden positiv aufgenommen

 Medienanalyse  Nach einer Studie des TÜV Rheinland findet ein Großteil der Autofahrer in Deutschland Telematik-Dienste zunehmend attraktiv. Zudem gilt laut Studie die Zahlungsbereitschaft der Verbraucher für solche Dienste im digitalen Zeitalter als hoch. Dem neuen Trend entsprechend bieten immer mehr Versicherer auf Telematiklösungen basierende Tarifmodelle an, die es Kunden mit vorsichtiger Fahrweise ermöglichen, von niedrigeren Versicherungsprämien zu profitieren. Bemerkenswert ist, dass die individuelle Datenpreisgabe bei den Telematiktarifen insgesamt in weniger kritischem Licht gesehen wird, als etwa die Datenpreisgabe bei … Lesen Sie mehr ›

Telematik: Nur der Vorname zählt

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Die Versicherungsbranche muss digitaler werden. Dazu gehören auch Telematik-Tarife, über deren Umsetzung die Assekuranz aktuell noch streitet. Alles Quatsch, meint die Schweizer Axa Winterthur – und hat zumindest für die Kfz-Versicherung einen revolutionären Lösungsvorschlag: Sie hat den Einfluss von Vornamen auf die Schadenhäufigkeit untersucht. Damit könnten in der Kfz-Sparte alle Probleme auf einen Schlag beseitigen werden. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer: „Telematik für Tarifierung ungeeignet“

Immer mehr Kfz-Versicherer kommen mit Telematik-Tarifen auf den Markt. Sie sollen die Kunden zu einer vorsichtigeren Fahrweise anhalten und für eine individuellere Bepreisung der Policen sorgen. Thomas Winkler vom Versicherer Gothaer hält Telematik allerdings für ungeeignet für die Tarifierung. Der Erkenntniszugewinn durch die Telematik-Daten sei gering, sagte er auf einer Kfz-Konferenz in Köln. Die meisten Informationen hätten die Versicherer ohnehin schon. Telematik kann sich seiner Ansicht nach aber in anderen Bereichen wie dem Risikomanagement als nützlich erweisen. … Lesen Sie mehr ›