Archiv ‘Vermittler’

Die BaFin baut der Branche eine Brücke

 Herbert Frommes Kolumne  Die Debatte um Provisionen und die Provisionshöhe in der Lebensversicherung dreht sich im Kreis. Die Triumphgesänge mancher Vermittlerverbände nach dem Rückzug des Provisionsverbots-Plans der EU-Kommission liegen völlig daneben. Sie weigern sich zu verstehen, dass sich das gesellschaftliche Klima gewandelt hat und die extrem hohe Kostenbelastung nicht mehr akzeptiert wird. Wie lange angekündigt, handelt jetzt die BaFin. Die Versicherer sollten sich an die Vorgaben halten und sich nicht länger von Vertrieben und Banken durch die Manege ziehen lassen. … Lesen Sie mehr ›

EU stellt Kleinanlegerstrategie vor

Die EU hat die heiß diskutierte Kleinanlegerstrategie vorgelegt. Wie erwartet kommen strengere Regeln auf Vermittler zu. Sie werden nach Einführung auf Umsetzung durch die Mitgliedsstaaten überprüft. Ein generelles Provisionsverbot gibt es, wie die Branche vermutet hatte, erst einmal nicht. Lediglich Geschäft ohne Beratungsleistung fällt unter ein solches Verbot. Die EU setzt außerdem auf Transparenz, Verbraucherbildung und stärkere Kontrolle. … Lesen Sie mehr ›

BVK sieht kein Provisionsverbot für Makler

Die Vermittlerverbände Votum und AfW haben mit ihren Warnungen, dass sich im Entwurf zur EU-Kleinanlegerstrategie ein Provisionsverbot für Makler bei der Vermittlung von Lebensversicherungen verbirgt, für viel Aufregung gesorgt. Der Vermittlerverband BVK sieht das anders – und warnt vor Schnellschüssen und „Panikmache“. Mit der „unabhängigen Beratung“, die im Entwurf thematisiert wird, könnten auch Honorar- und Versicherungsberater gemeint sein, gibt BVK-Geschäftsführerin Anja Kahlscheuer zu bedenken. Der BVK will das Gespräch mit der EU-Kommission suchen, um die Angelegenheit zu klären. … Lesen Sie mehr ›

Sorge um Provisionsverbot für Makler

Die EU-Kommission will vorerst kein Provisionsverbot einführen, hat sich jedoch mit der Ankündigung, das Thema nach drei Jahren wieder zu prüfen, eine Hintertür offengelassen. Die Vermittlerverbände AfW und Votum haben in dem Entwurf der EU für die Kleinanlegerstrategie jetzt einen weiteren Aspekt gefunden, der Teile der Vermittlerschaft in Aufruhr versetzen dürfte: Die EU will demnach ein faktisches Provisionsverbot für unabhängige Vermittler von Lebensversicherungsverträgen. Das sind hierzulande vor allem Versicherungsmakler. Die LBBW sieht für die Versicherer keine Schwierigkeiten durch ein mögliches Provisionsverbot. … Lesen Sie mehr ›

EU verabschiedet sich von Provisionsverbot

EU-Finanzkommissarin Mairead McGuinness macht eine Kehrtwende. Die Kommission strebe vorerst kein komplettes Verbot von Provisionen für Finanzprodukte mehr an, sagte sie in einer Rede bei einer Veranstaltung des Think Tanks Eurofi. Weitreichende Änderungen für den Vertrieb soll es dennoch geben. So will McGuinness die Bedingungen verschärfen, die eine Zahlung von Provisionen erlauben. Vermittlerverbände äußerten sich erleichtert, Verbraucherschützer enttäuscht. … Lesen Sie mehr ›

Mit Beratung nach DIN-Norm gegen Provisionsverbot

Ein offener Brief an Versicherungsvermittler wirbt für die flächendeckende Umsetzung etablierter Regeln für eine neutrale und unternehmensübergreifende Finanzberatung. Das soll ein im Zuge der EU-Kleinanlegerstrategie drohendes Provisionsverbot verhindern. Konkret sollen die adressierten Verbände und Vertriebe sich für die Umsetzung von DIN-Normen wie der Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ starkmachen. Es gelte, „das Problem an der Wurzel zu packen“, schreiben der Rechtswissenschaftler Hans-Peter Schwintowski und der Berater Hans-Wilhelm Zeidler. … Lesen Sie mehr ›

Regierung soll gegen EU-Provisionsverbot kämpfen

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) sieht sich im Kampf gegen das von EU-Finanzkommissarin Mairead McGuinness angestrebte EU-weite Provisionsverbot durch Äußerungen der Bundesregierung gestärkt. Sie hatte sich in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU zwar nicht klar positioniert, nach Ansicht des BVK aber wichtige Argumente vorgebracht, die gegen ein Provisionsverbot sprechen. Der Verband wünscht sich eine klarere Haltung der Regierung. … Lesen Sie mehr ›

Der Kampf um Provisionen als Marathon

 The Long View – der Hintergrund  Die Provisionen der Versicherungsvermittler stehen unter Beschuss. Während sich die von der Politik in Deutschland und der Finanzaufsicht BaFin verfolgten Maßnahmen immer weiter abgeschwächt haben, hat die EU-Kommission ein Provisionsverbot wieder ins Spiel gebracht. In Deutschland würde es das Aus für 190.000 Vermittlerbetriebe bedeuten – und dem Verbraucherschutz einen Bärendienst erweisen. … Lesen Sie mehr ›

BVK wettert gegen mögliches Provisionsverbot

Der Verband der Versicherungsvermittler BVK hat auf den Brief von EU-Kommissarin Mairead McGuinness zur Diskussion über ein mögliches Provisionsverbot für Versicherungsanlageprodukte reagiert und warnt vor den Folgen. Die Existenz der Vermittler stehe auf dem Spiel, Verbraucher dürften wegen der Kosten auf eine Beratung verzichten, heißt es in einer Mitteilung. Hintergrund der Diskussion ist die geplante EU-Kleinanlegerstrategie. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Fonds Finanz, Telis und der Kampf um Vermittler

 Herbert Frommes Kolumne  Es ist schon erstaunlich, was sich im Vermittlermarkt tut. Private Equity-Investoren stellen Millionen für den Kauf von Großmaklern und anderen Vermittlerorganisationen bereit. Die Häuser untereinander werben sich gegenseitig mit aberwitzigen Gehältern gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab, die sie brauchen, um ihre Versprechen gegenüber den Industriekunden halbwegs einhalten zu können. Der Kampf um Vermittler tobt auch auf der Ebene der Strukturvertriebe und Maklerpools. In einer interessanten Geschichte dazu spielen Fonds Finanz und Telis die Hauptrollen. … Lesen Sie mehr ›

Ohne digitale Unterschrift geht Digitalisierung nicht

 Digitale Trends 2023  In der Versicherungsbranche steht die Digitalisierung gerade ganz oben auf der Liste der wichtigen Themen. Doch egal ob neues IT-System, Ökosystem oder Online-Beratung – sie alle können nur wirklich Erfolg haben, wenn es auch digitale Möglichkeiten für eine rechtskräftige Unterschrift gibt. Doch das ist in Deutschland ein Problem. Ein Grund sind die strengen Datenschutzvorgaben der Datenschutzgrundverordnung. Das Start-up Agree&Sign setzt genau hier an. … Lesen Sie mehr ›