Tag Archive for ‘Vertrieb’

Dokumentiert: Die Mail von Ergo-Chef Rieß

 Dokumentation  In einem Schreiben an Mitarbeiter und Vertreter stimmt Ergo-Chef Markus Rieß Belegschaft und Vertriebe auf die anstehenden Veränderungen im Unternehmen ein. Seit zwei Monaten ist der frühere Chef der Allianz Deutschland in Düsseldorf, zusätzlich zu seiner Rolle als Vorstand der Muttergesellschaft Munich Re. Konkrete Umsetzungsschritte nennt Rieß noch nicht, es bleibt bei allgemeineren Ankündigungen. Im Folgenden dokumentiert der Versicherungsmonitor das Schreiben des Ergo-Chefs. … Lesen Sie mehr ›

Gemischte Bilanz

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Investorentag der Swiss Re, Assekurata analysiert Krankenzusatztarife, Towers Watson untersucht die Vertriebswege in der Personenversicherung, Bilanz der Kreditversicherer im GDV und Jahresabschlussgespräch der Gothaer. … Lesen Sie mehr ›

App für Emotionen

 Digitale Trends 2016   Mit einer neuen Berater-App will die Provinzial Rheinland ihren Vermittlern das Kundengespräch erleichtern. Mit Schadenbildern oder interaktiven Elementen wie Schiebereglern sollen Emotionen beim Kunden geweckt werden. Gleichzeitig macht die App den Vertragsabschluss einfacher. Einmal eingegebene Informationen gelangen direkt in das Agentursystem des Versicherers. Der Vermittler kann sie direkt für die fallabschließende Bearbeitung nutzen. … Lesen Sie mehr ›

Chat per WhatsApp

 Digitale Trends 2016  Der Direktversicherer Ergo Direkt ist für Kunden und Interessenten jetzt auch über den App-Nachrichtendienst WhatsApp erreichbar. Auf der Website des Versicherers kann der Besucher auswählen, ob er mit dem Versicherer telefonieren, chatten, skypen oder per WhatsApp-Nachricht kommunizieren will. Neu ist auch das Vergütungssystem, das die Mitarbeiter im Vertrieb nicht mehr nur für Abschlüsse belohnt, sondern auch für erfolgreiche Beratung – sofern der Kunde später abschließt. … Lesen Sie mehr ›

Kommt die Zalandoisierung der Versicherungsbranche?

 Meinung am Mittwoch  Was in der Schuh-, Bekleidungs- und Elektronikbranche vorgemacht wurde, wird derzeit verstärkt auch in der Versicherungsbranche versucht: Nach Vorreiter Check24 folgt nun alle paar Monate ein Start-up, das den Versicherungsmarkt via Internet aufmischen will. Die Innovationen, mit denen die Firmen aufwarten, sind aber meist nicht besonders neu und auch nicht immer vorteilhaft für den Kunden. Das Bewusstsein, dass es um die finanzielle Existenz von Menschen und Unternehmen geht, vermisse ich bei vielen Start-ups. Aber nicht nur … Lesen Sie mehr ›

Allsecur baut Produktpalette aus

Die Allianz verkauft über ihre Direktversicherungstochter Allsecur künftig auch Hausrat- und Haftpflichtversicherungen online. Mit der eigenständigen Marke spricht die Allianz Verbraucher an, die keinen Bedarf nach umfassender Betreuung haben. Die Markentrennung und die unterschiedlichen Zielgruppen sollen verhindern, dass sich beide Unternehmen Konkurrenz machen. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Wenn der Vertrieb steuert

 Herbert Frommes Kolumne  Der Versicherer Hanse Merkur hat sich von einem prominenten Manager bei der Vertriebstochter Hanse Vertriebspartner getrennt. Es gibt Vermutungen im Markt, dass sein Weggang mit dem hohen finanziellen Engagement des Versicherers beim Leipziger Vergleichsportal Unister zusammenhängt. Allerdings gibt es noch andere Merkwürdigkeiten bei Hanse Vertriebspartner. Dazu gehört ein Modell, mit dem nach Angaben von Branchenkennern die gesetzlichen Begrenzungen der Provisionen in der PKV sehr kreativ interpretiert werden. Das Stichwort heißt „Aurum“, lateinisch für Gold. … Lesen Sie mehr ›

Die Reise der Sonja G. – erzählt von IBM

Der IBM-Konzern investiert hohe Summen in sein digitales Angebot für die Versicherungswirtschaft. Im Zentrum stehen kognitive Systeme wie IBM Watson, die ständig lernen und daraus Antworten generieren – sie wissen, wann jemand ein Auto kauft, ein Haus baut, Geld anlegen will oder leihen muss. Stefan Riedel, Vice President der Versicherungsabteilung für Deutschland, die Schweiz und Österreich (Bild), erläuterte die Möglichkeiten zusammen mit Deutschland-Geschäftsführer Markus Koener in Vorträgen auf der DKM. … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Versicherung: Prämienverfall droht

Vergleichsportale, Autohersteller, Carsharing, Fahrerassistenzsysteme – Die Autoversicherung steht vor vielen neuen Herausforderungen. Sie könnten den Prämieneinnahmen der Kfz-Versicherer empfindlich zusetzen. Der Unternehmensberater KPMG rechnet je nach Geschwindigkeit des technischen Fortschritts mit Rückgängen um bis zu 45 Prozent. Die Branche wird nur einen Teil der Einbußen in anderen Sparten wie Produkthaftung, Cyber und Rückrufpolicen wiedergutmachen können. Auch auf Telematik-Tarife sollten die Anbieter nicht allzu große Hoffnung setzen. … Lesen Sie mehr ›

DKM: Branchengrößen geben sich optimistisch

Es gibt Veränderungen, aber die Versicherungsbranche kommt damit zurecht. Das war der Eindruck, den die Elefantenrunde – eine Podiumsdiskussion von Vorstandschefs – bei der diesjährigen Messe DKM in Dortmund vermittelte. Allianz, Axa, Ideal und Nürnberger waren mit ihren Chefs oder Deutschlandchefs vertreten. Die Digitalisierung sei eine Chance, die Lebensversicherung sei sicher und Vertriebler brauche man auch in Zukunft, so die Kernbotschaften. … Lesen Sie mehr ›

Makler suchen Direktanschluss

Die Versicherungsmakler setzen große Hoffnungen in die neuen Standards des Brancheninstituts für Prozessoptimierung, um den Service für ihre Kunden zu verbessern. Allerdings sind dafür hohe Investitionen nötig, glaubt Andreas Vollmer vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (Bild). Am Rande der Vermittlermesse DKM in Dortmund nannte der Verband Einzelheiten zu seiner Klage gegen das Vergleichsportal Check24. Die DKM ist 2015 ähnlich groß wie 2014, sagte Veranstalter Dieter Knörrer. … Lesen Sie mehr ›

Digitalisierung wird Stellen kosten

Die Digitalisierung wird deutliche Auswirkungen auf die Beschäftigenzahlen der Versicherungswirtschaft haben, hieß es auf einer Fachkonferenz. Zurich-Vorstand Marcus Nagel rechnet damit, dass es in zehn Jahren ein Drittel weniger Mitarbeiter in Vertrieb und Innendienst gibt. Auch der Verkauf von Policen über das Internet wird stark steigen. Bis zu 50 Prozent der Verträge werden in Zukunft online vertrieben werden, erwartet Arag-Vorstand Hanno Petersen. … Lesen Sie mehr ›