Archiv ‘VKB’

Vier Öffentliche gründen Digitaltochter

Die vier größten öffentlichen Versicherer gründen eine neue Gesellschaft, die Innovation und Digitalisierung voranbringen soll. Beteiligt sind die Versicherungskammer Bayern, die beiden Provinzial-Gesellschaften in Münster und Düsseldorf sowie die SV Sparkassenversicherung in Stuttgart. Das Unternehmen soll unter anderem die digitale Integration der Versicherungsangebote in die Kontoseiten der Sparkassen voranbringen. Die übrigen sieben öffentlichen Gruppen können gegen Gebühr die entwickelten Programme und Algorithmen nutzen, sollen aber – jedenfalls vorerst – keine Anteilseigner werden. … Lesen Sie mehr ›

VKB mit neuem Service in der Pflege

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) baut ihr Angebot an Dienstleistungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung aus. Ab Juni stehen Kunden der Konzerngesellschaften Bayerische Beamtenkrankenkasse und Union Krankenversicherung sowie ihren Angehörigen zusätzliche Beratungs- und Unterstützungsleistungen rund um die Pflegebedürftigkeit zur Verfügung. Die Leistungen des „Pflege-Partners“ werden von digitalen Angeboten flankiert und sollen auf einer digitalen Plattform gebündelt werden. Die VKB, die an dem Portal „Meine Gesundheit“ beteiligt ist, will ein Ökosystem rund um die Gesundheits- und Pflegeversorgung aufbauen. Ziel ist es, für die Versicherten als Lotse im Gesundheitswesen zu fungieren. … Lesen Sie mehr ›

Kolb folgt auf Benzing

 Leute – Aktuelle Personalien  Andreas Kolb (Bild) wird ab dem 1. Juni Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Bayern (VKB). Er übernimmt dort die Zuständigkeit für die Kranken- und die Reiseversicherung. Gleichzeitig wird Kolb Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Beamtenkrankenkasse, der Union Krankenversicherung und der Union Reiseversicherung. Der Verwaltungswirt folgt in diesen Funktionen auf Harald Benzing, der am 31. Mai in den Ruhestand geht. Außerdem: Die Allianz Deutschland erhält zum 1. April mit Aylin Somersam Coqui eine neue Personalvorständin. Sie ersetzt Ana-Cristina Grohnert, die den Konzern verlässt. … Lesen Sie mehr ›

VKB bringt neue Ernteversicherung auf den Markt

Der Sommer 2018 war heiß und trocken. Für die deutschen Landwirte bedeutete das große Verluste bei der Ernte. Nur ein Bruchteil der Schäden war versichert, auch weil es kaum bezahlbare Policen im Markt gab. Mit der Versicherungskammer Bayern legt bereits der zweite öffentliche Versicherer in diesem Jahr eine Ernteversicherung auf. Gerade rechtzeitig, denn viele Bundesländer streichen ab diesem Jahr die staatliche Katastrophenhilfe für wetterbedingten Ernteausfall. … Lesen Sie mehr ›

Verti muss um seinen Namen bangen

Das Landgericht Köln hat in einem Namensstreit gegen den Direktversicherer Verti entschieden. Der Makler Verticus Finanzmanagement, der zur Hanse Merkur-Gruppe gehört, sieht seine Markenrechte durch Verti bedroht und hatte daher Klage eingereicht. Ob der Versicherer in Berufung gehen wird, ist noch nicht entschieden, teilt Verti mit. Möglicherweise droht der Mapfre-Tochter, die bis 2017 Direct Line hieß, eine erneute Namensänderung. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungskammer Bayern setzt auf Drohnen

Die Versichersicherungskammer Bayern setzt ab sofort Drohnen ein, um Schäden an Gebäuden und Industrieanlagen aus der Luft einzuschätzen. Dafür hat sich der öffentliche Versicherer mit dem Drohnenflug-Dienstleister Fairfleet zusammengetan. Gefunden haben sich die Partner über den Insurtech Hub München, neben Köln einer der beiden deutschen Insurtech-Standorte. Die Drohnenbilder sollen dem Versicherer helfen, Schäden künftig schneller und effizienter bearbeiten zu können. … Lesen Sie mehr ›

VKB zieht positives Fazit für 2018

Die Versicherungskammer Bayern blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. In allen Sparten konnte der öffentliche Versicherer vorläufigen Zahlen zufolge die Beitragseinnahmen ausbauen. In der Lebensversicherung besteht das Neugeschäft mittlerweile größtenteils aus „solvenzschonenden“ Verträgen wie Risikopolicen oder Sparprodukten ohne Zinsgarantien. Strategisch ist 2018 für die VKB einiges passiert: Der Versicherer hat sämtliche Anteile an den Saarland Versicherungen übernommen. Der Namensstreit mit der Bayerischen Beamten Versicherung über die Verwendung der Marke „Die Bayerische“ wurde zwar beigelegt. Das angespannte Verhältnis führte jedoch dazu, dass der Konkurrent eine bestehende Kooperation mit der VKB beendete. … Lesen Sie mehr ›

Barmenia ersetzt VKB bei der Bayerischen

Die Bayerische wird ab 2019 exklusiv die privaten Krankenvolltarife der Barmenia vertreiben. Damit hat der Versicherer einen Nachfolger für die Versicherungskammer Bayern (VKB) gefunden. Den Kooperationsvertrag mit der VKB hatte die Bayerische im Zuge des Namensstreits zum Ende des Jahres gekündigt. Anfangs wird die Bayerische ausschließlich Vollversicherungen der Barmenia anbieten, später sollen weitere Policen hinzukommen, vor allem im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Streit um Bayern-Marke geht weiter

Die gerichtliche Auseinandersetzung um die Marke „Die Bayerische“ der Bayerischen Beamten Lebensversicherung geht weiter. Am 21. Juni 2018 treffen sich Vertreter des Klägers Versicherungskammer Bayern und der Beklagten vor dem Oberlandesgericht München. Inzwischen verschlechtern sich die Beziehungen auch in anderen Feldern: Die Bayerische hat nach Informationen von SZ und Versicherungsmonitor die Vertriebsvereinbarung mit der Versicherungskammer Bayern über den Verkauf von PKV-Policen durch den eigenen Außendienst gekündigt. … Lesen Sie mehr ›