Industrieversicherung rss

A.M. Best sieht parametrische Policen im Aufwind

Parametrische Versicherungen, bei denen Versicherungsnehmern beim Überschreiten eines vereinbarten Schwellenwertes unabhängig von einem Schadenfall automatisch eine Entschädigungsleistung ausgezahlt wird, kommen bisher vor allem bei der Absicherung gegen Naturkatastrophenrisiken zum Einsatz. Laut einem aktuellen Bericht der Ratingagentur A.M. Best könnten diese Deckungen künftig auch in andere Bereiche Einzug halten, etwa in der Cyberversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Leasingfirma DAE einigt sich mit Aeroflot-Versicherer

Mehrere hundert Flugzeuge von Leasinggesellschaften sind seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine und den folgenden Sanktionen in Russland gestrandet. Mit der Dubai Aerospace Enterprise (DAE) hat sich nun ein weiteres Leasing-Unternehmen mit der Fluggesellschaft Aeroflot und ihrem Versicherer NSK geeinigt. DAE erhält rund 118 Mio. Dollar als Entschädigung für sieben Flugzeuge. DAE führt wie andere Leasinggesellschaften außerdem noch einen Prozess vor dem Londoner High Court gegen seine eigenen Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

Ferma wirbt für strategisches Risikomanagement

In einer sich stark wandelnden Welt müssen Unternehmen Risiken strategisch managen, wirbt die Vereinigung europäischer Risikomanager Ferma in einem aktuellen Papier. Nötig sei ein proaktiver Ansatz, der Unsicherheit als gegeben ansieht. Zu den künftigen Prioritäten für Risikomanager zählt Ferma Themen wie ESG und Nachhaltigkeit, Cyber und künstliche Intelligenz sowie Lieferkettenrisiken. … Lesen Sie mehr ›

A.M. Best: Kfz- und Sachversicherer leiden weiter

Die US-Ratingagentur A.M. Best bewertet die Aussichten für die deutsche Schaden- und Unfallversicherung weiterhin negativ. Hauptgründe sind das gedämpfte Wachstum auf inflationsbereinigter Basis sowie die Belastung der versicherungstechnischen Rentabilität aufgrund der anhaltenden Teuerung bei der Regulierung von Schäden. Zudem trübt die möglicherweise weiter steigende Zahl von Naturkatastrophen die Aussichten. Dem gegenüber stehen laut Bericht aber ein guter Puffer bei der risikobereinigten Kapitalisierung, um Ertragsschwankungen auszugleichen, sowie eine ausgewogene Marktzusammensetzung mit profitablen Teilsegmenten. … Lesen Sie mehr ›

Cordioli folgt bei Zurich auf Quinn

 Leute – Aktuelle Personalien  Claudia Cordioli (Bild) wird neue Chief Financial Officer sowie Mitglied der Konzernleitung bei der Zurich-Gruppe. Sie folgt auf George Quinn, der das Unternehmen nach zehn Jahren verlässt. Cordioli kommt von der Swiss Re. Außerdem: Frauke Feess wechselt von der Gothaer zur Eurapco, einem Zusammenschluss aus acht europäischen Versicherungs- und Dienstleistungsunternehmen. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei der italienischen Generali, dem Industrieversicherer Axa XL und von der ehemaligen Münchener Rück-Vorständin Doris Höpke. … Lesen Sie mehr ›

Allianz: D&O-Preise bleiben 2024 unter Druck

Nach den starken Preissteigerungen in den Jahren 2021 und 2022 sinken die Preise in der D&O-Versicherung wieder – in einigen Märkten bereits zweistellig. Die Prämien werden auch im kommenden Jahr unter Druck bleiben, aber die Zeichnungsdisziplin wird sich wieder verbessern, erwartet der Gewerbe- und Industrieversicherer Allianz Commercial in einem neuen Bericht. Das Unternehmen hat eine steigende Zahl von Risiken ausgemacht, die Unternehmenslenker bedrohen, unter anderem der Einsatz von künstlicher Intelligenz. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer treten auf COP 28 für Klimaschutz ein

Auf der Weltklimakonferenz in Dubai verlief die Front klar zwischen den Förderländern von fossilen Energien und denjenigen, die einen Ausstieg wollen. Versicherer und ihre Vertreter von Günther Thallinger und Carsten Zielke bis David Howden traten bei ganz unterschiedlichen Anlässen auf – aber eigentlich immer auf der Seite der Befürworter von mehr Klimaschutz. Das galt sogar für die Versicherungsaufseher in den USA, die unter starkem politischem Einfluss stehen – sie kündigten eine für die Branche bislang einmalige Veranstaltung an. … Lesen Sie mehr ›

Insolvenzen treffen Kreditversicherer

Weil die Insolvenzzahlen steigen, verzeichnen die Kreditversicherer deutlich mehr und deutlich höhere Schäden. Besonders stark trifft es in diesem Jahr die Kautionsversicherung, in der die Anbieter Garantien und Bürgschaften für die krisengeschüttelte Baubranche übernehmen. Aber auch bisher unauffällige Branchen wie der Gesundheitssektor sind vermehrt von Insolvenzen getroffen. Trotz der steigenden Schäden verdienen die Versicherer aber noch gut, von Krisenstimmung ist noch keine Spur. … Lesen Sie mehr ›

Hiscox und Google kooperieren bei KI

Versicherer verwenden künstliche Intelligenz (KI) derzeit vor allem im Bereich Schadenregulierung und Betrugsprävention. Der Spezialversicherer Hiscox und der Internetkonzern Google wollen die Anwendungsbereiche erweitern. Sie haben ein KI-Programm entwickelt, das automatisch Industrierisiken auswerten kann und passende Versicherungskonditionen vorschlägt. Bislang experimentieren die beiden Anbieter in der Sparte Sachschäden durch Terrorismus und Sabotage. … Lesen Sie mehr ›

ABV bekommt neue Vorständin für den Bankenvertrieb

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG (ABV) hat mit Jenny Friese eine neue Vorständin für den Bankenvertrieb. Sie verantwortet das dann eigenständige Ressort ab dem 1. Januar 2024. Vorgänger Jens Grote konzentriert sich im Vorstand künftig auf das Vertriebsmanagement. Personelle Neuigkeiten gibt es auch beim Versicherer Berkley Europe, dem Assekuradeur Dual, der schweizerischen Baloise sowie dem britischen Versicherer Liberty Specialty Markets. … Lesen Sie mehr ›

Petros Papanikolaou wird Müller-Nachfolger bei AGCS

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz hat einen Nachfolger für Joachim Müller gefunden, Vorstandschef des Industrieversicherers AGCS, der den Konzern zum Jahresende verlässt: Petros Papanikolaou (Bild), derzeit CEO Central Europe der Allianz Gruppe, übernimmt die Aufgabe. Seine Nachfolgerin wird Nina Klingspor, aktuell Vorstandschefin der Allianz Private Krankenversicherung. Klingspors Nachfolger kommt aus eigenen Reihen. … Lesen Sie mehr ›

GDV: Gesprengte Geldautomaten kosten 110 Mio. Euro

Der GDV hat erstmals erhoben, wie viel die Versicherer für die immer häufigeren Sprengungen von Geldautomaten zahlen müssen. Im vergangenen Jahr waren es 110 Mio. Euro, so der Versichererverband. Davon entfiel mit 80 Mio. Euro der größte Teil auf Gebäudeschäden, 30 Mio. Euro zahlten die Versicherer für das gestohlene Bargeld. Die Provinzial, als Sparkassen-Versicherer selbst stark betroffen, teilte auf Anfrage mit, dass sie bei Banken als Kunden umfangreiche Sicherheitsanforderungen stellt. … Lesen Sie mehr ›

Neuaufstellung im DEVK-Rechtschutz-Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei der DEVK gibt es gleich mehrere personelle Veränderungen. Die Gesellschaft stellt den Vorstand ihres Rechtsschutzversicherers neu auf und hat zudem Marco Becker zum neuen Schaden-Chef ernannt. Außerdem: Der Makler Südvers holt sich von der Konkurrenz eine neue Chefin für Marketing und Kommunikation, die Kanzlei Heuking ernennt Martin Karwatzki zum Equity Partner und HDI Global holt sich Verstärkung, um einen neuen Geschäftszweig in Asien aufzubauen. … Lesen Sie mehr ›