Versicherer rss

W&W: „Digital die Vertreter stärken“

Die Bauspar- und Versicherungsgruppe W&W will in den Jahren 2018 bis 2020 rund 820 Mio. Euro in die Digitalisierung stecken, einschließlich Qualifikationsmaßnahmen und vergleichbarer Kosten. In den Jahren 2015 bis 2017 waren es 650 Mio. Euro. Konzernchef Jürgen Junker will die digitale Präsenz der Vertreter weiter deutlich ausbauen und daneben digitale Initiativen entwickeln. Dazu gehört... … Lesen Sie mehr ›

Deutschland-Geschäft belastet Baloise

Zahlreiche Großschäden und eine Nachreservierung für ein Krankenhaushaftpflicht-Portfolio haben dem Schweizer Versicherer Baloise das Deutschland-Geschäft verhagelt. Der Versicherer verbuchte hier einen operativen Verlust von 76 Mio. Franken. Die in Deutschland tätige Basler schwächelt bereits seit einigen Jahren, die Führung sah sich nach einer Umstrukturierung aber auf Kurs, um wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Insgesamt sieht... … Lesen Sie mehr ›

Blockchain-Initiative B3i gründet eigenes Start-up

Die Blockchain-Initiative B3i bringt einen eigenen Anbieter für Versicherungen auf Blockchain-Basis auf den Markt. Das neue Unternehmen heißt B3i Services AG und hat seinen Sitz in Zürich. Das Start-up soll eine erste Police bis Ende 2018 anbieten. Offiziell sind nur 13 der bisher 39 Mitglieder von B3i auch Gründungsunternehmen der B3i Services AG. Sie haben... … Lesen Sie mehr ›

Staiblin sagt Zurich für Verwaltungsrat ab

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Chefin des Schweizer Energieunternehmens Alpiq Jasmin Staiblin geht nicht in den Verwaltungsrat von Zurich. Grund sind Turbulenzen bei dem von ihr geführten Unternehmen. Nach einem Verlust im vergangenen Jahr verkauft Alpiq einen großen Teil seines Geschäfts. Außerdem: Die LVM verstärkt ihren IT-Bereich mit Marcus Loskant, und Chubb hat einen neuen Leiter... … Lesen Sie mehr ›

GDV warnt vor BU-Studie

Dass Versicherer sich nicht an einer Umfrage beteiligen, die wahrscheinlich zu unliebsamen Ergebnissen führen wird, ist nicht ungewöhnlich. Merkwürdig wird es aber, wenn der GDV seine Mitglieder vor der Teilnahme an einer Studie warnt. So ist es im Fall der diesjährigen Umfrage des Informationsdienstleisters Premium Circle Deutschland zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) geschehen. Die Erstauflage der Studie... … Lesen Sie mehr ›

Map-Report: PKV-Alterungsrückstellungen wirken

In der privaten Krankenversicherung (PKV) sind in der Vollversicherung die Beiträge für Angestellte im Zeitraum 2000 bis 2018 im Durchschnitt um 3,8 Prozent pro Jahr gestiegen, bei den Beamten waren es jährlich 2,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der Map-Report in seinem aktuellen „Rating Private Krankenversicherung“. Nach der Erhebung, an der sich 15 PKV-Gesellschaften beteiligt... … Lesen Sie mehr ›

DVAG übernimmt 2.500 Generali-Vertreter

Die Generali Deutschland und der Vertrieb DVAG haben den Wechsel von Vertretern der Generali in München auf die Deutsche Vermögensverwaltung AG abgeschlossen. Rund 2.500 von 2.800 Vertretern wechseln zu der Frankfurter Gruppe. Damit hat Generali-Deutschlandchef Giovanni Liverani einen weiteren Schritt bei der Restrukturierung der Gruppe abgearbeitet. Jetzt fehlt noch die Entscheidung über die Zukunft der... … Lesen Sie mehr ›

IT-Experte Müller verlässt Helvetia

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Helvetia Deutschland verliert ihren IT-Experten Torsten Müller. Das 47-jährige Mitglied der Geschäftsleitung verlässt den Versicherer plötzlich. Er werde ab sofort Aufgaben außerhalb der Helvetia übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Außerdem: Der Industrieversicherer Chubb besetzt eine neugeschaffene Position mit Brigitte Vorrath, der Maklerpool Qualitypool bekommt einen weiteren Geschäftsführer und die US-Investmentgesellschaft Blackstone... … Lesen Sie mehr ›

Wer bei Unfällen mit automatisierten Fahrzeugen haftet

Im US-Bundesstaat Arizona hat ein Roboterauto des Fahrdienstes Uber eine Frau erfasst und tödlich verletzt. Derzeit ermittelt die Polizei die genauen Umstände, auch um die Haftungsfragen zu klären. Hierzulande sind komplett fahrerlose Fahrzeuge nicht erlaubt, doch die Hersteller testen auch in Deutschland die hochautomatisierten Autos der Zukunft. Kommt es zu einem Unfall, haftet in jedem... … Lesen Sie mehr ›

R+V tut Gutes für die Eigner

Der zur genossenschaftlichen Finanzgruppe gehörende Versicherer R+V ist 2017 erneut schneller als der Markt gewachsen und hat die Belegschaft aufgestockt. Das Unternehmen hält an klassischen Lebensversicherungen fest und lehnt den Run-off von eigenen Beständen kategorisch ab. Gleichzeitig investiert die R+V hohe Summen in die Digitalisierung. Vorstandschef Norbert Rollinger weiß, dass er sich die R+V-Eigner gewogen... … Lesen Sie mehr ›