Top News rss

Vorwürfe von sexueller Belästigung bei Aon

Eine ehemalige Mitarbeiterin des Großmaklers Aon beschuldigt Kollegen und Vorgesetzte des Sexismus. Männliche Kollegen seien nicht nur vulgär ihr gegenüber gewesen, sondern auch übergriffig. Als sie sich an ihren Vorgesetzten wandte, hätten dieser versucht, das Verhalten der andern zu entschuldigen und ihr vorgeworfen, selbst schuld zu sein, schreibt die Ex-Mitarbeiterin in einem Blog. Aon betont, die Vorwürfe sehr ernst zu nehmen und will die Anschuldigungen nun untersuchen. … Lesen Sie mehr ›

Lichtblick für die betriebliche Krankenversicherung

Für die privaten Krankenversicherer gibt es in den aktuellen Gesetzgebungsverfahren auch erfreuliche Nachrichten. Der vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf für ein Jahressteuergesetz 2019 sieht vor, dass Leistungen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) als Sachbezug eingestuft werden und bis zu einer Grenze von 44 Euro steuerfrei sind. Dafür hat die Branche lange Zeit gekämpft. Allerdings muss der Entwurf noch den Bundesrat und den Bundestag passieren. Aon-Experte Uwe Jüttner warnt ohnehin davor, bei der bKV den steuerlichen Aspekt in den Vordergrund zu stellen. … Lesen Sie mehr ›

Allianz wird Nummer drei in Brasilien

Oliver Bäte macht weiter mit der globalen Expansion der Allianz: Nachdem er die Gesellschaft im Mai in Großbritannien durch geschickte Übernahmen zum zweitgrößten Schaden- und Unfallversicherer gemacht hat, kaufen die Münchener jetzt in Brasilien zu. Künftig sind sie die Nummer drei in dem Segment, in der Kfz-Versicherung sogar die Nummer zwei. Dafür gibt die Allianz 667 Mio. Euro aus. Die politischen Verwerfungen in dem Land schrecken sie nicht. … Lesen Sie mehr ›

Entlastung bei Steuer auf Dürreversicherungen

Die Landwirte können mit einer Entlastung bei der Steuer auf Dürreversicherungen rechnen. Wie bei anderen Schäden durch Wettergefahren auch soll der ermäßigte Steuersatz von 0,03 Prozent der Versicherungssumme gelten. Derzeit sind es 19 Prozent der Prämie. Offensichtlich will die Regierung so die Verbreitung entsprechender Deckungen erhöhen. Die Grünen bezweifeln offenbar, dass die Maßnahme den erhofften Erfolg bringt. In einer Kleinen Anfrage erkundigen sie sich nach den Folgen für Beitrag und Selbstbehalt. Eine Initiative des Landes Bayern für eine staatliche Subventionierung … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Kommt in die Strümpfe, Verbraucherschützer

 Herbert Frommes Kolumne  Es steht nicht gut um den Verbraucherschutz in Deutschland, jedenfalls wenn es um die Versicherungsbranche geht. Die Organisationen haben ähnlich wie viele Versicherer die Digitalisierung verschlafen – wohl auch aus Sorge um die Arbeitsplätze. Wenn die Verbraucherschützer im Versicherungsbereich noch ernst genommen werden wollen, brauchen sie dringend einen klugen digitalen Auftritt. Er muss es Verbrauchern ermöglichen, sich leicht und ohne Kosten über die wichtigsten Versicherungsangebote zu informieren. Bei der Produktbewertung sollte das Verhalten der Versicherer im … Lesen Sie mehr ›

Verhaltensbasierte Tarife in Kfz beliebter als in Leben

Das Angebot an Telematik-Tarifen in der Kfz-Versicherung wächst. Kunden profitieren von Prämiennachlässen, Versicherer von Kundendaten zur Optimierung der Risikobewertung. Doch längst nicht überall sind verhaltensbasierte Tarife willkommen. Wie das Beratungsunternehmen Sopra Steria Consulting im „Branchenkompass Insurance 2019“ berichtet, machen Risikoträger in der Lebensversicherung noch einen Bogen um verhaltensabhängige Policen wie das Gesundheitsprogramm Vitality von Generali. Die Gründe für die Zurückhaltung sind unterschiedlich. Versicherer interessieren sich eher für Bündelprodukte mit branchenfernen Angeboten und Cyber-Policen. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re lehrt Branche das Fürchten

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Die Situation im Rückversicherungsmarkt kann man als gruselig beschreiben. Die Anbieter können trotz Rekordschäden kaum Preiserhöhungen durchsetzen, die Profitabilität sinkt und die branchenfremden Investoren wollen einfach nicht aus dem Markt verschwinden. Da scheint die Entscheidung des weltweit zweitgrößten Rückversicherers Swiss Re, eine Halloween-Party beim Branchentreffen in Baden-Baden zu veranstalten, mehr als folgerichtig. Das Event passt aber auch ganz vorzüglich zum Veranstaltungsort selbst. … Lesen Sie mehr ›

Ex-Chef von Allianz X geht zu Founderslane

 Leute – Aktuelle Personalien  Peter Borchers (Bild), ehemaliger Chef der Allianz-Digitaleinheit Allianz X, hat einen neuen Job. Er fängt bei Founderslane an. Das Berliner Unternehmen berät Konzerne wie Versicherer und Energieversorger bei der Digitalisierung. Borchers hatte Allianz X mit aufgebaut und die Führung später an Nazim Cetin übergeben. Außerdem: James Halley, Finanzchef der Darag-Gruppe, räumt seinen Posten nach nur einem Jahr und übergibt an James Insley. Der Versicherer AIG besetzt die neugeschaffene Position des stellvertretenden Finanzchefs mit Sabra Purtill. … Lesen Sie mehr ›

Vom Regulierer zum Lösungsanbieter

Die Schadenbearbeitung ist für viele Versicherer eine Bewährungsprobe. Die Geschwindigkeit und Kundenfreundlichkeit bei der Regulierung von Schäden können über die Loyalität des Versicherungsnehmers entscheiden. Das berichtet die Beratungsfirma Bain & Company in einer aktuellen Studie. Private Sachversicherer könnten durch den Aufbau von Dienstleistungsnetzwerken, den Ausbau ihrer technologischen Infrastruktur und die effiziente Verteilung von Arbeitsmitteln ihre Gesamtkosten um bis zu fünf Prozent senken. Die Risikoträger müssen vom Schadenregulierer zum Lösungsanbieter werden, mahnt der Berater. … Lesen Sie mehr ›

Zeitreise: Erdbeben in der Türkei und Unicover-Skandal

 Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Heute geht es um die Munich Re und das Erdbeben in der Türkei sowie um einen Skandal in den USA, der die damalige Kölnische Rückversicherung – heute Gen Re – viel Geld kostete. Über den Unicover-Skandal sprach der damalige Vorstandsvorsitzende Peter Lütke-Bornefeld in einem Interview mit Herbert Fromme. … Lesen Sie mehr ›

Datenanalyse auch für Sachversicherer sinnvoll

Advanced Analytics – die effiziente und effektive Analyse von Daten durch moderne Technologien – bietet der Versicherungsbranche weitreichende Vorteile, berichtet der Schweizer Rückversicherer Swiss Re in seiner aktuellen Sigma-Studie. Auch gewerbliche Sachversicherer können von der Datenanalyse profitieren, vorausgesetzt, sie investieren Zeit und Ressourcen. Eine für den Versicherer nützliche Datenanalyse funktioniert nur mit der richtigen technischen Basis. Die veraltete IT vieler Risikoträger macht diesem Unterfangen allerdings einen Strich durch die Rechnung. … Lesen Sie mehr ›

Nürnberger-Umdeckungsaktion verärgert Rivalen

Die Nürnberger Versicherungsgruppe versucht, mit einer aggressiven Umdeckungsaktion ihren Bestand an Berufsunfähigkeitspolicen auszubauen. Bis Ende September können Vermittler bestehende Verträge, die nach dem 30. Juni 2015 bei einem anderen Versicherer beantragt wurden, gegen volle Provision auf die Nürnberger umdecken. Dabei können sie eine „stark vereinfachte Gesundheitserklärung“ nutzen. Bei Konkurrenten kommt die Aktion von Vorstandschef Armin Zitzmann nicht gut an. Versuche, den Vertriebsausschuss des GDV gegen die Nürnberger in Stellung zu bringen, blieben jedoch erfolglos. … Lesen Sie mehr ›

Insurance Europe begrüßt Vorstoß zur Systemrelevanz

Die internationale Vereinigung der Versicherungsaufseher IAIS will mit dem bisherigen Vorgehen brechen, einzelne große Versicherer als systemrelevant einzustufen, und den Fokus stattdessen auf branchenweite Aktivitäten legen, die eine Gefahr für die Finanzstabilität darstellen können. Der europäische Versicherungsverband Insurance Europe begrüßt diesen Vorschlag, sorgt sich aber um steigende Berichtspflichten und die Wahrung des Proportionalitätsprinzips. Das geht aus einer Stellungnahme von Insurance Europe zu dem neuen System hervor, das die IAIS nach einer Überarbeitung zum zweiten Mal zur Konsultation gestellt hatte. … Lesen Sie mehr ›

Rückversicherung: Preise steigen 2020 weiter

Nachdem die Vertragserneuerungen im Januar dieses Jahres enttäuschend verlaufen waren, konnten die Rückversicherer bei den Verhandlungen zur Jahresmitte deutliche Preissteigerungen erzielen. Das wird sich auch bei der Erneuerungsrunde im Januar 2020 fortsetzen, erwartet die Ratingagentur Fitch. Ein Grund dafür sind geringere Kapazitäten auf dem Retro-Markt. Rückversicherer müssen also selbst mehr zahlen, wenn sie Risiken an den Kapitalmarkt oder Retroversicherer abgeben. … Lesen Sie mehr ›

HDI: Sigulla geht, Betz kommt

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Industrieversicherer HDI Global treibt die Verjüngung seines Vorstands voran. Am 1. Dezember 2019 wird der 48-jährige Yves Betz (Bild), der bisher bei der Zurich Deutschland das Firmen- und Industriekundengeschäft verantwortet hat, Teil des Führungsgremiums. Betz folgt auf Stefan Sigulla, der den Vorstand bereits zum 31. August verlässt. Mit Betz Bestellung ändert sich auch der Zuschnitt des Vorstandsressorts. Statt wie Sigulla das Haftpflichtgeschäft zu verantworten, wird Betz für die Regionen Europa sowie Nord- und Südamerika … Lesen Sie mehr ›