Archiv ‘PKV’

Neue Chefs für SDK und PKV-Verband

 Exklusiv  Ralf Kantak geht zum 1. Januar 2023 in den Ruhestand. Die Süddeutsche Krankenversicherung, an deren Spitze er seit 2013 steht, hat bereits einen neuen Chef gefunden. Ulrich Mitzlaff (Bild) wird das Unternehmen künftig leiten. Er ist aktuell Chef der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands, mit 24 Mrd. Euro Kapitalanlage keine kleine Einrichtung. Noch nicht entschieden ist, wer Kantak als Vorsitzender des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV) nachfolgt – allerdings läuft alles auf den Chef einer wichtigen PKV-Gesellschaft zu. … Lesen Sie mehr ›

PKV meistert Pandemie-Zeiten ganz gut

Das Analysehaus Morgen & Morgen sieht die privaten Krankenversicherer (PKV) in einer stabilen Lage. Die Unternehmen profitieren von der leicht verbesserten Kapitalmarktsituation und den Corona-bedingt vergleichsweise geringen Leistungsausgaben. Die Branche kommt nach Einschätzung der Analysten besser durch die Pandemie als andere Wirtschaftszweige. Laut der Kennzahlen von 30 Anbietern hat sich die PKV in den Jahren 2017 bis 2021 stabil entwickelt, mit einem leichten Aufwärtstrend. … Lesen Sie mehr ›

Ottonova sammelt 34 Mio. Euro ein

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat eine üppige Finanzspritze erhalten. Statt der 20 Mio. Euro, von denen in Branchenkreisen die Rede war, sammelte das Unternehmen unter Führung von Roman Rittweger 34 Mio. Euro ein. Neben bestehenden Investoren steckten auch der Wagniskapitalgeber Cadence Growth Capital und ein Münchener Family Office Geld in das Start-up. Für Ottonova soll es die letzte Finanzierungsrunde vor dem Break-Even sein. … Lesen Sie mehr ›

Schlechte Stimmung bei Versicherern

Der Krieg in der Ukraine, die hohe Inflation, anhaltende Lieferkettenengpässe und die starke wirtschaftliche Unsicherheit haben die Stimmung in der Versicherungsbranche in den Sommermonaten merklich eingetrübt. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage, die das Ifo-Institut vierteljährlich für den Versichererverband GDV erstellt. Die Geschäftserwartungen sind so schlecht wie seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr. … Lesen Sie mehr ›

PKV setzt verstärkt auf Gemeinschaftslösungen

Der Rückschlag für das Portal „Meine Gesundheit“ ändert nichts am Trend zu mehr Kooperationen in der privaten Krankenversicherung (PKV), erwartet Ralf Kantak, Chef der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) und Vorsitzender des PKV-Verbands. Gerade beim immer wichtiger werdenden Thema Plattformen seien Gemeinschaftslösungen angesagt. Die SDK selbst investiert gerade stark in die Digitalisierung, dadurch sind die Kosten im vergangenen Jahr stärker gestiegen als die Beitragseinnahmen. 2021 erzielte der Versicherer dennoch das bisher beste Ergebnis seiner Geschichte. … Lesen Sie mehr ›

Krise beeinträchtigt bKV nicht

Die trüben Konjunkturaussichten halten Unternehmen nicht davon ab, ihren Belegschaften eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) anzubieten. Als einer der etablierten Anbieter in diesem Segment spürt die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) noch keine Nachfrage-Delle. Gerade angesichts der Inflation könne es attraktiv werden, den Mitarbeitenden anderes als Geldleistungen zu bieten, sagte Oliver Schwab, Leiter des Firmenkundenvertriebs bei der SDK. Wie in der betrieblichen Altersversorgung gehören auch in der Krankenversicherung die Arbeitgeber mit in Boot, findet Vertriebsvorstand Olaf Engemann. … Lesen Sie mehr ›

Morgen & Morgen: PKV-Beiträge steigen leicht

Das Analysehaus Morgen & Morgen sieht einen leichten Anstieg der Beiträge im Neugeschäft mit privaten Krankenvollversicherungen. Laut dem aktuellen Beitragsstabilitäts-Rating des Unternehmens ist das Prämienniveau 2022 im Schnitt um 2,07 Prozent gestiegen. Das sei vor allem dem medizinischen Fortschritt und der Alterung der Bestände geschuldet. Einen Zusammenhang zur steigenden Inflation und der Corona-Pandemie sehen die Analysten noch nicht. Das kann sich aber ändern. … Lesen Sie mehr ›

Krankenversicherer können bei Prävention mehr tun

Mit einem breiteren Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen würden die privaten Krankenversicherer bei vielen Kunden nach einer Umfrage von Assekurata Solutions offene Türen einrennen. Bei Vorsorgeuntersuchungen haben sie im Vergleich zu den gesetzlichen Krankenkassen die Nase vorn, bei anderen Angeboten hinken sie aber hinterher. Hilfreich für die Branche wäre es, wenn Präventionsangebote eindeutig zu ihrem Leistungskatalog gehören würden. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Versicherer und Daten: Es bewegt sich viel

 Herbert Frommes Kolumne  Bei der Beschäftigung der Versicherungswirtschaft mit künstlicher Intelligenz kann man drei Phasen erkennen: Erst herrschte Begeisterung über die vielen Möglichkeiten, viele Unternehmen spielten mit der Technik ein wenig herum. Dann setzte eine mehrjährige Phase der Beruhigung oder sogar Enttäuschung über die Realität ein. Seit einiger Zeit gibt es wieder wachsendes Interesse, dieses Mal auf anderer Ebene. Es wird vielen Versicherern klar, dass sie ohne diese Technik im Wettbewerb gnadenlos abgehängt werden können. … Lesen Sie mehr ›

Kassenpatienten fürchten schlechtere Versorgung

Zurzeit hat ein Großteil der Bevölkerung noch großes Vertrauen in das deutsche Gesundheitssystem. Aber insbesondere gesetzlich Versicherte spüren laut dem MLP-Gesundheitsreport 2022 eine Verschlechterung der ärztlichen Versorgung. 66 Prozent der Ärzte und 58 Prozent der Bevölkerung fürchten für die Zukunft eine Zwei-Klassen-Medizin. 37 Prozent der Ärzte haben in der Befragung angegeben, dass sie ohne Privatpatienten wirtschaftlich nicht überleben könnten. … Lesen Sie mehr ›

PKV-Mehrumsatz schrumpft leicht

 Exklusiv  Die Gewichte zwischen gesetzlicher (GKV) und privater Krankenversicherung (PKV) bei den Leistungsausgaben haben sich im Jahr 2020 leicht verschoben. Die Ausgaben haben in der GKV stärker zugelegt, der sogenannte Mehrumsatz der PKV durch höhere Vergütungen war erstmals rückläufig. Gerade für den ambulanten Sektor bleibt er aber ein wichtiger Faktor. Das will der PKV-Verband auch mit einer Umfrage unter niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten unterstreichen. … Lesen Sie mehr ›