Archiv ‘Riester’

Abschlusskosten stabil bei 7,5 Mrd. Euro

Die deutschen Lebensversicherer haben 2020 für Abschlusskosten 7,5 Mrd. Euro aufgewandt – ebenso viel wie im Vorjahr, zeigt eine Veröffentlichung des Versichererverbands GDV. Das ist Rückenwind für Kritiker, die nach Konsequenzen rufen. Die Vermittlungsaufwendungen in der Lebensversicherung stehen seit Längerem in der Kritik. Die Bundesregierung hatte zur Begrenzung eigentlich einen Provisionsdeckel geplant, der aber gescheitert ist. Abschlusskosten sind nicht nur Provisionen, betont der Verband gegenüber dem Versicherungsmonitor. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 142

VM NewsQuiz Nr. 142

Da die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 bereits ausgeschieden ist, ruhen nun weitere Hoffnungen auf sportliche Erfolge auf den kommenden Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio. Für welchen Sportler gab es keinen Versicherungsschutz, weshalb er der Nationalmannschaft in einem Olympia-Qualifikationsspiel am 29. Juni 2021 fehlte? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 142. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Riester: „Mausetot“ oder „on track“?

Über die Zukunft der staatlich geförderten Riesterrente haben Wissenschaftler und Branchenvertreter kontrovers auf einer Digitalveranstaltung diskutiert. Während Vertreter der Versicherungswirtschaft wie Maximilian Buddecke von Die Bayerische eine Reform propagierten, kam von der Wissenschaft vor allem vernichtende Kritik: Professor Hartmut Walz sprach von einem falschen Bauplan, sein Kollege Peter Bofinger monierte die geringe Rendite. Peter Schwark vom Versichererverband GDV warnte vor Vertrauensverlust, wenn Riester eingestellt werden sollte. … Lesen Sie mehr ›

Stuttgarter stellt Riester-Neugeschäft ein

Die Stuttgarter Leben schließt das Neugeschäft mit Riester-Policen zum 1. August 2021. Laufende Anträge werden noch policiert, sagte Vorstandschef Guido Bader dem Versicherungsmonitor, danach werden die staatlich geförderten Altersvorsorgeverträge aus dem Sortiment genommen. Hintergrund ist, dass der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung Anfang 2022 auf 0,25 Prozent gesenkt wird. Viele Anbieter sind bereits aus dem Geschäft ausgestiegen, weitere dürften in Kürze folgen. … Lesen Sie mehr ›

VHV zieht erste IT-Umstellungsbilanz

Die VHV ist mit den Geschäftszahlen des vergangenen Jahres zufrieden. Im Corona-Jahr 2020 hat der Versicherer seinen IT-Umbau vorangetrieben und zieht nun eine erste Bilanz, etwa zur neuen Schaden- und Vertragsverwaltungsplattform in der Schaden- und Unfallversicherung. In der Lebensversicherung hat die VHV eine Plattform des Anbieters MSG für alle Front- und Backoffice-Anwendungen und Analyse-Tools eingeführt. Wie es mit dem Riester-Angebot ab 2022 weitergeht, hat die VHV noch nicht entschieden. … Lesen Sie mehr ›

BVK: „Wenn Sie den Kampf wollen, bekommen Sie ihn“

Dass Michael Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), streitbar und ein Freund deutlicher Worte ist, ist bekannt. Auf der digitalen Fachtagung des Verbands zeigte er sich sichtlich aufgebracht. Grund ist das stark unter Druck geratene Verhältnis zum Versichererverband GDV. Heinz macht hierfür vor allem den neuen Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen und dessen Vorstoß zur Riester-Rente verantwortlich, den er als „Kampferklärung“ an die Vermittler wertet. Dass die beiden Verbände – wie von den Versicherern stets beteuert – am gleichen Strang ziehen, kann Heinz derzeit nicht erkennen. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 137

VM NewsQuiz Nr. 137

In der Corona-Zeit haben sich viele von uns einem alten oder neuen Hobby gewidmet. Ob es die Gartenarbeit, die Umgestaltung des trauten Heims oder kulinarische Experimente sind: Aufgrund mangelnder Alternativen und Ausgangsbeschränkungen haben viele die Zeit anderweitig genutzt. Welches neue Hobby scheint sich die Arag laut Anna Schwartzes Nachschlagartikel ausgesucht zu haben? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 137. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Ärger im GDV wegen Riester

GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen wusste, was er tat. In einer Pressemitteilung zum 20. Jahrestag der Verabschiedung des Gesetzes für die Riester-Rente brachte Asmussen ein „einfaches, digital vertriebenes und kostengünstiges Standardprodukt“ ins Spiel. Die Vertriebschefs mehrerer Versicherer, die vor allem über Makler und Vertreter verkaufen, finden das erwartungsgemäß nicht gut. Sie haben sich beim Verband beschwert. Gegenüber dem Versicherungsmonitor hat Asmussen sein Statement am Pfingstmontag leicht modifiziert. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Super-Riester-Abwickler gesucht

 Herbert Frommes Kolumne  Das Ende der Riester-Rente ist nahe. Dazu hat die Branche selbst beigetragen. Aber was tun mit den Beständen? Immerhin gibt es 16,4 Millionen Riester-Verträge in den verschiedenen Sparformen. Gerade die Lebensversicherer sind nicht darauf erpicht, solche Bestände für die kommenden 40 oder 50 Jahre in den Büchern zu haben – mit Beitragserhalt und komplexem Zulagensystem. Es ist Zeit für Run-off-Lösungen oder sogar einen einzigen großen Riester-Abwickler. … Lesen Sie mehr ›

Warnung vor Totalschaden für Lebensversicherer

Der Finanzwirtschaftler Hermann Weinmann sieht dringenden Handlungsbedarf, damit die Lebensversicherer ihre Rolle in der staatlich geförderten Altersvorsorge nicht komplett einbüßen. Er empfiehlt eine stärkere Regulierung des Geschäftsmodells, vor allem im Hinblick auf die Kosten. Der Versicherererband GDV soll sich außerdem energischer als bisher gegen Vorwürfe von Kritikern zur Wehr setzen. Weinmann verweist auf das Konzept einer staatlich verwalteten zusätzlichen Vorsorge, die bei vielen Politikern beliebt sei. … Lesen Sie mehr ›

Wie Union und Grüne die Altersvorsorge stärken wollen

Union und Grüne wollen neben der gesetzlichen Rente die betriebliche Altersversorgung (bAV) deutlich stärken – das wurde bei einer Diskussionsrunde auf der virtuellen Jahrestagung der Deutschen Aktuarvereinigung deutlich. Ob die Versicherer dabei eine Rolle spielen, ist höchst unsicher. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Kurth bekräftigte, dass seine Partei für ein kostenarmes Standardprodukt über einen staatlich organisierten Bürgerfonds plädiert – auch um die Portabilität der Verträge bei einem Arbeitgeberwechsel zu verbessern. CDU-Rentenexperte Peter Weiß will die bAV-Verbreitung bei Geringverdienern ausbauen und aus der Riester-Rente eine reine Zulagenrente machen. … Lesen Sie mehr ›

Kukies: Provisionsdeckel in Leben muss kommen

Momentan beschäftigt sich der Bundestag nur mit der Begrenzung der Provisionen in der Restschuldversicherung, der Provisionsdeckel in der Lebensversicherung liegt schon seit längerem auf Eis. Das darf nicht so bleiben, betonte Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, bei der Versicherungsaufsichts-Konferenz der BaFin. Eine Kostensenkung in der Lebensversicherung sei nach wie vor bitter nötig. Der Restschuld-Deckel sei nur ein erster Schritt. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass weitere Schritte folgen werden“, sagte er. … Lesen Sie mehr ›

Zielke für Riester ohne Garantie und Verrentungszwang

Die angekündigte Absenkung des Höchstrechnungszinses in der Lebensversicherung auf 0,25 Prozent ab 2022 bedeutet das Ende der Riester-Rente – sofern die vollständige Beitragsgarantie nicht gekippt wird. Das vom Versichererverband GDV angestrebte Niveau von 80 Prozent ist nach Ansicht von Carsten Zielke aber nur eine „kosmetische Veränderung“. Der Analyst fordert eine vollständige Abschaffung dieser Garantie sowie des Verrentungszwangs. Dann könnten die Versicherer ihre Aktieninvestments hochfahren, und das Riester-Geschäft könnte auch für Investmentfonds geöffnet werden. … Lesen Sie mehr ›

Riester: GDV will schnelles Ende der Beitragsgarantie

Die sich abzeichnende Absenkung des Höchstrechnungszinses von 0,9 Prozent auf 0,25 Prozent ab 2022 bedeutet das Ende der Riester-Rente mit voller Beitragserhaltsgarantie. Um diese Form der Altersvorsorge zu erhalten, sollte die Garantie ein rasches Ende finden, forderte Peter Schwark (Bild) vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), auf einer Veranstaltung des Bundes der Versicherten (BdV). Während Schwark an einer Reform der staatlich geförderten Vorsorgeform festhält, wünscht sich BdV-Chef Axel Kleinlein eine schnelle Abschaffung von Riester. Die Versicherer schafften es nicht mehr, vernünftige Produkte aufzulegen, glaubt er. … Lesen Sie mehr ›

Grüne wollen Provisionen abschaffen

Die Grünen wollen den Provisionsvertrieb durch die Honorarberatung ersetzen und die Riester-Rente zugunsten eines staatlich verwalteten Bürgerfonds abschaffen. Das zeigt das vorläufige Programm zur Bundestagswahl, das Mitte Juni beschlossen werden soll. Die gesetzliche Rentenversicherung soll stabilisiert und schrittweise auf alle Bürger ausgedehnt werden. In der Kranken- und Pflegeversicherung soll es ebenfalls eine Bürgerversicherung geben. … Lesen Sie mehr ›