Tag Archive for ‘Swiss Life’

Versicherungsumbau lohnt nicht – für Aktionäre

Die Analysten der Investmentbank J.P. Morgan haben die Entwicklung großer börsennotierter europäischer Versicherer in den vergangenen zehn Jahren untersucht. Ihre wichtigste Erkenntnis: Investments in Versicherer, die auf Restrukturierung und Umbau setzen, laufen aus Sicht der Aktionäre schlechter als die in andere Gesellschaften. Zu den Unternehmen in der Analyse gehören Allianz, Axa, Generali, Hannover Re, Munich Re, Talanx und Zurich. Ein weiteres Ergebnis: Versicherer liefern deutlich höhere Erträge für Aktionäre als der Gesamtmarkt. … Lesen Sie mehr ›

Klinikrente: Gieseler übergibt an Rabes

 Leute – Aktuelle Personalien  Der langjährige Co-Geschäftsführer des Versorgungswerks Klinikrente Friedhelm Gieseler (Bild) zieht sich mit 66 Jahren aus der Unternehmensleitung zurück. Er übergibt zum 1. Mai 2020 an seinen Nachfolger Michael Rabes. Der bAV-Experte kommt von Swiss Life und soll die Gesellschaft gemeinsam mit Co-Chef Hubertus Mund führen. Außerdem: Der Großmakler Aon erweitert sein Führungsteam in der Region Süd um Thomas Moll. Der auf Auslandsversicherungen spezialisierte Makler Dr. Walter vergrößert seine Geschäftsleitung. … Lesen Sie mehr ›

Corona: Eiopa lockert die Zügel

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa räumt den Unternehmen wegen der Corona-Krise mehr Freiheiten ein. Die Behörde richtet sich mit Empfehlungen an die nationalen Aufsichten. Sie sollen den Versicherern mehr Flexibilität bei den Berichtspflichten sowie bei der Veröffentlichung der Pandemie-Auswirkungen auf ihr Geschäft gewähren. Die deutsche Finanzaufsicht BaFin unterstützt die Vorschläge. Versicherer sollten bei den Solvenzberichten die angebotene Fristverlängerung in Anspruch nehmen. Die Berichte für das erste Quartal sollten sie indes vorzeitig einreichen, damit die Aufsichten die Pandemie-Folgen erkennen können. … Lesen Sie mehr ›

Lüscher Hämmerli wird neue Finanzchefin bei Helvetia

 Leute – Aktuelle Personalien  Annelis Lüscher Hämmerli folgt auf Paul Norton als CFO der Helvetia-Gruppe. Sie wechselt zum 1. Oktober von ihrer jetzigen Position als Risikochefin beim Vermögensverwalter Swiss Life Asset Managers. Außerdem: Brian Hanuschak leitet ab sofort die internationalen Geschäfte des Assekuradeurs Victor. Paul Jardine, ehemals XL Catlin, wird Mitglied im Beirat des britischen Insurtechs Worry + Peace. … Lesen Sie mehr ›

Von einer, die sich verkalkulierte

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Legosteine gehören in Deutschland zur Kindheit dazu. Aktuell halten die kleinen bunten Bausteine jedoch auch Einzug in die Erwachsenenwelt. Immer mehr Unternehmen nutzen sie, um die Kreativität ihrer Mitarbeiter anzuregen und den Arbeitsalltag aufzulockern. Auch die Swiss Life Deutschland ist diesem Trend verfallen und hat ihn noch auf die Spitze getrieben. Der Versicherer hat die Unternehmensstrategie aus Lego gebaut. … Lesen Sie mehr ›

Europäische Versicherungsaktien: Überraschend positiv

 The Long View – Der Hintergrund  Es gibt drei unerwartete Folgen für Versicherungsaktien aus der aktuellen Situation, die durch Brexit, Niedrigzinsen und Solvency II bestimmt wird. Die britischen Kfz-Versicherer werden gewinnen, wenn das Pfund sich stabilisiert und die Importe von Ersatzteilen billiger werden. Lebensversicherer, die Altbestände abwickeln, stehen dadurch viel besser da. Und das alternative Kapital in der Rückversicherung wird wohl kaum noch stärker wachsen. … Lesen Sie mehr ›

Ergo verzichtet auf Senkung der Überschussbeteiligung

Nach Axa, DEVK und Ideal wollen zwei weitere Lebensversicherer die Überschussbeteiligungen für 2020 stabil halten: Ergo und Swiss Life Deutschland. Bei der Ergo Vorsorge Leben bekommen Kunden 2,55 Prozent gutgeschrieben, bei Swiss Life Deutschland sind es 2,25 Prozent. Erlauben kann sich das Ergo nach eigenen Angaben aufgrund einer umsichtigen und langfristigen Anlagepolitik. … Lesen Sie mehr ›

Bessere BU-Policen für Chemiker und Bergleute

Angestellte der Bergbau-, Chemie- oder Energie-Branche können ab sofort Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitspolicen zu günstigeren Konditionen abschließen. Die Gewerkschaft IG BCE hat mit einem Versicherer-Konsortium aus Swiss Life, R+V und Allianz eine Vereinbarung getroffen. Seit die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) privatisiert wurde, gilt sie als Problemgebiet. Die Policen sind teuer und die Regulierungspraxis der Versicherer ist oft sehr streng. Gewerkschaften hatten lange eine Rückkehr in ein staatliches System gefordert. … Lesen Sie mehr ›

An Datenstandards führt kein Weg vorbei

Die Versicherungsbranche wird die Chancen der Digitalisierung nur nutzen können, wenn sie es endlich schafft, sich auf einheitliche Datenstandards zu verständigen. Nur so können die Unternehmen den Bedürfnissen der Kunden und der Makler langfristig gerecht werden, sagte Lars Drückhammer, Geschäftsführer des Maklerpools Blau Direkt, auf dem PKV-Forum der Continentale in Köln. Auch Continentale-Vorstand Falko Struve (Bild) sieht Handlungsbedarf. Schließlich lebe die Branche von Daten. Nur mit gemeinsamen Standards könne die Branche die steigenden Ansprüche der Kunden befriedigen. … Lesen Sie mehr ›

Finleap holt Ergo-Managerin

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Firmeninkubator Finleap erweitert sein Management: Birte Sewing (Bild), aktuell Leiterin des Bereichs Investmentprodukte bei Ergo, wechselt Anfang November zum Berliner Start-up und wird neue Chief Operating Officer. Außerdem: Der Wirtschaftsprüfer KPMG ernennt Claudia Fell zur Leiterin der Strategie-Beratung für den kürzlich neu geschaffenen Bereich Insurance Management Consulting. Der Finanzvertrieb Swiss Life Select begrüßt Christian Linnewedel als neuen Co-Geschäftsführer. Timo Hertweck wechselt von Südvers zu Element. Der Rückversicherer Liberty Mutual Re und der Großmakler Aon … Lesen Sie mehr ›

Psychische Krankheiten dominieren BU

Die steigende Zahl von Menschen mit psychischen Erkrankungen schlägt sich zunehmend auch in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nieder. Bei der Debeka war im vergangenen Jahr fast jede zweite neue Rentenzahlung auf ein psychisches Leiden zurückzuführen. Depressionen, Angststörungen und Burn-out spielten dabei eine starke Rolle. 2018 gab der Koblenzer Versicherer insgesamt 58,8 Mio. Euro für BU-Renten aus, das war ein Anstieg um 5,8 Prozent. … Lesen Sie mehr ›