Tag Archive for ‘Willis Towers Watson’

Corona beschleunigt Sanierung der Industriesparte

In der globalen Industrieversicherung wird die Corona-Krise die Entwicklungen erheblich verstärken, die sich bereits bei der vergangenen Vertragserneuerungsrunde gezeigt haben. Die Preise, die global und über alle Sparten hinweg zuletzt um zehn Prozent gestiegen sind, dürften sich weiter erhöhen, sagte Fabian Desch, Head of Broking beim Makler und Berater Willis Towers Watson, bei einer Online-Konferenz. Gleichzeitig könnten die Versicherer ihre Kapazitäten weiter zurückschrauben. Das zeigt sich bereits in der D&O-Versicherung, in der es immer mehr Kapazitätsgeber braucht, um die gewünschten … Lesen Sie mehr ›

Industrieversicherung: Rote Zahlen bis 2021

Industriekunden müssen sich auf weiter steigende Preise für ihren Versicherungsschutz einstellen, erwartet die Ratingagentur Fitch. Die Anbieter hatten schon in den vergangenen zwei Jahren die Prämien erhöht, insbesondere in der Sachversicherung. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen, denn die Corona-Pandemie wird die Industrieversicherer schwer treffen. Erst im zweiten Halbjahr 2021 können sie wieder mit technischen Gewinnen rechnen, so die Fitch-Analysten. Für den nordamerikanischen Markt hat der Makler und Berater Willis Towers Watson eine ähnliche Prognose. … Lesen Sie mehr ›

Corona-Roundup: Eiopa, Helvetia, Vermittler

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat aufgrund der Corona-Krise den Zeitplan für den Solvency II-Review um ein halbes Jahr nach hinten geschoben. Statt am 30. Juni 2020 will sie jetzt erst Ende Dezember der Europäischen Kommission Vorschläge für die Überarbeitung des Aufsichtsregimes unterbreiten. Unterdessen bietet die Helvetia Schweizer Restaurants an, 50 Prozent der Betriebsschließungsschäden zu zahlen. In Österreich warnen Vermittler, solche Kompromissangebote anzunehmen. Ein staatlicher Zwang, nicht versicherte Betriebsunterbrechungsschäden zu zahlen, würde US-Versicherer an den Rand der Insolvenz bringen, hat A.M. … Lesen Sie mehr ›

Corona-Roundup: W&W, US-Lebensversicherer, ILS

Auch der Versicherungs- und Bausparkonzern W&W hat sein Gewinnziel für 2020 wegen der Krise nach unten korrigiert. Außerdem: In den USA könnte sich die Zahl der Toten in Verbindung mit dem Corona-Virus allein 2020 auf 100.000 bis 150.000 belaufen mit versicherten Schäden für US-Lebensversicherer von bis zu 7,2 Mrd. Dollar, zeigt eine Studie der Beratungs- und Analysefirma Aite. Willis Towers Watson schätzt die Corona-Schäden für Sachversicherer in Großbritannien und den USA in Schlüsselsparten auf bis zu 80 Mrd. Dollar. Fitch … Lesen Sie mehr ›

Corona-Roundup: Pensionsfonds, Allianz, Bayerische

Die Finanzaufsicht BaFin will Unternehmen bei ihren Verpflichtungen hinsichtlich der betrieblichen Altersversorgung entlasten. Dazu setzt sie die Verpflichtung der Trägerunternehmen bis 2021 aus, ihren Pensionsfonds im Fall von finanziellen Engpässen zusätzliches Kapital zur Verfügung zu stellen. Unterdessen fordert Allianz-Chef Oliver Bäte einen europäischen Notfallfonds zum Ausgleich von Pandemie-Schäden – und der Bund der Versicherten kritisiert die Bayerische, weil sie in der Krise Vermittlern eine erhöhte Provision beim Abschluss von Lebensversicherungen zahlt. Außerdem legt Willis Towers Watson den Verkauf des Maklers … Lesen Sie mehr ›

Corona-Roundup: Eiopa, S&P, Pandemie-Absicherung

Nachdem schon viele Unternehmen aus der Branche ihre Mitarbeiter nach Hause geschickt haben, hat auch die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa ihre Büros geschlossen und den Angestellten Homeoffice verordnet. Unterdessen liefert die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) eine optimistische Einschätzung zur Robustheit der Versicherer in der Krise. In den USA nehmen derweil Pläne für eine staatlich organisierte Rückversicherung für Pandemie-Risiken langsam Gestalt an. … Lesen Sie mehr ›

Helvetia holt Regionaldirektor in den Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei der Deutschlandtochter des Schweizer Versicherers Helvetia verstärkt Michael Arens ab dem 1. Mai 2020 die Geschäftsleitung. Der langjährige Leiter der Kölner Regionaldirektion folgt auf Jürgen Horstmann, der in den Ruhestand geht. Swiss Re hat einen neuen Rückversicherungschef für West- und Südeuropa, und die britische Axa bekommt einen neuen Finanzchef. Außerdem steht fest, wer neben Aon-Präsident Eric Andersen für die Mega-Integration von Aon und Willis Towers Watson verantwortlich sein wird. … Lesen Sie mehr ›

Corona-Roundup: Kreditversicherer, Lloyd’s, M&A

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) schlägt Alarm: Immer mehr Kreditversicherer kürzen wegen der Krise die Versicherungslimits exportierender Unternehmen, moniert der DIHK – und ruft nach dem Staat. Außerdem: Fitch stuft den Ausblick für Lloyd’s of London herab, die Krise kommt britische Reiseversicherer teuer zu stehen – und belastet auch US-Krankenversicherer erheblich. Bei jüngst beschlossenen Übernahmen wie der von Partner Re durch Covéa könnten wegen rückläufiger Aktienkurse Nachverhandlungen drohen. … Lesen Sie mehr ›

Aon und Willis – eine Lawine in Zeitlupe?

 The Long View – Der Hintergrund   Nachdem die beiden Großmakler Aon und Willis Towers Watson in der vergangenen Woche ihre Fusion bekannt gegeben haben, ist der große Aufschrei in der Branche ausgeblieben. Dabei wird dieser Deal vermutlich derjenige sein, der den Maklermarkt am nachhaltigsten beeinflussen wird. Es tun sich viele Möglichkeiten auf, was der neue Riese mit seiner Finanzkraft alles anstellen könnte. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.76 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 76

Manche Übernahmen kündigen sich lange an, andere kommen für die Öffentlichkeit überraschend. Besonders interessant sind sie, wenn sich dadurch die Machtverhältnisse im Wettbewerb ändern und der bisherige Marktführer sogar vom Thron gestoßen wird. Unter welchem Namen wird der neue Großmakler nach der Übernahme von Willis Towers Watson durch Aon im Markt auftreten? Diese und weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 76. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Aon kauft Willis

Der internationale Großmakler Aon kauft für 30 Mrd. Dollar den Rivalen Willis Towers Watson. Das teilten beide Unternehmen am Montag mit. Allerdings fließt kein Bargeld, Willis-Aktionäre erhalten Aon-Aktien mit einem kleinen Aufschlag. Die neue Gruppe wird vor Marsh McLennan zum größten Makler weltweit. Er wird unter Aon firmieren und seinen Sitz in London haben. … Lesen Sie mehr ›

WTW übernimmt den nächsten Pensionsfonds

Der Makler Willis Towers Watson (WTW) konnte einen weiteren Pensionsfonds für sich gewinnen. Er hat die betriebliche Altersversorgung des zur VW-Gruppe gehörenden Münchener Nutzfahrzeugkonzerns MAN in seinen eigenen Pensionsfonds integriert. Die Unternehmen arbeiten schon seit 2007 zusammen. Mit der Übernahme von 22.000 MAN-Betriebsrentnern erhöht sich das Volumen des WTW-Fonds auf 4,5 Mrd. Euro. Zuletzt hatte der Makler die Pensionsverpflichtungen von Innogy und Bosch übernommen. … Lesen Sie mehr ›

bAV kauft man beim Makler

Beim Vertrieb von Produkten der betrieblichen Altersversorgung (bAV) spielen Makler und Mehrfachagenten die größte Rolle beim Neugeschäftsvolumen. Das geht aus einer Studie des Maklers und Beraters Willis Towers Watson zu Vertriebswegen in der Lebensversicherung 2018 hervor. Auch bei den großen Lebensversicherern ist die bAV mittlerweile oft die wichtigste Produktgruppe. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Broker Talk über Aon und Willis

 Herbert Frommes Kolumne  Versicherungsmakler quatschen nun mal gern, das gehört zu ihrem Berufsbild. Mancher Versicherer tut Informationen, die ihm nicht passen, gerne als Broker Talk ab, als Maklergewäsch. Aktuell gibt es aber eine ganz andere Art von Broker Talk: Es wird heftig spekuliert über ein neues Angebot von Aon für den Konkurrenten Willis. Mindestens drei verschiedene Möglichkeiten eines solchen Zusammengehens werden im Markt diskutiert. Klar ist: Der 6. März ist ein entscheidendes Datum. … Lesen Sie mehr ›