Archiv ‘Zurich’

D&O: VW kostet dreistellig

Die Ansprüche des VW-Konzerns gegen zwei Ex-Manager wegen des Dieselskandals dürfte die D&O-Versicherer eine dreistellige Millionensumme kosten, erwarten Marktexperten. Führender Versicherer des Risikos ist die Zurich. Der Aufsichtsrat des Konzerns – hier sein Werk in Wolfsburg – hat am Freitag Ansprüche gegen den früheren Konzernchef Martin Winterkorn und den Ex-Audi-Chef Rupert Stadler wegen „fahrlässiger Pflichtverletzungen“ angekündigt. Winterkorn weist die Vorwürfe zurück, zeigt aber Verständnis für den Aufsichtsrat. Das Ziel dürfte ein Vergleich mit den Versicherern sein. … Lesen Sie mehr ›

D&O-Versicherer vor Großschäden

Die in Deutschland tätigen D&O-Versicherer müssen aktuell mit zwei Großschäden fertig werden. Nach Informationen des Versicherungsmonitors deckt ein Konsortium, an dem auch die großen Adressen des deutschen D&O-Marktes beteiligt sind, die von einem Bonner Makler arrangierte D&O-Deckung für die insolvente Greensill-Bank. Am Freitag hat außerdem der VW-Konzern mitgeteilt, dass er von seinem früheren Chef Martin Winterkorn und von Ex-Audi-Chef Rupert Stadler Schadenersatz im Zusammenhang mit dem Dieselskandal verlangt. … Lesen Sie mehr ›

Courtois kehrt zur Axa zurück

 Leute – Aktuelle Personalien  Der ehemalige General Manager der Generali Frédéric de Courtois gehört bald wieder zur Führungsriege der Axa. Nach einem fünf Jahre währenden Gastspiel bei dem italienischen Versicherer kehrt er zur Axa zurück, für die er zuvor schon mehr als 20 Jahre gearbeitet hatte. Er wird neben George Stansfield stellvertretender Chef des Konzerns und soll das Strategieprogramm von Axa-Chef Thomas Buberl vorantreiben. Der französische Versicherer hat daneben noch weitere Veränderungen im Management bekannt gegeben – ebenso wie die Zurich-Tochter DA Direkt. … Lesen Sie mehr ›

Zurich will im Mittelstand wachsen

Die Zurich hat die vergangenen drei Jahre nach Ansicht von Deutschlandchef Carsten Schildknecht gut gemeistert. Überwunden sieht er Probleme mit Wachstum, Kosten, volatilen Ergebnissen und unzufriedenen Mitarbeitern, mit denen die Gesellschaft in der Vergangenheit zu kämpfen hatte. 2020 hat sich der Versicherer trotz Corona-Krise wacker geschlagen. Dabei halfen auch Kooperationen wie mit der Deutschen Bank in der Lebensversicherung und bei Elektronikpolicen mit Media Markt Saturn. Zulegen will die Gesellschaft künftig aber auch im Gewerbe- und Industriesegment. … Lesen Sie mehr ›

Friederike Krieger

Corona, Solvency und Erneuerung

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Bilanzzahlen des Alte Leipziger-Hallesche-Konzern, der Itzehoer und der Gothaer, außerdem der Fünf-Jahres-Plan der Zurich, der Solvency II-Review sowie eine Mitgliederbefragung des GVNW … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Versicherung: Gewinner und Verlierer

 Versicherungsmonitor-Analyse  Die HUK-Coburg hat innerhalb von zehn Jahren ihren Bestand in der Kfz-Versicherung um über 40 Prozent ausgebaut und kam 2019 auf 12,43 Millionen Fahrzeuge. Im Gegensatz dazu ist die Allianz geringer als der Markt gewachsen. Allerdings: Nach Beiträgen waren die Münchener auch 2019 noch Marktführer. Am schlechtesten entwickelten sich die Stückzahlen von Talanx, Zurich, Ergo und Nürnberger. Das zeigt eine Untersuchung der Ratingagentur Assekurata für den Versicherungsmonitor. Hier der zweite Teil unserer großen Analyse des Kfz-Versicherungsmarktes. … Lesen Sie mehr ›

Weniger Gehalt für Zurich-Chef Greco

Der Rückgang des operativen Ergebnisses und des Nettogewinns im vergangenen Jahr hat für Mario Greco (Bild), Chef des Schweizer Versicherers Zurich, leichte Gehaltseinbußen zur Folge gehabt. Insgesamt war das von der Corona-Krise geprägte Geschäftsjahr 2020 für das Top-Management aber nicht mit wesentlichen monetären Abstrichen verbunden, insbesondere Verwaltungsratschef Michel Liès konnte bei der Vergütung deutlich zulegen. Mit der Performance während der Krise zeigt sich Zurich zufrieden. Auch in puncto Nachhaltigkeit sieht sich das Unternehmen stark aufgestellt. … Lesen Sie mehr ›

Allianz plant 25 Impfstraßen

 Exklusiv   Die Impfkampagne der Bundesregierung hat viel Kritik auf sich gezogen. Zuerst gab es zu wenig Impfstoff und nun geht das Impfen nicht schnell genug. Versicherer und andere Unternehmen wollen jetzt ihre Belegschaft selbst impfen, um die öffentlichen Impfzentren zu entlasten. Der Versicherungsmonitor hat bei Allianz, Versicherungskammer Bayern, Provinzial, Zurich, Marsh, Aon und MRH Trowe nachgefragt, wie ihre Pläne aussehen und welche Schwierigkeiten es gibt. Die Allianz plant bis zu 25 Impfstraßen für ihre Mitarbeiter in Deutschland. … Lesen Sie mehr ›

Signorelli wird Industriechefin bei Zurich

 Leute – Aktuelle Personalien  Sierra Signorelli ist neue Chief Executive Officer Commercial Insurance und Mitglied der Geschäftsleitung beim Schweizer Versicherer Zurich. Sie folgt auf James Shea, der das Unternehmen verlässt. Außerdem bekommt der Direktversicherer Verti mit Alfredo Castelo einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Der Gewerbe- und Industrieversicherer Chubb hat einen neuen Leiter für das Feuer-Industriegeschäft in Deutschland und Österreich. Personelle Veränderungen gibt es auch beim Insurtech Friendsurance, beim britischen Start-up Tractable und bei Liberty Specialty Markets. … Lesen Sie mehr ›

Axa-Vorstand Endres wechselt zur R+V

 Exklusiv  Klaus Endres, einer der wichtigsten Manager im Vorstand der Axa Deutschland, verlässt den Konzern. Nach Informationen des Versicherungsmonitors geht er zur R+V. Endres gilt als eines der jungen Vorstandstalente in der deutschen Assekuranz. Über die Gründe für seinen Wechsel gibt es nur Spekulationen. Der einstige McKinsey-Berater war in seiner bisherigen Karriere in der Versicherungsbranche neben der Axa auch bei der Zurich tätig. … Lesen Sie mehr ›