Archiv ‘Axa’

Schlechtes Branchenimage verprellt Fachkräfte

Versicherer suchen hochkarätige Kandidaten für Führungs- und Analyseaufgaben. Die versuchen sie mit Mentoring-Programmen, Karrierechancen und entsprechend hoher Vergütung zu locken. Das ist auch notwendig, denn die Branche ist bei Nachwuchstalenten nicht besonders beliebt. Prekär ist auch die Bewerbersituation im Vertrieb. Versicherer müssen sich als Arbeitgeber besser präsentieren, damit ihnen nicht die Bewerber ausgehen, warnen Experten. … Lesen Sie mehr ›

Marsh-Manager Braun geht zu XL

Versicherer und Makler stocken ihre Teams auf: Marcel Braun stößt zum Management-Team der XL Group. Das Maklerunternehmen Mesterheide beruft Thomas Holle zum Leiter des neuen M&A-Bereichs. An anderer Stelle wird ein Posten frei: Ingo Koch hört als Pressesprecher der Axa auf und wechselt in gleicher Position zur Schufa. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. … Lesen Sie mehr ›

Streit im Roland-Aufsichtsrat

Die Zukunft des Kölner Rechtsschutzversicherers Roland ist ungewiss. Zumindest Großaktionär Axa sucht nach neuen Konzepten für das Unternehmen. Über Gespräche zwischen Axa-Deutschlandchef und Roland-Chefaufseher Thomas Buberl mit Arag-Eigner Paul-Otto Faßbender gab es Krach im Aufsichtsrat der Kölner Gesellschaft. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Erfolgreich mit der Systemrelevanz

Herbert Frommes Kolumne: Die Einstufung von weltweit neun Versicherern als systemrelevant wird Bestand haben, auch Rückversicherer werden folgen. Die betroffenen Gesellschaften sollten sich Gedanken machen, wie sie ihre Einstufung positiv wenden können. Auch andere haben es mit verstärker Aufsicht zu tun: Die W&W-Gruppe gehört zu den Finanzkonzernen, die künftig von der Europäischen Zentralbank beaufsichtigt werden. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Trügerischer Aktienboom

Ihre Branche leidet unter den niedrigen Zinsen und schwachem Neugeschäft, aber die Aktienkurse der meisten börsennotierten europäischen Versicherer haben in den vergangenen zwölf Monaten kräftig zugelegt. Allerdings ist allzu viel Optimismus in den Chefetagen nicht angebracht. Denn beim Anstieg der Kurse spielen – das ist schon fast ironisch – wiederum die niedrigen Zinsen für Anleihen eine Rolle, außerdem steigende Preise in der Schaden- und Unfallversicherung. Daneben haben Anleger Hoffnungen auf höhere Dividenden und Aktienrückkäufe. … Lesen Sie mehr ›