Archiv ‘Element’

Element holt Astrid Stange in die Führung

 Leute – Aktuelle Personalien  Die ehemalige Axa-Vorständin Astrid Stange hat einen neuen Wirkungsort gefunden. Die 56-Jährige wird ab August gemeinsam mit CEO Christian Macht den Berliner Digitalversicherer Element führen. Außerdem: Die Allianz Versicherungs-AG bekommt eine neue Schadenchefin. Der Technologieanbieter Thinksurance vergrößert seine Geschäftsführung, und der Makler und Berater Willis Towers Watson hat einen neuen Chef für Frankreich. … Lesen Sie mehr ›

Der etwas andere Immobilienboom

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Immobilien sind aktuell in aller Munde. In der Versicherungsbranche geht es dabei normalerweise um Investitionen in Gebäudekomplexe und vielleicht noch um Elementarschadenpolicen. Doch in der vergangenen Woche spielten Immobilien in einem ganz anderen Zusammenhang eine Rolle. Bei gleich mehreren Unternehmen aus der Branche standen schöne Gebäude im Fokus. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 192

VM NewsQuiz Nr. 192

Das Automobil hat nicht nur für den Industriestandort Deutschland eine große Bedeutung, auch die Versicherungsbranche ist sich dessen Wichtigkeit bewusst. Mit welchem Autohandel-Insurtech kooperiert der Digitalversicherer Element? Diese und weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 192. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Mobilversichert-Gründer startet mit neuem Start-up

Versicherungen möglichst niedrigschwellig an die Kundinnen und Kunden bringen – das ist das Ziel von Manuel Ströh. Der Gründer und ehemalige Geschäftsführer der Maklerplattform Mobilversichert hat den Assekuradeur Fresh Insurance Services gegründet, der Versicherungen über den Messengerdienst Whatsapp verkauft. Ströh schwört auf den ungewöhnlichen Vertriebsweg. Im Gespräch mit dem Versicherungsmonitor erklärt er, warum ein Frosch dem Start-up zum Erfolg verhelfen soll. … Lesen Sie mehr ›

Ausweg aus der Cyberkrise gesucht

Die Zukunft der Cyberversicherung ist angesichts der aktuellen Krise mit steigenden Prämien und sinkenden Kapazitäten ungewiss. Darin waren sich Maya Bundt vom Rückversicherer Swiss Re und Eric Schuh vom Digitalversicherer Element auf einer Veranstaltung in Berlin einig. Schuh warb für mehr Gestaltungswillen der Branche, um von den Wachstumschancen zu profitieren. Wichtig sei es, Standards zu setzen. … Lesen Sie mehr ›

Herwig wird viertes Mitglied im ADAC-Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Die ADAC Versicherung AG aus München bestellt zum 1. Oktober 2022 Sascha Herwig als viertes Mitglied in den Vorstand. Herwig kommt von der Alten Leipziger und bringt zusätzlich noch Start-up-Erfahrung mit in seine neue Position. Außerdem: Nachfolger von Thomas Wolf beim Rechtschutzversicherer Deurag wird vorerst ein Signal Iduna-Mitarbeiter, und Axa XL befördert eine langjährige Mitarbeiterin. … Lesen Sie mehr ›

In diesen Feldern tüfteln die Insurtechs

 Exklusiv  Der deutsche Versicherungsmarkt zählt aktuell knapp 200 Insurtechs. So divers wie die Anforderungen der Branche sind auch die Geschäftsfelder der jungen Unternehmen. Die größte Gruppe bilden Start-ups, die mit neuen Technologien das Kerngeschäft der Versicherer unterstützen und modernisieren wollen, zeigt ein Marktüberblick der Versicherungsforen Leipzig. Beliebt sind außerdem Versicherungsprodukte in der Schaden- und Unfallsparte. Die Lebensversicherung scheint weitaus weniger Gründer zu überzeugen. … Lesen Sie mehr ›

Ex-Getsafe-Manager gründet neues Insurtech

Die Wohngebäudeversicherung gilt als komplexe und wenig profitable Sparte. Junge Anbieter versuchen trotzdem ihr Glück – so auch ein neues Insurtech aus Heidelberg. Enzo will durch Prävention und Früherkennung Schäden bestenfalls verhindern. Dafür setzt das Start-up auf Sensoren, die Versicherungsnehmer kostenlos erhalten. Mitgründer des Jungunternehmens ist Sascha Wolf, der zuletzt als Chief Product Officer für den Digitalversicherer Getsafe tätig war. … Lesen Sie mehr ›

Wochenspot: Solvenzberichte der Insurtechs

 Wochenspot – der Podcast  Einmal in der Woche gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe diskutieren Redakteurin Kaja Adchayan und Berlin-Korrespondent Jonas Tauber über die Solvenzberichte von jungen Digitalversicherern wie Element und Neodigital. Weil ihre Geschäftsberichte oft mit zeitlichem Verzug erscheinen, bieten die SFCR-Berichte frühzeitige Einblicke in das abgelaufene Geschäftsjahr. … Lesen Sie mehr ›

Element mit mehr Beiträgen und Kosten

Element, der auf White Label-Policen spezialisierte Digitalversicherer, hat 2021 eine Reihe neuer Produkte auf den Markt gebracht und konnte seine Beitragseinnahmen um etwa 60 Prozent steigern. Das zeigt der SFCR-Bericht. Allerdings legte wegen hoher Kosten auch der versicherungstechnische Verlust zu. 2022 soll das Wachstum weiter anziehen, Element bereitet weitere interessante Produkte für den Marktstart vor. … Lesen Sie mehr ›

Element startet Auslandsexpansion

Der Digitalversicherer Element hat seine verschobenen Auslandspläne reaktiviert. Das Insurtech bietet in Österreich bereits eine Garantieversicherung für Gebrauchtwagen und seine parametrische Cloud-Ausfallversicherung an. Die Cloud-Deckung soll in den kommenden Monaten auch in Italien und Frankreich auf den Markt kommen. Weitere EU-Länder sollen danach folgen. Daneben hat das Unternehmen weitere Projekte in der Pipeline. … Lesen Sie mehr ›