Archiv ‘Ping An’

A.M. Best-Rangliste: Axa vor Allianz und Generali

Die Versicherer Axa, Allianz und Generali konnten 2021 bei den Nettoprämieneinnahmen zulegen, auf ihre Platzierungen in einem aktuellen Ranking der Ratingagentur A.M. Best hat sich das allerdings nicht ausgewirkt. Sie alle bleiben unverändert auf ihren Plätzen: Die Axa belegt Platz sieben, die Allianz und Generali folgen auf Platz acht und zehn. Nach Vermögenswerten ohne Bankgeschäft zeigt sich ein anderes Bild. Hier hat die Allianz die Nase vorn. … Lesen Sie mehr ›

2022: Der Jahresrückblick Teil 2

Bei der Allianz kommen weitere Details zum Structured Alpha-Skandal ans Licht, der Versicherer bekennt sich schuldig, Anleger betrogen zu haben. Im Übernahmekampf unter deutschen Maklern bringen sich neue Spieler in Stellung. Der Run-off-Markt nimmt wieder an Fahrt auf. Der Versicherungsmonitor blickt auf interessante Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres zurück. Hier der zweite von insgesamt drei Teilen. … Lesen Sie mehr ›

Konsolidierung bei Versicherern ist unvermeidbar

Versicherer, die an altbewährten Methoden, Vertriebskanälen und Strategien festhalten, haben keine Chance, künftig bestehen zu bleiben. Das war die Quintessenz einer Diskussionsrunde mit Vertretern von Verivox, Generali, Provinzial und dem Berater SMP. Die Digitalisierung wie auch Tech-Konzerne, die in den Markt drängen, werden den Druck erhöhen und letztlich zu einer Konsolidierungswelle führen, waren die Experten überzeugt. Allerdings muss ein Zusammenschluss nicht immer negativ sein. … Lesen Sie mehr ›

Ökosysteme: Wettrennen um die digitale Schnittstelle

 Meinung am Mittwoch  Noch vor wenigen Jahren sahen Versicherer das Thema Ökosystem primär als mögliches Innovationsfeld, also als Option, nicht als Notwendigkeit. Inzwischen steht außer Zweifel: Ökosysteme sind im Kommen. Die zunehmende Verwischung von Grenzen nutzen auch branchenfremde Akteure eifrig, um im Versicherungs­bereich mitzumischen. Das digitale Kundenerlebnis prägen sie ohnehin längst. Somit stellt sich die Frage: Wer gewinnt das Rennen um die Kunden? … Lesen Sie mehr ›

Lloyd’s bleibt im ikonischen Hauptsitz

Das berühmte Gebäude in der One Lime Street und der Versicherungsmarkt Lloyd’s of London gehören für viele Londoner zusammen. Im Zuge der Corona-Pandemie schien es dennoch möglich, dass der Marktplatz in ein kleineres Gebäude umzieht – so reibungslos war der Übergang ins Homeoffice gelaufen. Nun steht fest: Lloyd’s wird nicht vorzeitig umziehen und verhandelt sogar über eine Verlängerung des Vertrages, berichtet die FT. … Lesen Sie mehr ›

Wochenspot: Mehr KI, weniger Ausreden

 Wochenspot – der Podcast  Einmal in der Woche gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe diskutieren Redakteurin Kaja Adchayan und Herausgeber Herbert Fromme über die Chancen und Risiken, die der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Versicherungsbranche mit sich bringt. Sie sprechen über die Gründe für den langsamen Fortschritt bei den Versicherern hierzulande und die Möglichkeiten, die es trotz Datenschutz und anderer Hürden gibt. … Lesen Sie mehr ›

Guerrilla-Methoden in One Lime Street

 Nachschlag – der aktuelle Kommentar  Das ikonische Inside-out-Gebäude mit der Adresse One Lime Street in London ist vielen als Lloyd’s-Hauptsitz bekannt. Allerdings gehört die Immobilie dem chinesischen Versicherer Ping An. Der plant schon mal die Zukunft des Gebäudes nach Lloyd’s und hat Architekten dorthin geschickt, um Pläne zu erstellen – obwohl der Versicherungsmarkt noch nicht einmal entschieden hat, ob er ausziehen möchte. … Lesen Sie mehr ›

Ping An bekommt Covid zu spüren

Durch die Unsicherheiten an den internationalen Märkten infolge der Corona-Krise sind Chinesinnen und Chinesen zurückhaltender beim Kauf von Lebens- und Krankenversicherungen geworden. Das hat der chinesische Versicherer Ping An im vergangenen Jahr zu spüren bekommen. Der Nettogewinn ging um 29 Prozent auf 101,6 Mrd. Yuan (14,4 Mrd. Euro) zurück. Dazu beigetragen haben auch Wertminderungen bei Immobilieninvestments. Sehr gut läuft bei Ping An hingegen der Einsatz von künstlicher Intelligenz. … Lesen Sie mehr ›

Warum es Ökosysteme so schwer haben

 The Long View – Der Hintergrund  Die Versicherungsbranche ist immer noch sehr zögerlich, was plattformbasierte Ökosysteme angeht. Dass es bisher erst wenige gute Beispiele gibt, hat nicht so sehr mit dem mangelnden Erfolg des Geschäftsmodells zu tun, sondern vielmehr mit schlechtem Management und der unzureichenden Berücksichtigung von Erfolgsfaktoren der Plattformökonomie. Die Gründe lassen sich mit vier Thesen erklären. … Lesen Sie mehr ›

Fünf Mythen der Digitalisierung in der Versicherung

 The Long View – Der Hintergrund  Versicherer müssen und können sich in den nächsten Jahren zu Technologieunternehmen entwickeln. Die Startvoraussetzungen dafür sind gut: Die deutsche Versicherungsbranche ist digital viel weiter als ihr oftmals – auch in den eigenen Reihen – zugetraut wird. Zunächst gilt es aber, alte Vorurteile über Bord zu werfen und mit den gängigen Mythen über die Digitalisierung aufzuräumen. … Lesen Sie mehr ›

Rundum-Kümmerer sind im Vorteil

 Themenschwerpunkt Megatrends 2025  Während in China, der Schweiz und Großbritannien digitale Erlebniswelten namens Ökosystem bei Versicherern aus dem Boden schießen, streiten deutsche Gesellschaften noch, ob sie das überhaupt können. Dabei ist schnelles Handeln gefragt. Denn auch Ansätze im Kleinen können erfolgreich sein. In seinem neuen gedruckten Dossier wirft der Versicherungsmonitor einen Blick in die Zukunft der Versicherer und auf die Megatrends 2025. … Lesen Sie mehr ›

Europäische Versicherer hinken hinterher

Viele Versicherer gehen mit der Zeit und implementieren bereits künstliche Intelligenz in ihre Systeme, um Prozesse zu optimieren. In Südost- und Zentralasien nutzt man die Wachstumschancen durch Machine Learning und Artificial Intelligence schon lange – vor allem im Umgang mit Kunden. Europäische Versicherer hingegen hinken hinterher und nutzen solche Applikationen meist nur zur Kosteneinsparung. Zu diesem Ergebnis kommt das Bonner Beratungsunternehmen Simon-Kucher & Partners in seinem aktuellen Marktbericht. … Lesen Sie mehr ›

Allianz verpasst den ersten Platz

Der Allianz-Konzern landet im weltweiten Ranking des britischen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Insuramore gleich in mehreren Kategorien unter den Top Fünf. Für den ersten Platz hat es allerdings in keinem Bereich gereicht. Das dürften die Münchener mit Blick auf die Konkurrenz verschmerzen. Während Ping An gemessen an der Bilanzsumme die Nase vorn hat, kommt die United Health Group auf das meiste Direktgeschäft. … Lesen Sie mehr ›