Archiv ‘Signal Iduna’

Von den Dynamo-Fans lernen

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Bekanntlich gibt es eine Reihe von merkwürdigen Sponsoring-Vereinbarungen von Versicherern und Sportorganisationen. Aber die Nachricht, die uns jetzt erreichte, lässt besonders aufhorchen: Der Landwirtschaftliche Versicherungsverein Münster (LVM) ist künftig Sponsor des Zweitligaklubs Dynamo Dresden. Was will uns die Gesellschaft  damit sagen? Wahrscheinlich will sie ihr Image radikal verändern. … Lesen Sie mehr ›

Trendwechsel bei Insurtechs

 Medienanalyse  Die Pläne, Konzepte und Innovationen der Versicherer rund um das Thema Digitalisierung waren zuletzt erneut Gegenstand intensiver medialer Debatte. Die Autoren nehmen einen Trendwechsel in der Insurtech-Branche wahr: Während die Start-ups im Versicherungssektor sich zunächst vor allem auf die Vermittlung von Dienstleistungen konzentrierten, drängen sie nun zunehmend mit eigenen Versicherungen auf den Markt. Obwohl die etablierten Anbieter die erste Angriffswelle der Insurtechs vergleichsweise gut überstanden haben, bergen die neuen Trends weiterhin beachtliche Gefahren für ihr Geschäft. … Lesen Sie mehr ›

Signal Iduna: Millionen für Element und Finleap

Bei der Vorstellung der Bilanz am 7. Juni 2017 verkündete Signal Iduna-Chef Ulrich Leitermann nicht ohne Stolz, dass sich der Konzern an dem gerade in Berlin gegründeten Versicherer Element beteiligt hat. Einzelheiten wollte Leitermann damals nicht nennen. Jetzt wird klar, dass es sich um mehr als eine kleine Beobachtungsbeteiligung handelt. Nach Informationen des Versicherungsmonitors hat sich die Signal Iduna auch mit erheblichen Mitteln an Finleap beteiligt, der Gründer- und Obergesellschaft von Element. … Lesen Sie mehr ›

Signal Iduna lässt sich Digitalisierung etwas kosten

Die Signal Iduna investiert massiv in den digitalen Umbau des Konzerns. Der Versicherer hat eine eigene Gesellschaft gegründet, die in den nächsten fünf Jahren bis zu 100 Mio. Euro in digitale Lösungen investieren kann. Konzernchef Ulrich Leitermann sieht das digitale Engagement als notwendige Ergänzung des traditionellen Geschäfts, aber nicht als Ersatz. Entscheidend sei das, was der Kunde wolle. Bei seinem Kostensenkungs- und Umbauprogramm liegt der Konzern im Plan. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Nebenwirkungen der Nahles-Rente

 Herbert Frommes Kolumne  Für eigenständige Vertriebsorganisationen und die Außendienste vieler Versicherer wird es eng. Dafür sorgen einerseits die Nahles-Rente, andererseits die Reform der Zinszusatzreserve, die sich die Parteien bezahlen lassen werden. Ein Provisionsdeckel ist wahrscheinlich. Die Nahles-Rente wird ihre Wirkung direkt und indirekt entfalten, wegen der Kostenbremse und des Opt-Out-Systems. Der Markt für privat verkaufte Lebensversicherungen wird schlicht kleiner werden, und die Debatte über die Kosten an Schärfe gewinnen. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Kooperationswille dringend benötigt

 Herbert Frommes Kolumne  Es dringt wenig nach außen, die meisten Verhandlungen bleiben unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung. Aber zwischen vielen Versicherern gibt es Gespräche über alle möglichen Formen der Kooperation. Das gab es zwar schon öfter, meistens waren die Ergebnisse aber mager. Das könnte in dieser Runde anders sein – wenn sich die Gesellschaften trauen. Es gibt erste Ergebnisse, zum Beispiel das Vergleichsportal KV Fux von Concordia, Debeka und HUK-Coburg. Doch viele Vorstände zögern. … Lesen Sie mehr ›

Privatklinik verklagt Signal Iduna

Die Signal Iduna und die private Emma Klinik aus Seligenstadt streiten über die Frage, ob das Krankenhaus umsatzsteuerpflichtig ist. Die Klinik veranschlagt für ihre Leistungen Umsatzsteuer, die Signal weigert sich, diese zu erstatten und macht die Versicherten vor einer Behandlung auch darauf aufmerksam. Dadurch hat die Emma Klinik nach eigenen Angaben bereits Patienten verloren. Trotz einer einstweiligen Verfügung durch das Oberlandesgericht Frankfurt hält der Versicherer an seinem Vorgehen fest. Deshalb klagt die Emma Klinik vor dem Landgericht Darmstadt. … Lesen Sie mehr ›

Signal Iduna warnt vor Digital-Hype

Der mittelgroße Versicherer Signal Iduna will die Zusammenarbeit mit Insurtechs weiter ausbauen, sieht aber gleichzeitig Gefahren im Trend zur Digitalisierung der Gesellschaft. Nicht alles, was technisch machbar sei, sei auch wünschenswert, sagte Vorstandschef Ulrich Leitermann. An der Begrenzung des Online-Vertriebs will der Versicherer festhalten – nur bei wenigen Produkten wie der Reisekrankenversicherung will er den Direktabschluss ermöglichen, während auch bei der Kfz-Versicherung der Verkauf nur über Agenten und Makler möglich ist. Mit den Zahlen für 2016 ist Leitermann „einigermaßen zufrieden“. Der Sponsor des Stadions von Borussia Dortmund ist besorgt wegen der Fan-Krawalle gegen Anhänger des Rivalen RB Leipzig. … Lesen Sie mehr ›

Aktuelle Serie: Digitale Trends 2017

 Digitale Trends 2017  In unserer Serie “Digitale Trends 2017” stellen wir einige Initiativen vor, die für den Preis “Versicherungs-Leuchtturm” eingereicht wurden. Er wurde am 6. Dezember in Köln von Süddeutscher Verlag Veranstaltungen und Google verliehen. Hier finden Sie alle Teile der Serie unter anderem mit Allianz, Cosmos Direkt, Ergo Direkt, Arag, Signal Iduna. … Lesen Sie mehr ›

Neuer PKV-Dienstleister legt los

LM+, die von Barmenia, Gothaer, Hallesche und Signal Iduna initiierte Leistungsmanagementgesellschaft für die private Krankenversicherung (PKV), ist noch im Aufbau begriffen, hat aber bereits ein erstes Pilotprojekt gestartet. Um die Versorgung von Versicherten mit psychischen Erkrankungen zu verbessern, kooperiert das Unternehmen mit den Asklepios-Kliniken in Hamburg. Bewährt sich das Konzept, soll es bundesweit ausgerollt werden. LM+ ist offen für die Zusammenarbeit mit weiteren PKV-Unternehmen, betonen die Geschäftsführer Thomas Soltau und Michael Gewaltig. … Lesen Sie mehr ›

Laufend mehr Rabatt

 Digitale Trends 2017  Wer sich viel bewegt, tut etwas für seine Gesundheit und das sollte belohnt werden. Dies ist der Grundgedanke hinter AppLife, einem neuen Angebot zur Berufsunfähigkeitsversicherung von Sijox, dem Vertriebsarm der Signal Iduna für junge Kunden. Per App und Schrittzähler des Smartphones wird für den Tarif das tägliche Schrittpensum erfasst, fleißige Läufer können die Prämie so um bis zu 42 Prozent reduzieren. Für Sijox und Signal Iduna ist dies eine Möglichkeit, Erfahrungen mit neuen technischen Möglichkeiten zu sammeln. … Lesen Sie mehr ›